Overstock: tZERO erhält Patent für Blockchain-Wasserzeichen

Christopher Klee

von Christopher Klee

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Christopher Klee

Christopher Klee hat Literatur- und Medienwissenschaften sowie Informatik an der Universität Konstanz studiert. Seit 2017 beschäftigt sich Christopher mit den technischen und politischen Auswirkungen der Krypto-Ökonomie.

Quelle: Shutterstock

Teilen
BTC49,048.00 $ 3.62%

Die Overstock-Tochter tZERO will traditionelles und Krypto-Trading miteinander verbinden. Das US-amerikanische Patentamt hat tZERO nun ein Patent für die Authentifizierung von Videos per „Wasserzeichen“ ausgestellt. 

Overstock macht zunehmend ernst mit dem Vorhaben, in diesem Jahr ganz auf Blockchain zu setzen. Die Overstock-Tochter Medici Ventures ist eine Wagniskapitalgesellschaft, die ausschließlich in Blockchain-Projekte investiert. Zu den wichtigsten Vertretern gehört tZERO, eine Trading-Plattform, die den Fokus auf Security Token legt.

kryptokompass

Bitcoin-Boom: Jetzt wird es ERNST!

Das Smart Money kommt!

Erfahre mehr im führenden Magazin für Blockchain und digitale Währungen (Print und Digital)
☑ 1. Ausgabe kostenlos
☑ Jeden Monat über 70 Seiten Krypto-Insights
☑ Keine Investmentchancen mehr verpassen
☑ Portofrei direkt nach Hause

Zum Kryptokompass Magazin


Laut dem US-amerikanischen Patentamt USPTO hat tZERO am 8. Januar tZERO von der Behörde ein Patent für die Authentifizierung von Videos mittels digitaler „Wasserzeichen“ erhalten. Einen entsprechenden Antrag hat tZERO im Oktober 2018 gestellt. Dabei spielt die Blockchain-Technologie bei Erstellung dieser Wasserzeichen eine ausschlaggebende Rolle. So heißt es zum Beispiel in einem Auszug der USPTO-Mitteilung:

„Enthalten sind blockchainbasierte Verfahren und Systeme zur Wasserzeichenvergabe an digitale Inhalte […], wobei das Wasserzeichen mindestens einen Hash basierend auf einem oder mehreren Datenblöcken umfasst, die in dem […] verteilten Ledger gespeichert sind.“

Was zunächst nach einem Patent für Content Producer oder Videoplattformen à la YouTube anmutet, ergibt auch für eine Trading-Plattform Sinn – zumindest auf den zweiten Blick. TZERO bezeichnet sich auf der eigenen Homepage dediziert als eine Plattform, die

„kryptographisch sichere verteilte Ledger mit bestehenden Marktprozessen, um Abwicklungszeit und -kosten zu reduzieren, Transparenz, Effizienz und Auditierbarkeit zu erhöhen.“

Zwar ist in dem Dokument an keiner Stelle von der Anwendung im Trading-Kontext die Rede; doch könnte das Patent für Know-Your-Customer-Verfahren angedacht sein. Konkret könnte es um den Identitiätsnachweis per Video gehen.

Anzeige

Bitcoin, Aktien, Gold und ETFs in einer App handeln!

Zuverlässig, Einfach, Innovativ - Deutschlands beliebteste Finanzinstrumente einfach und sicher handeln.

Die Vorteile:
☑ Kostenloses 40.0000 EUR Demokonto
☑ Registrierung in nur wenigen Minuten
☑ PayPal Ein-/Auszahlung möglich
☑ 24/7 verfügbar + mobiler Handel

Zum Anbieter

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].


Erste Anwendung: Tokenisierung von Edelmetallen

tZERO kann indes einen ersten Use Case für die Verschmelzung von traditionellem und Krypto-Trading für sich verbuchen. Dabei geht es um den Handel mit tokenisierten seltenen Erden und Edelmetallen. Im Auftrag einer ihrer Investoren, der chinesischen Investmentfirma GSR Capital, arbeitet tZERO derzeit an einem Smart Contract Token, mit dem die seltene Erde Cobalt gehandelt werden kann.


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY