Österreich: Altcoins kaufen statt Briefe verschicken? – Post wird zur Exchange

Quelle: throwing away envelop, lette, mail in trashcan via Shutterstock

Österreich: Altcoins kaufen statt Briefe verschicken? – Post wird zur Exchange

Die Post in Österreich baut ihr Netzwerk zum Kauf von Altcoins aus. Zudem wird zeitgleich ein Rückgang von Briefpost verzeichnet, der einem amerikanischen Versandhändler einen Milliardenverlust beschert. Bringt der Kryptowährungshandel die Rettung?

An über 1.700 Verkaufsstellen in Österreich kann man derzeit mit seinem Fiatgeld Altcoins erwerben. Größter Partner der Initiative von Bitpanda ist mit über 400 Filialen die österreichische Post. Dabei werden Altcoins wie Bitcoin, Ethereum, Litecoin, IOTA, Ripple, Dash & Co. mithilfe von Prepaid-Karten in 50-, 100- und 500-Euro-Beträgen direkt auf die eigene Wallet überwiesen. Bitpanda-To-Go nennt sich die Initiative der gleichnamigen Wiener Exchange Bitpanda, eine der führenden europäischen Kryptobörsen.

Mithilfe der Postleitzahl lassen sich Verkaufsstellen in der Umgebung finden. Davon befinden sich allein in Wien über 240. Zur Registrierung genügt eine E-Mail-Adresse. Der Erhalt der Prepaid-Karte erfolgt nach der Bezahlung mit Fiatgeld. Danach sendet man den Betrag in der gewählten Kryptowährung automatisch auf die integrierte Wallet.

Durch das eng gestrickte Netzwerk an Postfilialen entsteht nicht nur ein immenser Konkurrenzvorteil. Außerdem schafft die Post neue Brücken für eine effektive Integration von Kryptowährungen in die Gesellschaft.

Kann ein Kryptohandel den Milliardenverlust beheben?

Bedeutend ist es vor allem für die Post, relevant zu bleiben. Denn das Volumen der Briefpost in Österreich verzeichnet einen konstanten fünfprozentigen Rückgang pro Jahr.

Ähnlich sieht es bei dem amerikanischen Versandhändler UPS aus: Innerhalb des letzten Jahres verzeichnete UPS einen Verlust von 1,8 Milliarden US-Dollar. Verursacht wurde dieser, nach eigenen Aussagen, größtenteils durch die schwindende Zahl von Brief- und Werbesendungen. Möglicherweise kann ein Handel mit Kryptowährungen auch hier eine Alternative bieten.

Umso wichtiger sei es deshalb für die österreichische Post, richtig auf das Verhalten ihrer Kundschaft zu reagieren und deren Bedürfnisse mit relevanten Dienstleistungen und Produkten zu begegnen.

Am 1. Juni berichtete BTC-ECHO über die Bestrebungen der Finanzmarkaufsicht in Österreich, Kryptowährungen und ICOs stärker zu regulieren. Spannend bleibt, ob und inwiefern sich diese Regulationen auf die Bitpanda-To-Go-Initiative auswirken.

BTC-ECHO

Bitcoin & Altcoins kaufen: Kryptowährungen kaufen, verkaufen oder traden – wir haben die besten Broker, Börsen und Zertifikate zusammengestellt: Bitcoin kaufen | Ether kaufen | Ripple kaufen | IOTA kaufen | Broker-Vergleich

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

BBC: Facebook-Kryptowährung „GlobalCoin“ soll 2020 kommen
BBC: Facebook-Kryptowährung „GlobalCoin“ soll 2020 kommen
Altcoins

Berichten der Rundfunkanstalt BBC zufolge plant Facebook den Start seiner eigenen Kryptowährung bereits für das kommende Jahr.

Dash lanciert Software-Update 0.14 für Mainnet
Dash lanciert Software-Update 0.14 für Mainnet
Altcoins

Dash lanciert v0.14.0. Die Veröffentlichung des Updates soll der letzte Schritt vor dem Start von Dash Core v.1.0 sein.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Bitcoin und traditionelle Märkte – Kurseinbruch vom November kompensiert
    Bitcoin und traditionelle Märkte – Kurseinbruch vom November kompensiert
    Märkte

    Keine Frage: Bitcoin hat sich die letzten Wochen sehr gut entwickelt.

    Tone Vays im Interview: „Ich schließe einen Bitcoin-Kurs unter 3.000 US-Dollar nicht aus“
    Tone Vays im Interview: „Ich schließe einen Bitcoin-Kurs unter 3.000 US-Dollar nicht aus“
    Interview

    BTC-ECHO hat mit Tone Vays über Trading, Bitcoin und das Krypto-Ökosystem sprechen.

    5 dezentrale Exchanges, die Hodler kennen sollten
    5 dezentrale Exchanges, die Hodler kennen sollten
    Kolumne

    Dezentrale Exchanges gelten als die Zukunft des Krypto-Handels. Und das nicht ohne Grund: Schließlich denken DEX den Grundgedanken von Kryptowährungen, nämlich dessen Peer-to-Peer-Charakter zu Ende. 

    Tone Vays im Interview: „Banken haben nur die Macht, die die Gesellschaft ihnen zugesteht“
    Tone Vays im Interview: „Banken haben nur die Macht, die die Gesellschaft ihnen zugesteht“
    Interview

    Im Juni wird Tone Vays auf der Unchain Convention einen Vortrag halten.

    Angesagt

    Alibaba: Chinas führende Handelsplattform setzt verstärkt auf Blockchain
    Blockchain

    Der chinesische E-Commerce-Riese Alibaba hat ein neues Blockchain-System zum Schutz von geistigen Eigentumsrechten angekündigt.

    Russische Zentralbank denkt über goldgedeckte Kryptowährung nach
    Politik

    Die Chefin der russischen Zentralbank äußerte sich zum Thema Kryptowährungen.

    US-Behörde gibt Grayscale Ethereum Trust für Privatanleger frei
    Ethereum

    Die Financial Industry Regulatory Authority (FINRA) gibt den Grayscale Ethereum Trust für Kleinanleger frei.

    BBC: Facebook-Kryptowährung „GlobalCoin“ soll 2020 kommen
    Altcoins

    Berichten der Rundfunkanstalt BBC zufolge plant Facebook den Start seiner eigenen Kryptowährung bereits für das kommende Jahr.

    ×

    Warte mal kurz...

    Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:
    Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird.

    Warte mal kurz ... !

    Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: