Overstock bezahlt als erstes Unternehmen Steuern in Bitcoin
Bitcoin, Overstock bezahlt als erstes Unternehmen Steuern in Bitcoin

Quelle: Shutterstock

Overstock bezahlt als erstes Unternehmen Steuern in Bitcoin

Der Onlinehändler Overstock wird im US-Bundesstaat Ohio einen Teil seiner Steuern in Kryptowährungen entrichten. Overstock ist damit das erste Unternehmen, das von dieser Möglichkeit Gebrauch macht – und bestätigt erneut seinen Ruf als Pionier der Bitcoin-Adaption.

In den USA ist bekanntlich einiges erlaubt, was in Deutschland noch der Legalisierung harrt. So haben Unternehmen im US-Bundesstaat Ohio seit diesem Jahr die Möglichkeit, einen Teil ihrer Steuern in Bitcoin zu zahlen. Der Onlinehändler Overstock ließ sich das nicht zweimal sagen. In einer Pressemitteilung hat das Unternehmen am 3. Januar verkündet, die Gewerbesteuer in Bitcoin an den Fiskus zu entrichten. Overstock-CEO und Blockchain-Enthusiast Patrick M. Byrne:

„Wir sind seit Langem der Meinung, dass eine durchdachte staatliche Einführung neuer Technologien wie Kryptowährungen (wenn sie von einer nicht restriktiven Gesetzgebung über diese Technologien begleitet wird) der beste Weg ist, um sicherzustellen, dass die USA nicht den Platz an der Spitze der sich ständig weiterentwickelnden Weltwirtschaft verliert.“

Damit ist Overstock das erste Unternehmen, das von dieser Möglichkeit Gebrauch macht. Die progressive Haltung Ohios geht vor allem auf Schatzmeister Josh Mandel zurück. Dieser hat dem Wallstreet Journal verraten, dass Bitcoin für ihn ein legitimes Zahlungsmittel darstellt. Byrne lobt Mandel in der Pressemitteilung explizit:

„Wir sind stolz darauf, mit zukunftsweisenden Regierungen und Beamten wie Ohio und Treasurer Mandel zusammenzuarbeiten, um eine Ära des Vertrauens durch Technologie für die grundlegenden Finanzsysteme unserer Nation einzuleiten.”

Byrne hat sonst selten lobende Worte für Regierungen übrig. Der Overstock-CEO gilt als libertär gesinnt und extrem krypto-affin. Overstock gehört zu den ersten größeren Unternehmen, die Bitcoin-Zahlungen akzeptierten.

Overstock setzt 2019 ganz auf Blockchain


Overstock bezahlt als erstes Unternehmen Steuern in Bitcoin
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Mit Medici Ventures verfügt Overstock zudem über eine Investment-Tochtergesellschaft, die exklusiv in Blockchain-Projekte investiert. Zu den bekanntesten Projekten gehört tZERO, eine Plattform mit Fokus auf die Entwicklung und Vermarktung von FinTech auf Basis von kryptographisch gesicherten, dezentralen Ledgern. Derzeit arbeitet tZERO an einer Plattform für den Handel mit tokenisierten seltenen Erden und Edelmetallen.

Außerdem plant Overstock, sein Retailgeschäft noch zu Beginn dieses Jahres zu verkaufen. Bereits im Februar könnte es soweit sein. Das Unternehmen fokussiert sich dann gänzlich auf Blockchain-Projekte.

Mehr zum Thema:

Overstock bezahlt als erstes Unternehmen Steuern in Bitcoin

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

Bitcoin, Overstock bezahlt als erstes Unternehmen Steuern in Bitcoin
Token Factory tokenisiert ersten regulierten Immobilienfonds
Unternehmen

Das Schweizer Blockchain Start-up Token Factory hat zum ersten Mal auf europäischem Boden einen regulierten Immobilienfonds tokenisiert. Die Finanzmarktaufsicht Liechtensteins hat bereits ihren Segen erteilt.

Bitcoin, Overstock bezahlt als erstes Unternehmen Steuern in Bitcoin
Bitcoin-Börse Huobi greift nach dem großen Geld
Unternehmen

Huobi Group, Mutterkonzern der Bitcoin-Börse Huobi, hat während des Weltwirtschaftsforum in Davos die Veröffentlichung einer Broker-Plattform verkündet. Damit hat es das Unternehmen auf das große Geld abgesehen.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bitcoin, Overstock bezahlt als erstes Unternehmen Steuern in Bitcoin
Mit DeFi und Compound ein Sparbuch eröffnen
Wissen

DeFi oder Decentralized Finance ist eines der großen Buzzwords innerhalb der Ethereum Community. Doch was springt für Nutzer dabei eigentlich heraus? Ein erster, lukrativer Schritt kann über das Einrichten eines einfachen Sparplans erfolgen. Compound ist dafür eine geeignete Plattform.

Bitcoin, Overstock bezahlt als erstes Unternehmen Steuern in Bitcoin
Bitcoin-Performance weiterhin über der der klassischen Märkte
Märkte

Die Korrelation Bitoins zu den klassischen Assets ist wie gewohnt minimal. Zwar bewegt sich die Volatilität seit Wochen um drei Prozent, ein leichtes Ansteigen kann man aber erkennen. Die Performance schließlich hat zwar etwas gelitten, liegt aber immer noch deutlich über der der Vergleichsassets.

Bitcoin, Overstock bezahlt als erstes Unternehmen Steuern in Bitcoin
Die Top Bitcoin, Ripple und IOTA News der Woche
Kolumne

Der Bitcoin-SV-Kurs pumpt gewaltigt, während die US-Börsenaufsicht den Klagehammer schwingt. Ripple schreibt rote Zahlen und IOTA versucht, die Krypto-Weltherrschaft zu übernehmen. Der BTC-ECHO-Newsflash.

Bitcoin, Overstock bezahlt als erstes Unternehmen Steuern in Bitcoin
Neues aus Davos: Ripple plant Börsengang in 2020
Ripple

Auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos hat Ripple CEO Brad Garlinghouse aus dem Nähkästchen geplaudert und interessante Einblicke in zukünftige Projekte des FinTechs gewährt. Demnach hat sich Ripple in diesem Jahr noch hohe Ziele gesteckt.

Angesagt

5 Fehler, die Bitcoin-Anfänger vermeiden sollten
Wissen

Für Anfänger halten Kryptowährungen wie Bitcoin zahlreiche Fallstricke bereit. Wie Beginner um die Stolperfallen herumnavigiert und was Einsteiger vermeiden sollten.

Token Factory tokenisiert ersten regulierten Immobilienfonds
Unternehmen

Das Schweizer Blockchain Start-up Token Factory hat zum ersten Mal auf europäischem Boden einen regulierten Immobilienfonds tokenisiert. Die Finanzmarktaufsicht Liechtensteins hat bereits ihren Segen erteilt.

Weitere Korrekturen beim Bitcoin-Kurs?
Kursanalyse

Der Bull Run, der Bitcoin und andere Kryptowährungen erfasst hat, kommt ins Straucheln. Nicht nur, weil die Kurse an eine wichtige Resistance stießen, aktuell macht auch eine sich bildende bearishe Divergenz Sorgen.

Das digitale Zentralbankengeld kommt
Regulierung

Spezialisten aus über 40 Ländern nähern sich dem Thema digitales Zentralbankengeld. Zur Entwicklung wurde auf dem Weltwirtschaftsforum jüngst ein Central Bank Digital Currency (CBDC) Toolkit für Entscheidungsträger herausgegeben.