Der ETF-Effekt analysiert Über 1.000 US-Dollar: So hoch kann Solana durch einen Spot-ETF steigen

Die ersten Anträge für einen Solana-Spot-ETF sind da. Wie stark kann er den Kurs beflügeln? Und bis wann kommt er? Eine Analyse.

Giacomo Maihofer
Teilen
Solana

Beitragsbild: Shutterstock

| Bitcoin, Ethereum und dann Solana? Ein neuer ETF-Kandidat könnte bereitstehen

In diesem Artikel erfährst du:

  • So steht es um die Zulassung eines Solana-ETFs
  • Wie hoch der Kurs von SOL steigen kann
  • Welche Szenarien wahrscheinlich sind
  • Warum der ganze Markt von einem SOL-ETF profitiert

Die ersten zwei Anträge für einen Solana-Spot-ETF in den USA sind da. Nach Bitcoin und wahrscheinlich bald Ethereum könnte die fünftgrößte Blockchain der Welt damit in den nächsten Monaten an die Wall Street gehen. Den Anfang machten Van Eck und 21Shares. Auch in Kanada wurde ein Antrag eingereicht. Was lange nur als Spekulation galt, nimmt jetzt an Fahrt auf. Bitcoin profitierte extrem von der Zulassung seines Spot-ETFs im Januar 2024, auch für Ethereum werden starke Kurssprünge vorhergesagt. Die Zulassung zum Handel folgt vermutlich diesen Sommer.

Solana ist viel kleiner als Bitcoin und Ethereum, die Marktkapitalisierung beträgt nur einen Bruchteil, und damit ist auch das Potenzial nach oben größer. Wir analysieren hier: Welche Szenarien für eine Zulassung sind denkbar? Und wie stark kann der Kurs von Solana dadurch profitieren? Schon erste konservative Schätzungen zeigen: Wenn Solana nur zwei Prozent der Zuflüsse des Bitcoin-Spot-ETFs bekommt, verdreifacht sich der Kurs.

Weiterlesen mit BTC-ECHO Plus+
1. Monat 1 €
Für Neukunden
  • Unbegrenzter Zugriff auf Plus+ Inhalte
  • Exklusive Artikel und Analysen
  • Geräteübergreifend (Web & App)
  • Viel weniger Werbung

Bereits Plus+ Mitglied? Anmelden

Du möchtest Solana (SOL) kaufen?
Wir zeigen dir in unserem Leitfaden, wie und bei welchen Anbietern du einfach und seriös echte Solana (SOL) kaufen kannst.
Solana kaufen