NewTech Myning: Top-10-ICO für estnisches Startup?

NewTech Myning: Top-10-ICO für estnisches Startup?

NewTech Myning, ein Startup aus Estland, plant einen ICO in Höhe von 180 Millionen US-Dollar. Erreicht es dieses Ziel, wäre es einer der erfolgreichsten Token Sales des laufenden Jahres. 

Sie ist unbekannt, jung und braucht das Geld: Eine Firma namens NewTech Myning OÜ bei der US-Börsenaufsichtsbehörde SEC angegeben, 180 Millionen US-Dollar einnehmen zu wollen. Dies ist einem Antrag zu entnehmen, den die SEC Anfang Juni veröffentlichte. Derzeit ist jedoch noch unklar, was das vor zwei Monaten gegründete Unternehmen genau macht. So gibt NewTech Myning auf dem Formular lediglich an, Besitzrechte für sogenannte „GoWeb“-Token veräußern zu wollen.

Finanzierung über SAFT

Geschehen soll dies mithilfe eines sogennanten SAFT. SAFT steht für Simple Agreement for Future Tokens. Es handelt sich dabei um einen Investment-Vertrag, der Rechtssicherheit für Investoren in beziehungsweise Initiatoren von ICOs schaffen soll. So muss, wer in ein SAFT investieren will, ein sogenannter „akkreditierter Investor“ sein. Darunter fallen Geldgeber, welche die SEC aufgrund ihres Vermögens, Jahreseinkommens, Regierungsnähe oder professioneller Erfahrung weniger streng reguliert.

Bislang wenig Informationen zu NewTech Myning

Unterschrieben hat das Dokument ein gewisser Rainer Osanik. Dieser fungiert als CEO des Unternehmens, das von Talinn aus operiert. Osanik arbeitet außerdem als Anwalt für die Kanzlei ROS Law Office. Die Kanzlei ist auf Schuld-, Finanz- und Steuerrecht spezialisiert.

Bislang liegen jedoch kaum Informationen über NewTech Myning und den von ihr angebotenen GoWeb-Token vor.  Sollte das ehrgeizige Investitionsziel von 180 Millionen US-Dollar erreicht werden, würde NewTech Myning OÜ übrigens zu den erfolgreichsten Krypto-Debütanten dieses Jahres gehören.

Bis dahin ist jedoch Vorsicht geboten. BTC-ECHO hält euch über weitere Entwicklungen auf dem Laufenden.

Welche Postion die estnische Regierung gegenüber der Blockchain-Technolgie einnimmt, könnt ihr hier nachlesen.

BTC-ECHO

Über Christopher Klee

Christopher KleeChristopher Klee hat Literatur- und Medienwissenschaften sowie Informatik an der Universität Konstanz studiert. Seit 2017 beschäftigt sich Christopher mit den technischen und politischen Auswirkungen der Krypto-Ökonomie.

Ähnliche Artikel

Erster DLT- und Blockchain-Professor an der Uni Basel

Distributed-Ledger-Technologie mit dezentralen Transaktionssystemen kann die Finanzwelt grundlegend verändern. Um die Forschung auf diesem Gebiet entsprechend zu verstärken, hat das Rektorat der Universität Basel den Ökonomen Fabian Schär zum Assistenzprofessor ernannt. Dabei wird diese Stiftungsprofessur von der Credit Suisse Asset Management (Schweiz) AG finanziert. Mit Fabian Schär bekommt die Universität Basel ihren ersten „Stiftungsprofessor für […]

Bitcoin: BTC-Hodler trotzen der Bärenstimmung

Mehr als 55 Prozent der Bitcoin liegen aktuell in Wallets, in denen mehr als 200 BTC gehalten werden. Ein Drittel der Bitcoins in diesen „Investoren-Wallets“ haben noch keine einzige ausgehende Transaktionen verbucht. Die große Zahl an unbewegten Coins lässt auf Hardcore-Hodler schließen – oder auf verlorene Private Keys. Die Mehrzahl der Bitcoin liegt auf den […]

Spanien: Autonomes Aragonien erhält blockchainbasierte Verwaltung

Die autonome Gemeinschaft Aragonien im Nordosten Spaniens wird als erste in ihrem Land die Blockchain-Technologie für ihre öffentliche Verwaltung nutzen. Dafür arbeitet die aragonesische Regierung mit dem Blockchain-Ökosystem Alastria zusammen, das von mehr als 274 Unternehmen und Institutionen gefördert wird. Mit einer transparenteren und effizienteren Verwaltung auf Blockchain-Basis will Aragonien Unternehmen und Investoren in das […]

Die Lage am Mittwoch: XRP im Aufschwung, Bitcoin-Kurs weiter im Krebsgang

Der XRP-Kurs kann sich über zweistellige Kurszuwächse freuen, während Kryptoprimus Bitcoin sich weiterhin seitwärts bewegt. Vorwärts geht indes die Firma Hansainvest und zwar in Richtung eines deutschen Blockchain-Fonds. Tezos lanciert sein Mainnet und fährt mit seinem XTZ-Token ein ebenfalls zweistelliges Wochenplus ein. Bitfinex-Abkömmling Ethfinex will anonymes Trading ermöglichen und in Washington formiert sich eine Lobby […]