Zum Inhalt springen

Video-Empfehlung der Woche – Taproot, Schnorr und SIGHASH_NOINPUT

Wie steht es mit aktuellen Neuerungen in der Technologie hinter Bitcoin? Neben dem Lightning Network sind Signaturen und Scripts immer wieder aufkommende Stichwörter. In diesem Video beschreibt Bitcoin Core Developer Peter Wuille Neuerungen im Skriptsystem von Bitcoin. 

Dr. Philipp Giese
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen

Beitragsbild: PR/SF Bitcoin Developers

Schon wieder Taproot? Erst vor Kurzem wurde auf BTC-ECHO über Taproot als Konzept zur Erhöhung von Bitcoins Privatsphäre gesprochen. Warum also nochmal das Thema?

Wenn man von Bitcoin liest, denkt man bezüglich Innovation in erster Linie an das Lightning Network. Dieses ist revolutionär. Ich bin davon überzeugt, dass nicht nur dieses, sondern auch Layer-2-Lösungen auf anderen Blockchains der nächste große Technologie-Hype im Kryptobereich sein werden. Doch das Lightning Network setzt Technologien wie eben besondere Signaturen oder in Script definierte Hashed Timelock Contracts ein. Ganz im Sinne von dyor ist es deshalb wichtig, diese Dimension von Bitcoin genauer zu kennen.

In einem Vortrag auf dem SF-Bitcoin-Devs-Meetup hat Bitcoin Core Developer und Blockstream Co-Founder Pieter Wuille über Schnorr-Signaturen, Taproot und andere damit zusammenhängende Entwicklungen gesprochen. Wie diese miteinander zusammenhängen und warum er einen Fokus auf der Implementierung von Schnorr-Signaturen und Taproot setzt, kann man dem Video entnehmen:

BTC-ECHO

Du möchtest Shiba Inu (SHIB) kaufen?
Das ist unter anderem via eToro möglich. eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform. Wir haben eToro unter die Lupe genommen.
Zum eToro Test
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #64 Oktober 2022
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #63 September 2022
Ausgabe #62 August 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein. Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Flexabo, Jahresabo oder auf die Einzelausgabe.