Zum Inhalt springen

"3,36 Milliarden US-Dollar" 50.676 Bitcoin von Silk-Road-Betrüger beschlagnahmt

US-Behörden fanden bei einem ehemaligen Nutzer der Plattform mehrere tausend Bitcoins, die als gestohlen galten. Der Angeklagte habe sich schuldig bekannt.

Dominic Döllel
 | 
Teilen
Silk Road

Beitragsbild: Shutterstock

| Der fast vergessenen, "digitale" Goldschatz wurde gehoben.
  • Gestern teilte das US-Justizministerium von New York die Beschlagnahmung von fast 51.000 Bitcoin aus Silk-Road-Zeiten mit.
  • Demnach habe sich der aus Gainsville, Florida stammende Angeklagte, James Zhong, des Überweisungsbetrugs für schuldig bekannt.
  • Entsprechend der Staatsanwaltschaft habe er “diese Bitcoin im Jahr 2012 unrechtmäßig aus dem Dark Web der Silk Road erhalten”.
  • Der US-Anwalt Damian Williams erklärte: “Dieser Fall zeigt, dass wir nicht aufhören werden, dem Geld zu folgen, egal wie fachmännisch es versteckt ist, sogar bis zu einer Platine im Boden einer Popcorndose.”
Quelle: US-Anwaltschaft, Southern District of New York.
  • Derweil beschlagnahmte die Regierung neben den Bitcoin-Beständen noch Unternehmensanteile und rund 661.900 US-Dollar Bargeld.
  • Zhong habe 2012 eine Sicherheitslücke im System der Silk Road ausgenutzt und anschließend “ungefähr 50.000 BTC gestohlen”.
  • Die Silk Road war eine im Februar 2011 gestartete Darknet-Seite, deren Schwerpunkt in erster Linie auf dem Verkauf von Drogen lag.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Trade über 240 Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum auf Phemex, der Plattform für Einsteiger als auch erfahrene Investoren.
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #65 November 2022
Jahresabo
Ausgabe #64 Oktober 2022
Ausgabe #63 September 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Kursziele, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.