Zum Inhalt springen

3 Fragen an Yael Tamar: Wie kann SolidBlock Immobilien tokenisieren?

Das Leben der Menschen wird zunehmend digitaler. Was für das Smartphone das Metaversum ist, ist für das Kunstwerk das NFT und für unser Geld eine digitale Währung. Doch damit nicht genug, SolidBlock, ein Start-up aus Israel, arbeitet daran, zukünftig auch reale Immobilien und Grundstücke auf die Blockchain zu holen. Wir sind nach Tel Aviv gereist und haben nachgefragt, was das bedeuten soll.

Marlene Müller
 |  Lesezeit: 4 Minuten
Teilen
Yael Tamar

BTC-ECHO aus Israel

“Der beste Ort zum Gründen sind die USA, doch direkt danach folgt Israel”, so der ehemalige Google CEO Eric Schmidt im Jahr 2016. Dabei liegt der Fokus vieler Innovationen, die aus dem Land im Nahen Osten stammen, auf dem Tech-Sektor. So wurde beispielsweise das erste Motorola Handy, der erste USB-Stick und die erste kommerziell nutzbare Firewall in Israel entwickelt.

In den letzten Jahren haben in dem kleinen Land am Mittelmeer besonders Start-ups aus den Bereichen FinTech, Enterprise IT und Dateninfrastruktur und Sicherheits-Technologien (besonders im Bereich Cybersecurity) Finanzierungen erhalten. Zu dieser Gruppe gehört auch das Start-up von Yael Tamar und Yuval Wirzberger. Die beiden gründeten SolidBlock 2018. Ihr Unternehmen findet sich “an der Ecke von FinTech und Proptech und unsere Tokenisierung von Immobilien stützt sich stark auf Blockchain.” BTC-ECHO besuchte das Silicon Valley des Nahen Ostens, um nachzuhören, was das bedeuten soll. Im Gespräch: Yael Tamar, die CEO von SolidBlock.

BTC-ECHO: Was ist deine Motivation für die Einführung der Blockchain-Technologie im Bereich der Immobilienwirtschaft?

Yael Tamar: Bei SolidBlock arbeiten wir an der Demokratisierung von Immobilieninvestitionen. Banken und andere traditionelle Kreditinstitute haben es jungen Käufer:innen schwerer denn je gemacht, eine Immobilie zu erwerben. Ohne praktikable Alternativen sind Millennials vom Traum des Immobilienbesitzes abgeschreckt worden. Zugleich werden Token-Immobilien in Anbetracht der hohen Inflation und des Rückgangs des Immobilienangebots wieder zu einer attraktiven Alternative. Unser Wirken verändert nun nicht den Immobilienmarkt. Wir ändern die Art und Weise, wie man Eigentum bestimmt.

Das gelingt uns, indem wir den Prozess der Kapitalbeschaffung mit den Bedürfnissen und Erwartungen der Immobilienbesitzer:innen in Einklang bringen. Somit kann die Tokenisierung den Abwärtstrend des Angebots umkehren. Darüber hinaus wird sie die Art und Weise der Kapitalbeschaffung für Immobilieneigentümer verändern und Immobilieninvestitionen jenseits der schweren Eisentore der großen Finanzinstitute zugänglich machen.

Dennoch muss man anmerken, dass die Regulierung dabei eine Herausforderung bleibt. Glücklicherweise ändern sich die Dinge aber tatsächlich. Noch ist nichts endgültig, und es bleibt abzuwarten, wie die finalen Bestimmungen letztendlich ausfallen werden. Aber da die Dinge unmöglich noch restriktiver werden können, ist jeder Fortschritt eine gute Nachricht für die Tokenisierung.

BTC-ECHO: Könntest du erklären, wie der Tokenisierungsprozess aussieht?

Die Tokenisierung von Immobilien ist ein neuer Trend, der die Konvergenz von Immobilieninvestitionen und Blockchain-Technologie darstellt. Tokenisierung hilft Asset- oder Fondseigentümer:innen, Kapital effizienter zu beschaffen, und bietet Investoren einen beispiellosen Zugang zu privaten Immobilieninvestitionen, Transparenz und Liquidität.

Tokenisierung ist ein relativ neuer Begriff, den man verwendet, um eine Kryptowährungs-Kapitalbeschaffung zu beschreiben, bei der Investor:innen Fiat- oder Kryptowährung gegen “Token” tauschen. Kurz gesagt ist die Tokenisierung eine Möglichkeit, Sachwerte zu verbriefen.

Einen Vermögenswert zu verbriefen bedeutet, ihn in Anteile aufzuteilen, die man an Investoren verkaufen kann. Die “Tokenisierung” eines Vermögenswerts bedeutet, dass er in Anteile oder “Token” unterteilt wird, die einen vordefinierten Anteil des zugrunde liegenden Vermögenswerts darstellen. Sie werden daher oft als “Security Token” bezeichnet. Diese Token sind durch die Unveränderlichkeit der Blockchain-Technologie abgesichert und – wenn gewollt – über Kryptobörsen oder alternative Handelssysteme (ATS) handelbar. Zugleich helfen Smart Contracts dabei, den Prozess abzusichern und zu automatisieren.

Wenn ein:e Eigentümer:in nun beschließt, eine Immobilie zu tokenisieren, wird ein Ethereum-Standard (ERC20)-Immobilien-Token (auch Security-Token genannt) erstellt, der Anteile an der Immobilie repräsentiert. Dabei entspricht der Gesamtwert aller Token dem Gesamtwert des verbrieften Vermögenswerts. Insgesamt kann der Tokenisierungsprozess mehrere Monate in Anspruch nehmen. Die Zeitspanne hängt davon ab, wie viele der erforderlichen Dokumente ein: Eigentümer:in bereits besitzt.

Die Aufgabe von SolidBlock ist dabei, die Mittel zur Verfügung zu stellen, mit denen die Tokenisierung erfolgt. Darüber hinaus wird das jeweilige Projekt wie ein Haus oder eine Analge anschließend auf unserer digitalen Marketingplattform beworben. In kurz: Wir sind im Grunde genommen eine End-to-End-Plattform für Vermögensinhaber:innen.

BTC-ECHO: Was denkst Du, wird es jemals eine (legale) globale Plattform für den Handel mit tokenisierten Immobilien geben?

Nun ja, SolidBlock arbeitet an der Schaffung einer vollständig dezentralisierten globalen Immobilienplattform, die wir SolidBlock Ecosystem nennen. Es wird den Zugang demokratisieren und einen besseren Zugang zu den Liquiditätsbedürfnissen sowohl von Immobilienbesitzer:innen als auch von Investor:innen bieten. Unser Zeitplan sieht für einen späteren Zeitpunkt in diesem Jahr zunächst ein Initial Coin Offering von SolidToken vor.

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Binance gehört zu den größten weltweit aktiven Krypto-Börsen und bietet seinen Nutzern eine Vielzahl von Coins an – oftmals auch die, die die Konkurrenz vermissen lässt.
Zu Binance
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazin
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #59 Mai 2022
Ausgabe #58 April 2022
Ausgabe #57 März 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.