Regulierungs-ECHO: Schach der Großmächte

Quelle: Shutterstock

Regulierungs-ECHO: Schach der Großmächte

Die USA spielen einen Währungskrieg mit China, während Südafrika bei Krypto-Börsen hart durchgreift. Die Deutsche Börse tokenisiert derweil mit Swisscom Wertpapiere und Bitwise hat wieder Grund zur Hoffnung. Warum das Sorgenkind China erneut die Krypto-Welt erschüttert.

Bitcoin-Kurs: Chinas Rolle im Krypto-Crash

Der Abwärtstrend von Bitcoin setzt sich fort. Die Kryptowährung ist unter 8.000 US-Dollar gefallen und verlor in 24 Stunden knapp 7,5 Prozent an Stärke. Erneut könnte China mit der Kursentwicklung in Verbindung stehen. Dort erregt die Kryptowährung immer mehr das Misstrauen der Regierung.

Deutsche Börse und Swisscom tokenisieren Wertpapiere

Die Deutsche Börse Group und Swisscom haben gemeinsam Wertpapiergeschäfte mit tokenisierten Aktien auf Blockchain-Basis abgewickelt. Für den Vorgang haben die Partner auf das digitale Aktienregister von daura und auf die Anwendungen von Custodigit für die Verwahrung und Verwaltung digitaler Assets zugegriffen. Dieser Proof of Concept könnte für zukünftige Wertpapierabwicklungen mittels DLT richtungsweisend sein.

Bitcoin ETF: SEC gibt Bitwise-Antrag zweite Chance

Die US-amerikanische Wertpapieraufsicht hat den Bitcoin-ETF-Antrag des IT-Unternehmens Bitwise und der Börse NYSE Arca noch Anfang Oktober abgewiesen. Die Security Exchange Commission (SEC) prüft ihre Entscheidung jedoch erneut. Der Antrag könnte also doch noch durchgewunken werden.

Südafrika: First National Bank schließt Konten von Bitcoin-Börsen

Die First National Bank (FNB) Südafrikas hat angekündigt, bis Ende März 2020 alle Konten von Bitcoin-Börsen schließen zu wollen. Die mit Kryptowährungen verbundenen Risiken seien aufgrund fehlender Regularien zu groß. Der Entschluss der FNB betrifft unter anderem die südafrikanischen Krypto-Börsen Luno, ICE3X und VALR.

E-Yuan statt US-Dollardominanz: USA simuliert Währungskrieg mit China

In einem Wargame-Szenario haben US-Politiker die Situation eines Währungskriegs mit China simuliert. In dem Setting hat China die Vormachtstellung der USA übernommen und mit einer digitalen Zentralbankenwährung die Dominanz des US-Dollars im Finanzsektor verdrängt. Bei dem inszenierten Krisengespräch kamen indes unterschiedliche Lösungsansätze zur Geltung, die die Position der USA stabilisieren sollen.

E=BTC²: Krypto-Börse „Einstein“ hat sich verzockt

Die kanadische Wertpapieraufsichtsbehörde BCSC hat die Krypto-Börse Einstein Exchange bereits Anfang November beschlagnahmt. Anschließend hat der Insolvenzverwalter Grant Thornton die Vermögenswerte und Unternehmensstrukturen der Börse durchleuchtet. Für ehemalige Kunden der Börse besteht folglich wenig Grund zur Hoffnung.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Tron: Ex-Angestellte verklagen Justin Sun
Tron: Ex-Angestellte verklagen Justin Sun
Szene

Zwei Ex-Angestellte reichen ein 70-seitiges Gerichtsdokument beim kalifornischen Gericht ein. Die Vorwürfe? Belästigung, Sabotage, Drohung, Diskriminierung und willkürliche Kündigungen – um nur einige wenige zu nennen. Dies geht aus dem veröffentlichten Bericht hervor.

Deutsche Bank prognostiziert die Zukunft des Zahlungsverkehrs
Deutsche Bank prognostiziert die Zukunft des Zahlungsverkehrs
Insights

Die Deutsche Bank hat einen Bericht veröffentlicht, in dem die Entwicklung des Zahlungsverkehrs der kommenden Jahre aufgezeigt wird. Vom Bargeld werden sich die Menschen wohl vorerst nicht verabschieden. Andere Bezahlformen schreiten dafür ihrem Ende entgegen und machen den Platz für digitale Währungen frei.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Tron: Ex-Angestellte verklagen Justin Sun
Tron: Ex-Angestellte verklagen Justin Sun
Szene

Zwei Ex-Angestellte reichen ein 70-seitiges Gerichtsdokument beim kalifornischen Gericht ein. Die Vorwürfe? Belästigung, Sabotage, Drohung, Diskriminierung und willkürliche Kündigungen – um nur einige wenige zu nennen. Dies geht aus dem veröffentlichten Bericht hervor.

Ditto Music setzt auf Blockchain
Ditto Music setzt auf Blockchain
Blockchain

Die Online-Musikvertriebsfirma Ditto Music will den Umgang mit ihren Künstlern fairer gestalten. Die Blockchain-Technologie soll dabei helfen.

Bitcoin-Kurs testet die 9.000-US-Dollar-Marke
Bitcoin-Kurs testet die 9.000-US-Dollar-Marke
Kursanalyse

Der Bitcoin-Kurs konnte aus einem Falling Wedge steigen. Er stieg ebenfalls über den gleitenden Mittelwert der letzten 20 Wochen, was positiv zu deuten ist – trotz einer Bitcoin-kritischen Haltung seitens der Deutschen Bank.

Deutsche Bank prognostiziert die Zukunft des Zahlungsverkehrs
Deutsche Bank prognostiziert die Zukunft des Zahlungsverkehrs
Insights

Die Deutsche Bank hat einen Bericht veröffentlicht, in dem die Entwicklung des Zahlungsverkehrs der kommenden Jahre aufgezeigt wird. Vom Bargeld werden sich die Menschen wohl vorerst nicht verabschieden. Andere Bezahlformen schreiten dafür ihrem Ende entgegen und machen den Platz für digitale Währungen frei.

Angesagt

Auslaufmodell Bargeld – Kryptowährungen im Einzelhandel?
Szene

Kryptowährungen wie Bitcoin, Etherum, Dash & Co. – das digitale Geld der Zukunft oder nur ein riskantes Spekulationsobjekt? Über das Potenzial und die Nachhaltigkeit von Kryptowährungen gehen die Meinungen bis heute weit auseinander.

Sia veröffentlicht neues Update und arbeitet an dezentralem Streaming
Altcoins

Nachdem Sia bereits im November mit der Alphaphase seiner Streaming-Funktion SiaStream begann, veröffentlichten die Entwickler zum Ende des Jahres ein umfassendes Upgrade. Diese Veröffentlichung verbessert die Verwaltung von Datenverträgen und sichert die gespeicherten Daten der Nutzer zudem effektiver ab.

Tether Gold (XAUt) erreicht den Krypto-Markt
Altcoins

Tether Limited hat den goldgedeckten Stable Coin Tether Gold (XAUt) auf den Krypto-Markt gebracht. XAUt wird künftig als ERC-20 Token auf der Ethereum Blockchain und als TRC-20 Token auf der TRON Blockchain emittiert.

Zur Rolle von Kryptowährungen in Krisenzeiten
Interview

Marc Friedrich steht mit seinem Buch „Der größte Crash aller Zeiten: Wirtschaft, Politik, Gesellschaft – Wie Sie jetzt noch Ihr Geld schützen können“, das er gemeinsam mit Matthias Weik geschrieben hat, ganz oben auf der Spiegelbestseller-Liste. Mit seiner schonungslosen Analyse trifft er einen Nerv in der Gesellschaft und ist gegenwärtig in vielen Talkshows zu Gast. Auch zu Kryptowährungen bezieht Marc Friedrich klar Stellung. Warum Bitcoin in jedes Portfolio gehört, physisches Gold gegenüber tokenisiertem bevorzugt werden sollte und warum durch digitale Zentralbankwährungen das Bargeldverbot immer näher rückt, hat uns der Bestseller-Autor im Interview verraten.