Meinungs-ECHO  Warum der Bitcoin-Kurs stockt – und wann er wieder steigen könnte

Seit einigen Monaten stagniert der Bitcoin-Kurs schon – trotz günstiger Bedingungen. Warum das so ist, und wann es wieder aufwärts gehen könnte.

Moritz Draht
Teilen

Beitragsbild: Shutterstock

| Der Bitcoin will sich momentan nicht vom Fleck bewegen

In diesem Artikel erfährst du:

  • Warum der Bitcoin-Kurs momentan stagniert
  • Wann erneut eine Rallye beginnen könnte
  • Wer die Kurstreiber eines Aufwärtstrends sind
  • Bis wann Bitcoin auf eine Million US-Dollar steigen soll

Es liegt vielleicht an der Fußball-EM. Vielleicht auch an der Urlaubssaison. An allgemeiner Ermüdung, Tristesse oder allem zusammen – Fakt ist: am Krypto-Markt geht es zurzeit schleppend voran. Seit dem Rekordhoch im März hangelt sich der Bitcoin-Kurs antriebslos durch eine ermüdende Seitwärtsphase, Tendenz: leicht abwärts. Trotz eines zurückliegenden Halvings und florierenden ETF-Geschäftszahlen.

Das aber ist das Tröstende am Sommerloch: irgendwann zieht es vorbei. Das Analysehaus Bernstein Research verbreitet vorab Vorfreude auf die Zeit danach. Denn in der zweiten Jahreshälfte, so ihre Prognose, plätschert eine neue Welle institutioneller Investoren und damit frisches Geld in den Markt. Das bescheidene Kursziel: 200.000 US-Dollar, bis Ende nächsten Jahres. Zuvor könnte es nach Einschätzung von Willy Woo aber noch einmal ordentlich knallen. Über dem Krypto-Markt sieht der Bitcoin-Analyst dunkle Gewitterwolken aufziehen.

Noch einmal die Zähne zusammenbeißen

Weiterlesen mit BTC-ECHO Plus+
1. Monat 1 €
Für Neukunden
  • Unbegrenzter Zugriff auf Plus+ Inhalte
  • Exklusive Artikel und Analysen
  • Geräteübergreifend (Web & App)
  • Viel weniger Werbung

Bereits Plus+ Mitglied? Anmelden

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana & Co. In unserem Vergleichsportal findest du den für dich passenden Anbieter.
Zum Anbietervergleich