99 Prozent Minus, 800 Prozent Plus UST findet endlich seine wahre Bestimmung: als Shitcoin auf Steroiden

Erst 99 Prozent Minus, jetzt 800 Prozent Plus: UST ist zurück und hat genug vom Leben als Stablecoin. Jetzt heißt es: Pump and Dump. Eine Glosse.

Giacomo Maihofer
Teilen
UST

Beitragsbild: shutterstock

| Ist das ein Stablecoin oder kann das weg? UST wird zum Sinnbild für die Probleme des Space.

Ein früherer Top-10-Stablecoin pumpt nach einem 99-Prozent-Crash um 800 Prozent, während eine Gruppe von Scammern vorgibt, die Scammer hinter dem Scamcoin zur Verantwortung ziehen, nur um: selbst zu Scammen. Das Terra-Desaster geht weiter.

Wer heute auf die Krypto-Kurse schaute, durfte sich erstmal die Augen reiben: UST ist zurück. Die Bindung an den Dollar? Hat der frühere Terra-Stablecoin nach seinem 99-Prozent-Crash im Mai 2022 gepflegt hinter sich gelassen. Unter dem Namen Terra Classic USD titscht er nun wie ein Shitcoin auf Steroiden durch die Top-100 der Kryptowährungen. Allein die letzte Woche legte er um fast 800 Prozent zu, auf jetzt knapp 7 Cent. Warum? Keine Ahnung. Elon Musk twitterte unseres Wissens nichts über UST. Auch kein Deepfake-Elon-Musk.

Vermutlich hat Terra Classic USD einfach genug vom beschwerlichen Leben als Stablecoin. Fast alle 2.000 anderen Altcoins fahren täglich sorgenlos auf dem Shitcoin-Karussell auf und ab und feiern bis zum Morgengrauen Pump-and-Dump-Partys auf Binance. Man selbst sitzt gelangweilt an der Seite des grummeligen und erzkonservativen Dollars. Da kann man sich schon mal fragen: Warum tue ich mir das eigentlich an?

UST war ohnehin schon immer für ein Leben als Shitcoin bestimmt. Ohne Verpflichtungen. In vollkommener Freiheit. Und während der einstige Star des Terra-Ökosystems seine neue Unabhängigkeit in vollen Zügen genießt, beweist eine andere Gruppe von Betrügern im Zusammenhang mit Terra, das es in Krypto immer noch dümmer geht, als man für möglich hält. Viel dümmer.

In einem Youtube-Video drohte kürzlich angeblich Anonymous dem Erfinder von UST, Do Kwon. Sie würden alle seine finsteren Machenschaften offenlegen, verkündeten die Hacker. Die Botschaft machte die Runde durch alle Medien. Wenig später stellte sich heraus: Das Video war vermutlich selbst ein Scam. Sein Zweck: einen anderen wertlosen Shitcoin namens AHCC promoten. Der offizielle Twitter-Account von Anonymous stellte das klar.

Die ganze Geschichte wirkt wie eine absurde Metapher für alles, was gerade im Space schiefläuft. Und ergibt ganz nebenbei einen netten Zungenbrecher: Scammer drohen Shitcoin-Scammer, um mit Shitcoin selbst zu scammen.

Oder anders gesagt: Krypto halt.

Du willst zu den besten Security-Token-Anbietern?
Wir zeigen dir in unserem BTC-ECHO Vergleichsportal die besten Anbieter, bei denen du Security Token kaufen kannst.
Zum Anbieter-Vergleich