Zum Inhalt springen

625 Millionen Dollar Das Drama hinter dem größten DeFi-Raub aller Zeiten

Ein DeFi-Desaster, das bis in den Mainstream hinein Wellen schlägt. 625 Millionen US-Dollar sind weg und Nordkorea steht unter Verdacht.

Giacomo Maihofer
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen
DeFi Hacker

Quelle: Shutterstock

| Hacker
  • Ende März 2022 stehlen Cyberkriminelle etwa 625 Millionen US-Dollar vom populärsten Blockchain-Spiel der Welt, “Axie Infinity”.
  • Wäre es ein Bankraub gewesen, wäre es einer der verheerendsten der Weltgeschichte.
  • Wochen später meldet das FBI: Hinter dem Angriff steckt Lazarus, die Schattenarmee des nordkoreanischen Diktators Kim Jong-un.
  • Der größte DeFi-Hack der Geschichte wirft ein Schlaglicht auf eine Cyberschlacht, die im DeFi-Sektor hinter den Kulissen seit Monaten tobt, zwischen Entwicklern, Geheimdiensten und Hackern aller Art.
  • Denn Hacker haben eine Schwachstelle in DeFi gefunden, die auf Dauer das ganze Ökosystem gefährden kann.
  • Im aktuellen BTC-ECHO Magazin nehmen wir den Fall gemeinsam mit führenden Blockchain-Sicherheitsexperten für euch unter die Lupe.
BTC-ECHO Magazin (Print & Digital) ab 4,99 EUR
Das BTC-ECHO Magazin ist das führende deutschsprachige Magazin seit 2014 zu den Themen Bitcoin, Blockchain, NFTs & Kryptowährungen.
Zum Magazin
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazin
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #59 Mai 2022
Ausgabe #58 April 2022
Ausgabe #57 März 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.