NewTech Myning: Top-10-ICO für estnisches Startup?

Quelle: Casual anonymous man covering face with paper showing question mark. Via Shutterstock

NewTech Myning: Top-10-ICO für estnisches Startup?

NewTech Myning, ein Startup aus Estland, plant einen ICO in Höhe von 180 Millionen US-Dollar. Erreicht es dieses Ziel, wäre es einer der erfolgreichsten Token Sales des laufenden Jahres. 

Sie ist unbekannt, jung und braucht das Geld: Eine Firma namens NewTech Myning OÜ bei der US-Börsenaufsichtsbehörde SEC angegeben, 180 Millionen US-Dollar einnehmen zu wollen. Dies ist einem Antrag zu entnehmen, den die SEC Anfang Juni veröffentlichte. Derzeit ist jedoch noch unklar, was das vor zwei Monaten gegründete Unternehmen genau macht. So gibt NewTech Myning auf dem Formular lediglich an, Besitzrechte für sogenannte „GoWeb“-Token veräußern zu wollen.

Finanzierung über SAFT

Geschehen soll dies mithilfe eines sogennanten SAFT. SAFT steht für Simple Agreement for Future Tokens. Es handelt sich dabei um einen Investment-Vertrag, der Rechtssicherheit für Investoren in beziehungsweise Initiatoren von ICOs schaffen soll. So muss, wer in ein SAFT investieren will, ein sogenannter „akkreditierter Investor“ sein. Darunter fallen Geldgeber, welche die SEC aufgrund ihres Vermögens, Jahreseinkommens, Regierungsnähe oder professioneller Erfahrung weniger streng reguliert.

Bislang wenig Informationen zu NewTech Myning

Unterschrieben hat das Dokument ein gewisser Rainer Osanik. Dieser fungiert als CEO des Unternehmens, das von Talinn aus operiert. Osanik arbeitet außerdem als Anwalt für die Kanzlei ROS Law Office. Die Kanzlei ist auf Schuld-, Finanz- und Steuerrecht spezialisiert.

Bislang liegen jedoch kaum Informationen über NewTech Myning und den von ihr angebotenen GoWeb-Token vor.  Sollte das ehrgeizige Investitionsziel von 180 Millionen US-Dollar erreicht werden, würde NewTech Myning OÜ übrigens zu den erfolgreichsten Krypto-Debütanten dieses Jahres gehören.

Bis dahin ist jedoch Vorsicht geboten. BTC-ECHO hält euch über weitere Entwicklungen auf dem Laufenden.

Welche Postion die estnische Regierung gegenüber der Blockchain-Technolgie einnimmt, könnt ihr hier nachlesen.

BTC-ECHO

Ähnliche Artikel

SpeedReader: Brave-Browser gewinnt an Geschwindigkeit
SpeedReader: Brave-Browser gewinnt an Geschwindigkeit
Unternehmen

Der quelloffene Brave-Browser wartet mit einem neuen Feature auf. Mit dem Speedreader will das Brave-Team ein verbessertes Leseerlebnis anbieten.

Bank of America: Wie können Unternehmen Bitcoin verwahren?
Bank of America: Wie können Unternehmen Bitcoin verwahren?
Unternehmen

Am gestrigen Dienstag, dem 13. November, reichte die Bank of America ein Patent ein, in dem die Erfinder beschreiben, wie Großunternehmen Kryptowährungen verwahren und in Fiatwährungen umwandeln können.

Twitter löscht massenhaft Scam-Accounts
Twitter löscht massenhaft Scam-Accounts
Unternehmen

Twitter hat ein Problem mit Fake-Accounts, die betrügerische Ziele verfolgen.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Krypto und traditionelle Märkte KW46 – Volatilität von Bitcoin kommt zurück
Krypto und traditionelle Märkte KW46 – Volatilität von Bitcoin kommt zurück
Märkte

Auch wenn die Korrelation mit Gold aktuell steigt, bleiben die klassischen Märkte und Bitcoin entkoppelt.

BTC-ECHO-Newsflash: Die Top Blockchain- & Bitcoin-News der Woche
BTC-ECHO-Newsflash: Die Top Blockchain- & Bitcoin-News der Woche
Bitcoin

Der Bitcoin-Kurs fällt, bei Bitcoin Cash tobt ein Bürgerkrieg und die BaFin greift durch.

Entwicklung des BTC-ECHO-Musterportfolios Konservativ KW46
Entwicklung des BTC-ECHO-Musterportfolios Konservativ KW46
Invest

BTC-ECHOs Musterportfolio Konservativ trotzt dem Abverkauf: Während Bitcoin, Ethereum und XRP seit Anfang November bis zu 21 Prozent Verluste verkraften mussten, sind es beim Musterportfolio lediglich die Hälfte. 

The State of Blockchain Economy 2018 – Das Blockchain-Event in Berlin
The State of Blockchain Economy 2018 – Das Blockchain-Event in Berlin
Szene

Wo steht das Blockchain-Ökosystem im Jahr 2018? Dieser Frage stellt sich das Event „State of the Art – Where does the german Blockchain Ecosystem stand?“.

Angesagt

Regulierungs-ECHO KW46: Internationale Töne aus Deutschland
Regulierung

In Südkorea fordern Anwälte mehr Regulierung. Die BaFin greift um sich und in Frankreich muss man (vielleicht) bald weniger Steuern auf Krypto-Gewinne zahlen.

5 Sätze, die ein Bitcoin-Maximalist niemals sagen würde
Bitcoin

Beim Bitcoin-Maximalismus scheiden sich die Geister. Die einen sagen: Bitcoin-Maximalismus bedeutet, die Vorteile der digitalen Währung gegenüber dem Fiatgeldsystem konsequent zu Ende zu denken.

Pure Bit: Ein kurioser Exit-Scam
ICO

Das ist selbst für die krisengeschüttelte Krypto-Community ein ungewöhnlicher Fall: Nach dem Exit-Scam des südkoreanischen ICO Pure Bit zeigen sich die Gründer geläutert und wollen ihre Opfer nun kompensieren.

Ran an die Blockchain: Südkoreanische Provinz gründet Komitee
Blockchain

In Zusammenarbeit mit einem internationalen Team planen südkoreanische Blockchain-Experten die Gründung eines „Blockchain Special Committee“.