Kursanalyse Tron (TRX) erreicht Jahreshoch: Wie geht es jetzt weiter?

Der Kurs der Layer-1 Blockchain Tron (TRX) nimmt aktuell deutlich an Fahrt auf und erreicht den höchsten Wert seit 10 Monaten. Die Kursanalyse.

Stefan Lübeck
Teilen
Der Tron-Kurs (TRX) springt auf ein neues Jahreshoch

Beitragsbild: Shutterstock

| Der Tron-Kurs (TRX) kann sich aktuell gut behaupten

Der Kurs der Layer-1-Blockchain Tron (TRX) gehörte in den letzten sieben Handelstagen zu den Outperformern unter den Top-10-Altcoins. Durch einen Kursanstieg von 10 Prozent erreichte der TRX-Kurs seinen höchsten Wert seit Juni 2022. Laut dem Defi-Vergleichsportal Defillama liegt das Tron-Ökosystem hinter dem Ethereum-Netzwerk mit einem Total Value Locked (TVL) von 5,72 Milliarden US-Dollar auf Platz 2 im Bereich der dezentralen Finanzen. Der bullishe Kursausbruch über das bisherige Jahreshoch vom 20. Februar sorgte in den letzten Handelstagen für einen Kursanstieg bis an den horizontalen Resist bei 0,079 US-Dollar. Zwar kommt es am heutigen Dienstag, dem 23. Mai, zu ersten Gewinnmitnahmen. Solang der TRX-Kurs sich nun aber über der Kursmarke von 0,071 US-Dollar stabilisieren kann, dürfte die Käuferseite in den kommenden Wochen höhere Kursziele anvisieren.

Kursanalyse Tron (TRX) 23.05.23
Kursanalyse auf Basis des Wertepaares TRX/USD auf Bitfinex

Tron: Bullishe Kursziele für die kommenden Handelswochen

Bullishe Kursziele: 0,079 USD, 0,086/0,088 USD, 0,097/0,099 USD, 0,111 USD, 0,122/0,129 USD,

Die Kursstärke der vergangenen Handelstage sorgte für einen dynamischen Ausbruch über das bisherige Jahreshoch bei 0,072 US-Dollar. Gelingt es der Käuferseite, die rote horizontale Widerstandslinie im Bereich des heutigen Tageshochs kurzfristig ebenfalls zu durchbrechen, ist der Blick weiter aufwärts zu richten. Sodann dürften die Bullen die türkise Resistzone um 0,087 US-Dollar ins Visier nehmen. Hier findet sich das 50er Fibonacci-Retracement der übergeordneten Kursbewegung.

Diesen Bereich konnte Tron zuletzt im Vorjahr per Tagesschlusskurs nicht überwinden. Ein kurzfristiger Spike in Richtung Vorjahreshoch bei 0,092 US-Dollar ist durchaus vorstellbar. Erst wenn der türkise Resistbereich nachhaltig durchbrochen ist und auch das Vorjahreshoch pulverisiert wird, könnte der TRX-Kurs weiter an Auftrieb gewinnen und das Golden Pocket zwischen 0,097 US-Dollar und 0,099 US-Dollar anlaufen. Im ersten Versuch dürften die Bullen hier scheitern.

Erst mit einer breitgefächerten Erholungsrallye am Kryptomarkt und neuen Jahreshochs bei Bitcoin (BTC), könnte Tron weiter an Kursdynamik gewinnen und das nächste Kursziel in Form des 78er Fibonacci-Retracements bei 0,111 US-Dollar erreichen. Der maximale bullishe Zielbereich findet sich zwischen 0,122 US-Dollar und 0,129 US-Dollar. Hier scheiterte der Kurs von Tron zuletzt im September und November 2021.

Tron: Bearishe Kursziele für die kommenden Handelswochen

Bearishe Kursziele: 0,072 USD, 0,065 USD, 0,057/0,055 USD, 0,050/0,045 USD

In den letzten Wochen gerieten die Bären zunehmend ins Hintertreffen. Nun gilt es für die Verkäuferseite den TRX-Kurs zeitnah zurück in Richtung des Ausbruchslevels um 0,072 US-Dollar zu drücken. An diesem Kreuzsupport aus horizontaler Unterstützung und Supertrend im Tageschart ist eine Richtungsentscheidung zu erwarten. Die Käuferseite dürfte hier bereits massiv dagegenhalten, und den Kurs erneut gen Norden hochziehen. Maximal könnte Tron kurz in Richtung des EMA50 (orange) ausbrechen, bevor die Käuferseite eingreifen muss.

Sollte es den Bären wider Erwarten gelingen, Tron per Tagesschlusskurs zurück unter diesen Support abzuverkaufen, wäre dies als bullisher Fehlausbruch zu werten und die Korrektur dürfte sich in Richtung 0,065 US-Dollar ausweiten. Hier findet sich der nächste starke Supportbereich aus EMA200 (blau), 23er Fibonacci-Retracement und alter Supportzone aus der zweiten Märzhälfte. Eine Aufgabe dieses Bereichs würde das Chartbild deutlich eintrüben.

Sodann dürfte Tron in der Folge weiter nachgeben und mittelfristig wieder bis in den gelben Unterstützungsbereich um die letzten Verlaufstiefs nachgeben. Kommt es auch hier zu keiner Erholungsbewegung gen Norden und der TRX-Kurs bricht per Tagesschlusskurs unter diese Zone weg, ist eine Korrekturausweitung in Richtung der Tiefstkurse aus dem Vorjahr zwischen 0,050 US-Dollar und 0,045 US-Dollar nicht mehr ausgeschlossen.

Aus charttechnischer Sicht sollten Anleger einen Kursrücksetzer in Richtung des Ausbruchslevels um 0,072 US-Dollar für Neueinstiege nutzen. Hier bietet sich ein exzellentes Chance-Risiko-Verhältnis für einen übergeordneten Long-Trade.

Tron: Der Blick auf die Indikatoren

Der RSI wirkt mit einem Wert von 77 im Tageschart kurzfristig überkauft. Auch in den kürzeren Zeiteinheiten 4-Stundenchart und 1-Stundenchart weist der RSI-Indikator einen überkauften Status auf. Der MACD-Indikator hat Tagesbasis hingegen ein solides Kaufsignal anliegen und bietet weiteren Platz für einen Kursanstieg in den kommenden Tagen und Wochen.

Ein ähnliches Bild zeigt sich im Wochenchart. Der RSI ist mit einem Wert von 71 ebenfalls im überkauften Bereich angelangt. Übergeordnet ist dieses jedoch unbedenklich. Solange das Level von 55 nicht unterschritten wird, stehen auch hier die Zeichen auf Kauf. Der MACD-Indikator weist ebenfalls ein starkes Kaufsignal auf und bietet weiteren Platz für einen mittelfristigen Kursanstieg bei Tron.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zu Redaktionsschluss: 0,92 Euro.

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana & Co. In unserem Vergleichsportal findest du den für dich passenden Anbieter.
Zum Anbietervergleich