Bitcoin, Regulatorische Klarheit für Bitcoin-Automaten
Bitcoin, Regulatorische Klarheit für Bitcoin-Automaten

Quelle: Shutterstock

Österreich Regulatorische Klarheit für Bitcoin-Automaten

In Österreich gibt es seit Kurzem mehr rechtliche Klarheit für Bitcoin-Automaten. Die Kurant GmbH hat jüngst eine entsprechende Registrierung der Finanzmarktaufsicht (FMA) erhalten.

Während der Bitcoin-Kurs an seinen positiven Jahresstart anknüpft, tut sich auch etwas in Sachen regulatorischer Sicherheit. So können sich etwa in Deutschland seit Beginn des Jahres Unternehmen bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) bewerben, die im Kryptoverwahrungsgeschäft tätig werden sollen. Banken und Zahlungsdienstleister, die Bitcoin & Co. in ihre digitalen Safes aufnehmen wollen, können – sofern sie eine entsprechende Lizenz bekommen – dies unter BaFin-Aufsicht unter rechtlicher Absicherung tun. Für Bitcoin-Verwahrer, die hier bereits tätig sind, gilt momentan eine Übergangsfrist.

Bitcoin-Automaten in Österreich

Mehr regulatorische Klarheit gibt es indes auch in Österreich. Dort ist es seit dem 10. Januar 2020 verpflichtend, sich bei der Österreichischen Finanzmarktaufsicht (FMA) zu registrieren, wenn man Krypto-Dienstleister ist. Die Meldepflicht schließt an die neuen Regeln der 5. Geldwäscherichtlinie der Europäischen Union an und soll, man mag es ahnen, Geldwäsche verhindern.

Laut einer Pressemitteilung, die BTC-ECHO vorliegt, haben in Österreich aktuell vier Unternehmen die offizielle Registrierung als Dienstleister für Bitcoin & Co. inne. Wie der Bitcoin-Automatenbetreiber Kurant darin am 5. Februar mitteilt, hat er offiziell die Registrierung der FMA erhalten, um weiterhin Bitcoin-Automaten in Österreich zu betreiben.

Bitcoin, Regulatorische Klarheit für Bitcoin-Automaten


Bitcoin, Regulatorische Klarheit für Bitcoin-Automaten
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Wer Transaktionen an den Automaten tätigen will, muss sich ausweisen; allerdings erst ab einer Höhe von 250 Euro. Darüber hinaus habe die Kurant GmbH von nun an die Pflicht, Kundenidentitäten zu prüfen und Verstöße den Behörden zu melden.

Wir begrüßen diese neuen Richtlinien, weil es in der Vergangenheit unterschiedliche Interpretationen der vorhandenen oder nicht vorhandenen Regularien gegeben hat. Damit ging gleichzeitig auch eine starke Marktverzerrung einher. Als der älteste Betreiber von Bitcoin-Automaten in Österreich sind wir als seriöses und langfristig orientiertes Unternehmen an einer klaren Maßgabe interessiert, um volle KYC-/AML-Compliance und somit auch Chancengleichheit am Markt zu erreichen,

kommentiert Dr. Stefan Grill, Geschäftsführer der Kurant GmbH, die Umsetzung der neuen Richtlinie.

BTC ATM in der DACH-Region

In Deutschland haben die Bitcoin-Automaten indes einen unklaren rechtlichen Stand. Zwar stehen in der Bundesrepublik bereits einige Automaten – die behördliche Zuständigkeit ist jedoch nicht letztlich geklärt. Das letzte Urteil stammt hier aus dem Jahre 2018, bei dem das Kammergericht Berlin entschieden hatte, dass die BaFin bei ihrem ausgesprochenen Automaten-Verbot ihre Kompetenzen überschritten hatte. Ein neues Urteil gibt es bisher noch nicht.

Besser sieht es hingegen in der Schweiz aus. Dort kann man Bitcoin seit 2018 an Automaten der Schweizer Bundesbahn (SBB) erwerben.

Mehr zum Thema:

Bitcoin, Regulatorische Klarheit für Bitcoin-Automaten

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

Bitcoin, Regulatorische Klarheit für Bitcoin-Automaten
Studie: Big Techs mischen den Finanzsektor auf
Regulierung

Die großen Technologie-Konzerne der Welt übernehmen immer mehr Anteile im internationalen Zahlungsverkehr und etablieren sich zunehmend im Finanzsektor. Die Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde hat nun die Risiken und Chancen dieser Entwicklung in einem Bericht zusammengefasst.

Bitcoin, Regulatorische Klarheit für Bitcoin-Automaten
Das Stuttgarter „Fort Knox für Bitcoin“ öffnet sich für Großkunden
Regulierung

Die blockcknox GmbH, eine Unternehmenstochter der Börse Stuttgart, verwahrt bereits seit Beginn letzten Jahres Bitcoin & Co. für Privatanleger. Nun will blocknox seine Dienstleistungen auch einem institutionellen Klientel anbieten – auch dank der regulatorischen Klarheit, die für Kryptoverwahrer in Deutschland seit dem 1. Januar dieses Jahres herrscht.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bitcoin, Regulatorische Klarheit für Bitcoin-Automaten
Zwischen gefährlicher Mining-Alternative und attraktiver Ertragsquelle
Kommentar

Die Zinsen für Anleihen purzeln weiter in den Keller und es wird immer schwieriger, planbare Renditen zu erzielen. Entsprechend verwundert es nicht, dass das sogenannte Staking immer mehr Investoren anlockt. Anstatt aufwändiges Mining betreiben zu müssen, reicht es beim Staking, seine Kryptowährungen dem Netzwerk zur Verfügung zu stellen. Als Gegenleistung können sich Staker über attraktive Zinserträge in der jeweiligen Kryptowährung freuen. Die Binsenweisheit, dass man aufpassen muss, wenn sich etwas zu gut anhört, um wahr zu sein, sollte auch Staking-Enthusiasten eine Warnung sein. Warum Staking zwar eine gute Idee ist, man sich aber auch über die Fallstricke im Klaren sein sollte. Ein Kommentar.

Bitcoin, Regulatorische Klarheit für Bitcoin-Automaten
Bitcoin-Kurs in Lauerstellung
Märkte

Der Bitcoin-Kurs konnte sich vom Einbruch am 20. Februar noch nicht gänzlich erholen. Mit aktuell 9.700 US-Dollar reißen sich Bären und Bullen um die Vorherrschaft am Krypto-Markt. Das muss passieren, damit die Bullen den Kampf für sich entscheiden.

Bitcoin, Regulatorische Klarheit für Bitcoin-Automaten
Studie: Big Techs mischen den Finanzsektor auf
Regulierung

Die großen Technologie-Konzerne der Welt übernehmen immer mehr Anteile im internationalen Zahlungsverkehr und etablieren sich zunehmend im Finanzsektor. Die Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde hat nun die Risiken und Chancen dieser Entwicklung in einem Bericht zusammengefasst.

Bitcoin, Regulatorische Klarheit für Bitcoin-Automaten
Wie stabil ist das Netzwerk?
Ethereum

Bald soll es zu Ethereum 2.0 kommen. Ist im Rahmen einer neuen Hard Fork mit großen Unsicherheiten im Ether-Ökosystem zu rechnen? Die Vergangenheit zeigt: wohl kaum.

Angesagt

1.300 US-Dollar für einen Bitcoin
Szene

Es gibt frischen Wind im Fall der ehemaligen Bitcoin-Börse Mt.Gox. Denn der Hedgefonds Fortress unterbreitete Anspruchshaltern ein weiteres Angebot.

PayPal-Gründer will 30 Prozent der BTC Hash Rate kontrollieren
Mining

Das Bitcoin-Mining-Unternehmen Layer1 plant, 30 Prozent der Hash Rate im BTC-Netzwerk einzunehmen. Die ambitionierten Pläne des Unternehmens werden bereits von Geldgebern unterstützt.

Erneute Klatsche für Libra
Altcoins

Facebooks geplanter Stable Coin Libra steht erneut im Kreuzfeuer von Valdis Dombrovskis. Der EU-Kommissar für Wirtschaft und Kapitaldienstleistungen wirft der Libra Association mangelnde Auskunftsbereitschaft vor und rückt die Einführung der Facebook-Währung in weite Ferne.

Bitcoin Trading beim japanischen Marktführer: bitFlyer erobert Europa und die USA
Sponsored

Obwohl der Krypto-Sektor und das Bitcoin-Netzwerk ein kontinuierliches Wachstum an den Tag legen, bilden digitale Anlagegüter noch immer einen verhältnismäßig geringen Teil des verfügbaren Weltkapitals ab. Das zeigt einerseits, dass Kryptowährungen und -Token noch ein riesiges Wachstumspotenzial haben, andererseits macht dieser Umstand deutlich, dass ein Großteil des Kapitals auf traditionellen und hochgradig regulierten Märkten bewegt wird.

Bitcoin, Regulatorische Klarheit für Bitcoin-Automaten

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:

Bitcoin, Regulatorische Klarheit für Bitcoin-Automaten