Zum Inhalt springen

+++ Risiko-Ticker +++ Erkenntnisse zum Hack von Harmony’s Horizon Bridge veröffentlicht

+++ Erkenntnisse zum Hack von Harmony’s Horizon Bridge veröffentlicht +++ FLEX Coin (FLEX) stürzt nach Auszahlungsstop um 66 Prozent ab +++ BaFin warnt vor unerlaubten Geschäften zweier Webseiten +++

Redaktion
 |  Lesezeit: 0 Minuten
Teilen
Rotstift markiert Scam

Beitragsbild: Shutterstock

| Indische Krypto-Investoren verlieren 12,8 Milliarden US-Dollar durch einen Ponzi Scheme.

Erkenntnisse zum Hack von Harmony's Horizon Bridge veröffentlicht

27. Juni 2022:

In den frühen Morgenstunden des 24. Juni kam es zu einem Diebstahl von Kryptowährungen auf der Layer 1 Blockchain Harmony. Erste Untersuchungsergebnisse zur Vorgehensweise der Hacker wurden am vergangenen Wochenende veröffentlicht. Polygons Chief Security Officers (CSO), Mudit Gupta, twitterte, dass die Angreifer die Kontrolle über die Multi-Signatur-Wallet übernommen haben, welche in Harmonys Horizon-Bridge zum Einsatz kommt. Insgesamt wurden bei diesem Hack verschiedene Kryptowährungen in einem Gesamtwert von 100 Millionen US-Dollar entwendet. Laut Gupta haben die Entwickler des Harmony Protocols Beweise dafür gefunden, dass „zwei von fünf private Keys der Multi-Signature-Wallet kompromittiert wurden“.

FLEX Coin (FLEX) stürzt nach Auszahlungsstop um 66 Prozent ab

24. Juni 2022:

Nach dem Celsius-Debakel droht nun die nächste Lending-Plattform mit ernsthaften Liquiditätsproblemen zu kämpfen. Die Lending-Exchange CoinFlex deaktivierte am heutigen Freitagmorgen sämtliche Auszahlungsmöglichkeiten für ihre Kunden. Laut einem Twitter-Post des CoinFlex Teams ist die temporäre Aussetzung des Auszahlungsmechanismus als reine Vorsichtsmaßnahme zu werten. CoinFlex will die Auszahlungen möglichst schnell wieder reaktivieren. Investoren scheinen in Anbetracht der unsicheren Lage im DeFi-Sektor die Reißleine zu ziehen und trennen sich aktuell von ihren Coin-Beständen der hauseigenen Kryptowährung FLEX Coin (FLEX). Innerhalb kürzester Zeit brach der FLEX-Kurs um 66 Prozentpunkte auf aktuell 1,44 US-Dollar ein.

BaFin warnt vor unerlaubten Geschäften zweier Webseiten

23. Juni 2022:

Am Dienstag, dem 21. Juni, veröffentlichte die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) eine Stellungnahme zu den in Deutschland nicht legitimierten Geschäftstätigkeiten von charycryptoassets.com sowie cryptoswelt.com. Laut der BaFin-Stellungnahmen haben die Betreiber der Webseiten keine Erlaubnis der BaFin zum Betreiben von Bankgeschäften oder dem Erbringen von Finanzdienstleistungen. Die Betreiber der Webseiten geben auf der Webseite fälschlicherweise an, ein „multilaterales Handelssystem“ zu betreiben, welches „die regulatorischen Anforderungen gemäß § 2 Abs. 12 KWG“ erfülle. Die BaFin, das Bundeskriminalamt und die Landeskriminalämter raten Investoren, bei Angeboten zu Geldanlagen im Internet äußerst vorsichtig zu sein und vorab gründlich zu recherchieren, um nicht Betrugsversuche hereinzufallen.

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform.
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #60 Juni 2022
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #59 Mai 2022
Ausgabe #58 April 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.