RippleNet im Wüstenstaat: National Bank of Kuwait startet grenzüberschreitende Zahlungsmethode mit Ripple-Produkt

Sebastian Holz

von Sebastian Holz

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Sebastian Holz

Teilen
BTC11,931.80 $ 2.49%

Trotz des anhaltenden Bärenmarktes schreitet die Adaption der Blockchain-Technologie stetig voran. Wie die National Bank of Kuwait (NBK) am Donnerstag, dem 27. Dezember, ankündigte, soll das Start-up Ripple zukünftig die Technologie für grenzüberschreitende Zahlungen der Bank stellen.

Die National Bank of Kuwait (NBK) gilt als größter Finanzdienstleister des Landes. 1952 gegründet, beschäftigt sie derzeit 6.000 Mitarbeiter und verwaltet Assets im Wert von 86 Milliarden US-Dollar. Nach eigenen Angaben ist die NBK die erste Bank in Kuwait, die ein Überweisungsprodukt für internationale Live-Zahlungen basierend auf der Blockchain-Technologie von RippleNet implementiert hat. NBK Direct Remit, so der Name des Produktes, soll nach Angaben des Finanzinstitutes grenzüberschreitende Geldüberweisungen beschleunigen.

Die Ripple-Innovation


Dimitrios Kokosioulis, stellvertretender CEO Group Operations & Technology ist der Ansicht, dass dieser Service eine bedeutende Errungenschaft für die Kunden ist. So sei es nun zu jeder Tageszeit möglich, Geldüberweisungen innerhalb von Sekunden  durchzuführen. Kokosioulis fügte außerdem hinzu, dass die NBK derzeit einen erhöhten Fokus auf Innovationen im Bereich des bargeldlosen Zahlungsverkehrs lege.

Marcus Treacher, SVP of Customer Success bei Ripple, begründete im Rahmen des Deals:

„Wir werden weiterhin mit der NBK zusammenarbeiten, um sie mit mehr RippleNet-Partnern zu verbinden, damit ihre Kunden schneller und billiger in der ganzen Welt bezahlen können.“

Ausblick

Ripple selbst sieht sein Zahlungssystem als künftigen globalen Standard des Interbankenverkehrs, der kostengünstige und nachverfolgbare Zahlungen in Echtzeit ermöglichen soll. Die National Bank of Kuwait folgte damit 2018 unter anderem Partnern wie der japanischen Bank Mitsubishi UFJ Financial Group oder der malaysischen CIMB Group Holdings Bhd ins RippleNet.

Welche Anwendungen aus der Ripple-Produktpalette zum Einsatz kommen sollen, ließen beide Seiten allerdings offen. Fraglich ist außerdem, ob Ripples xRapid-Plattform bzw. der XRP-Token im Konzept der Bank zukünftig eine Rolle spielen wird.

BTC-ECHO

Anzeige

Bitcoin handeln auf Plus500

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen (CFD) auf Plus500 sicher handeln.

Warum Plus500? Führende CFD Handelsplattform; 40.000 EUR Demo-Konto; Mobile Trading-App; starker Hebel; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Gold Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt Konto eröffnen

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Kryptokompass #40

Der Finanzmarkt im Fegefeuer

Polkadot (DOT)

Der Brückenbauer für das Internet von Morgen

Peter Großkopf

Der Blockchain CTO oder „der Banker mit Mütze“

Bitcoin.de

Der Bitcoin-Marktplatz Made in Germany

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter