Samsung lanciert neues Blockchain Smartphone

Quelle: Shutterstock

Samsung lanciert neues Blockchain Smartphone

Samsung bringt ein weiteres Blockchain Smartphone auf den Markt. Das Gerät ist bereits ab dem 5. September in Südkorea verfügbar. Was es sich damit auf sich hat und welche weiteren Geräte demnächst auf den Markt zukommen.

Der südkoreanische Technikkonzern Samsung hat ein weiteres Blockchain Smartphone vorgestellt. Hierbei handelt es sich um eine Variante des Galaxy Note 10. Das Telefon bietet erweiterten Support für die Blockchain-Plattform Klaytn, daher auch der Name: KlaytnPhone.

Das Wall Street Journal berichtet, dass das Gerät bereits ab heute (dem 5. September) in Südkorea verfügbar ist. Über einen Verkaufsstart in anderen Staaten ist noch nichts bekannt. Das Journal beruft sich hierbei auf „Menschen, die mit der Materie vertraut sind.“ Samsung hat demnach eine Krypto-Wallet sowie diverse Blockchain Apps auf dem KlaytnPhone vorinstalliert. Der Preis soll sich auf etwa 1.000 US-Dollar belaufen.

Samsung kooperiert mit Internetriese Kakao

Samsung entwickelte das Smartphone in Kooperation mit dem großen südkoreanischen Messenger-Anbieter Kakao. Kakao enthüllte jüngst die Blockchain-Plattform Klaytn, nach der das Samsung-Gerät benannt wurde. Die Plattform ist spezialisiert auf dezentrale Anwendungen. Mit dem KlaytnPhone wird es möglich sein, Transaktionen auf der Klaytn-Plattform durchzuführen. Allerdings können auch andere Android-Geräte die Blockchain Apps von Klaytn nutzen.

Käufer des neuen Samsung Smartphones sollen überdies eine noch unbestimmte Menge an Klay Token erhalten. Obwohl die Klaytn-Plattform bereits im Juni ihren Betrieb aufnahm, ist dieser plattformeigene Token bislang noch nicht auf Krypto-Börsen gelistet.

Auch Samsung Galaxy S10 bietet Krypto-Support


[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf eToro handeln.Warum eToro? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies); Social Trading mit großer internationaler Community.

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Das KlaytnPhone ist indessen nicht das einzige Samsung Smartphone, das Krypto-Dienste und Blockchain unterstützt. Der Hardwarekonzern brachte bereits vor einigen Monaten das Samsung S10 auf den Markt. Krypto-Enthusiasten hatten sich allerdings zunächst vom Start des Geräts enttäuscht gezeigt. Denn das S10 unterstützte anfänglich lediglich Wallets für Ethereum und andere ERC20-Token. Mittlerweile hat Samsung hier allerdings nachgebessert. Ab August ist so auch die Nutzung einer Bitcoin Wallet auf dem Galaxy S10 möglich.

Weitere Blockchain Smartphones sind auf dem Weg

Auch andere Smartphone-Hersteller entdecken derweil die Krypto-Welt. Der Samsung-Konkurrent HTC lancierte zum Beispiel jüngst ebenfalls ein zweites Blockchain Smartphone. Das Exodus 1s möchte dabei mehr sein als eine Bitcoin Wallet. Vielmehr ist es auch als Bitcoin Full Node nutzbar. HTC versprach, das Telefon noch im Jahr 2019 auf den Markt zu bringen, es soll für einen Kaufpreis von 250 bis 300 US-Dollar verfügbar sein.

Schließlich bringt auch die Bitcoin-Börse Huobi in Kooperation mit dem Blockchain-Projekt Whole Network ein eigenes Smartphone auf den Markt. Das Acute Angel Phone hat einen Wert von 515 US-Dollar, es lässt sich per Huobi Token erwerben. Zunächst wird es nur in China verfügbar sein. Bei einer Nutzung des Geräts scheint allerdings ein Mindestmaß an Vorsicht geboten, denn das Acute Angel Phone ist in das Whole-Network-Ökosystem eingebunden. Dieses beschäftigt sich allerdings mit der Abbildung von personenbezogenen Daten auf einer Blockchain. Nutzer zahlen daher wohl auch mit ihren persönlichen Informationen.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Aus dem Crypto Valley: Cryptix will KMU und Blockchain zusammenbringen
Aus dem Crypto Valley: Cryptix will KMU und Blockchain zusammenbringen
Szene

Es ist kein Geheimnis, dass im Krypto-Valley Zug unzählige Blockchain-Unternehmen beheimatet sind. Noch ziemlich unbekannt scheint hier die Cryptix Gruppe zu sein. Worum es geht und welche Rolle hier der Mittelstand spielt.

Arab Bank: Weitere Schweizer Privatbank auf Krypto-Jagd
Arab Bank: Weitere Schweizer Privatbank auf Krypto-Jagd
Unternehmen

Eine weitere Schweizer Bank bietet nun die Verwahrung der beiden großen Kryptowährungen Bitcoin und Ethereum an. Die Arab Bank Ltd. gehört damit zu den wenigen Privatbanken Europas, die digitale Assets für ihre vermögenden Kunden anbieten.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bakkt: Die Initialzünding für die Bitcoin-Adaption – Das Meinungs-ECHO
Bakkt: Die Initialzünding für die Bitcoin-Adaption – Das Meinungs-ECHO
Kolumne

John McAfee feiert und verachtet Bakkt, Charlie Lee will sich als Litecoin-Galionsfigur abschaffen und Binance will Libra bei den Regulatoren, Zentralbanken und Unternehmen dieser Welt überholen. Das Meinungs-ECHO.

Aus dem Crypto Valley: Cryptix will KMU und Blockchain zusammenbringen
Aus dem Crypto Valley: Cryptix will KMU und Blockchain zusammenbringen
Szene

Es ist kein Geheimnis, dass im Krypto-Valley Zug unzählige Blockchain-Unternehmen beheimatet sind. Noch ziemlich unbekannt scheint hier die Cryptix Gruppe zu sein. Worum es geht und welche Rolle hier der Mittelstand spielt.

IOTA Industry Marketplace verbindet Mensch und Maschine
IOTA Industry Marketplace verbindet Mensch und Maschine
Altcoins

Der IOTA Industry Marketplace soll künftig Menschen und Maschinen miteinander verbinden. Dabei setzt die Foundation auf einen industrieweiten Standard.

Marktkommentar: Stellar, Cardano und Ethereum als Vorboten der Altcoin Season?
Marktkommentar: Stellar, Cardano und Ethereum als Vorboten der Altcoin Season?
Kursanalyse

Während sich der Bitcoin-Kurs weiterhin sehr ruhig verhielt, konnten viele Altcoins sehr gut performen. Insbesondere Stellar konnte einen Pump von 50 Prozent innerhalb von drei Tagen sehen. Auch Cardano kann sich über ein signifikantes Wachstum freuen. Etwas überraschend war, dass Ethereum temporär bei Coinmarketcap auf Platz 1 stand, was jedoch an einem Bug bei Coinmarketcap lag.

Angesagt

Arab Bank: Weitere Schweizer Privatbank auf Krypto-Jagd
Unternehmen

Eine weitere Schweizer Bank bietet nun die Verwahrung der beiden großen Kryptowährungen Bitcoin und Ethereum an. Die Arab Bank Ltd. gehört damit zu den wenigen Privatbanken Europas, die digitale Assets für ihre vermögenden Kunden anbieten.

Umfrage: Österreich ist bei Bitcoin & Co. die skeptischste Nation Europas
Bitcoin

Die Bank ING hat in einer Umfrage festgestellt, dass in Europa vor allem die Türkei bullish in Sachen Bitcoin & Co. eingestellt ist. Die Deutschen zeigen sich skeptisch – nur die Österreicher sind noch misstrauischer.

Stets bemüht: Was die Blockchain-Strategie der Bundesregierung für den Standort Deutschland bedeutet
Kommentar

Die am Mittwoch verabschiedete Blockchain-Strategie der Bundesregierung umfasst insgesamt 44 Maßnahmen. Was diese für den Standort Deutschland bedeuten, warum es nicht ohne German Angst geht und wir gute Chancen haben Tokenisierungs-Weltmeister zu werden. Ein Kommentar.

Bitcoin auf Papier: Bitcoin Suisse stellt neue Krypto-Zertifikate vor
Unternehmen

Bitcoin in Form eines Geldscheines? Der schweizerische Krypto-Finanzdienstleister Bitcoin Suisse macht’s möglich. Die Neuauflage der Krypto-Zertifikate kommt mit neuem Design und Sicherheitsfeatures daher.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: