BTC-Zugang für die Großen SkyBridge lanciert Bitcoin-Fonds
Christian Stede

von Christian Stede

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Anthony Scaramucci spricht mit Pressevertretern

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC47,985.00 $ -0.27%

Die Zahl institutioneller Anleger, die ein Stück vom Bitcoin-Kuchen abhaben wollen, wird größer. Nun kommt mit SkyBridge ein namhafter Experte für Investmentfonds dazu.

Laut einer Pressemitteilung bekommen die Krypto-Fonds erneut Zuwachs. Verantwortlich dafür zeichnet sich SkyBridge Capital, eines der weltweit führenden alternativen Investmentunternehmen. Es hat dieser Tage seinen SkyBridge Bitcoin Fund LP aufgelegt, der vermögenden Anlegern ein institutionelles Anlageinstrument für ein Engagement in Bitcoin bietet. BTC-ECHO hatte bereits vor den Feiertagen über einen entsprechenden Antrag von SkyBridge bei der US-Börsenaufsicht SEC berichtet. 


Darüber hinaus hat SkyBridge im Rahmen seiner Flagship-Fonds bereits eine Position in einen Bitcoin-Fond investiert. Dessen Wert liegt zu Redaktionsschluss bei rund 310 Millionen US-Dollar.

Um den SkyBridge Bitcoin Fund LP zu lancieren, haben SkyBridge und seine Partner insgesamt 25,3 Millionen US-Dollar investiert. SkyBridge gehört damit zu den etabliertesten Finanzinstituten, die ein Bitcoin-Produkt auf den Markt bringen und eine sichere und einfache Möglichkeit zum Kauf und Verkauf von Bitcoin bieten. Als Depotbank konnte man Fidelity gewinnen. Ernst & Young wird als Prüfgesellschaft fungieren.


Wir glauben, dass Bitcoin als aufregende neue Anlageklasse in den Kinderschuhen steckt. Mit den heute verfügbaren Custody-Lösungen von institutioneller Qualität glauben wir, dass die Zeit reif ist, Kapital zu allokieren und unseren Kunden Zugang zum Bereich der digitalen Assets zu bieten,

sagte SkyBridge-Gründer und Managing Partner Anthony Scaramucci. Brett Messing, seines Zeichens SkyBridge President und Chief Operating Officer bringt es auf folgende prägnante Formel:

Bitcoin führt eine digitale Währungsrevolution auf der ganzen Welt an. Früher fragte man: ’Warum investieren Sie in Bitcoin?’Mittlerweile sollte die Frage lauten: ‘Warum investieren Sie nicht in Bitcoin?’

SkyBridge gehört zu einer Vielzahl institutioneller Krypto-Anleger

Der neue SkyBridge Bitcoin Fund LP setzt das langjährige Engagement des Unternehmens fort, alternative Anlagen einem breiteren Publikum zugänglich zu machen. So zählt beispielsweise der Flagship-Fonds der Serie G zum Portfolio. Er ermöglicht es, auch mit vergleichsweise moderaten Anlagebeträgen den Zugang zu führenden Hedgefonds zu erhalten.

Mit seinen Ambitionen steht SkyBridge natürlich nicht alleine da. Mehrere institutionelle Anleger sind im Krypto-Markt aktiv geworden und haben so mit für den anhaltenden Bitcoin-Kursanstieg gesorgt. So hatte das Investment-Unternehmen Guggenheim Partners bereits Ende November angekündigt, bis zu 500 Millionen US-Dollar aus seinem Macro Opportunities Fund in Bitcoin zu investieren. Dazu hat man sich den derzeit größten Bitcoin-Fund überhaupt ausgesucht, den Grayscale Bitcoin Trust. Dessen Gegenwert liegt derzeit bei 10 Milliarden US-Dollar, Tendenz beim aktuellen Kursverlauf steigend. 



Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Gewinne eine PlayStation®5 im Kryptokompass-Abo!

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügbar

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Nur diesen Monat

Gewinne als Abonnent eine PlayStation®5

BTC-ACADEMY