Zum Inhalt springen

150 Prozent Wachstum in einer Woche SingularityNET: Das steckt hinter dem KI-Token auf Cardano

Der Cardano-Token SingularityNET (AGIX) wächst rasant und profitiert vom derzeitigen KI-Hype. Das steckt dahinter.

Dominic Döllel
Teilen
SingularityNET (AGIX)

Beitragsbild: Shutterstock

| Ist der AGIX-Kursanstieg nachhaltig?

Der Hype um Künstliche Intelligenz (KI) macht sich auch im Krypto-Sektor bemerkbar. Ein erster Profiteur: Der auf Cardano basierende KI-Marktplatz SingularityNET und dessen zugehöriger AGIX-Token. Mit einem Kurswachstum von rund 702 Prozent in den letzten 30 Tagen durchbricht das Projekt die Top 100 Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung, auf die vergangenen sieben Tage hat der Coin rund 150 Prozent zugelegt.

AGIX Monatschart I Quelle: coinmarketcap.com

Gründe für das rasante Wachstum gibt es viele: Neben der derzeitigen Erholung am Kryptomarkt dürfte die Veröffentlichung des algorithmischen Cardano-Stablecoins, Djed, für Furore gesorgt haben. Denn: Der mit Spannung erwartete öffentliche Mainnet-Start von Djed soll eine neue Ära der Stablecoins einleiten. Für das Cardano-Ökosystem – darunter SingularityNET – ist das ein bedeutender Meilenstein.

Zusätzlicher Kurstreiber: Die aufkommende Euphorie um Künstliche Intelligenz (KI). Während ChatGPT weiter das globale Interesse auf sich zieht, beginnt ein regelrechtes Wettrüsten im Krypto-Sektor. Unzählige neue Projekte mit dem Label “AI” (engl. artificial intelligence) im Namen versprechen die nächste Technologie-Revolution. So auch SingularityNET.

Das kann der KI-Marktplatz auf Cardano

Der Unterschied: Das Cardano-Projekt gibt es schon seit 2017. SingularityNET ermöglicht die Erstellung und Monetarisierung von KI-Diensten dank eines weltweit zugänglichen Marktplatzes auf Blockchain-Basis. Über die Plattform können Benutzer mithilfe des nativen Utility-Tokens – AGIX – eine Vielzahl von KI-Diensten durchsuchen, testen und kaufen.

In der Vergangenheit kam es beim Kurs der Kryptowährung zu hoher Volatilität. Wie lange der Hype anhält, bleibt abzuwarten. Nimmt der Wahnsinn erst einmal seinen Lauf, sind die dann wirkenden Kräfte unberechenbar – übrigens auch in die entgegengesetzte Richtung. Denn neben der volatilen Natur des KI-Coins könnte auch der frostige Krypto-Winter dafür sorgen, dass die aufkommende Euphorie schnell wieder erstickt.

Warum Cardano zu den Hoffnungsträgern der Krypto-Branche zählt, lest ihr im aktuellen BTC-ECHO Magazin.

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Trade die populärsten Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum auf eToro, der weltweit führenden Social-Trading-Plattform. (81% der CFD-Retail-Investoren verlieren Geld bei dem Anbieter).
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #69 März 2023
Jahresabo
Ausgabe #68 Februar 2023
Ausgabe #67 Januar 2023

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Top- & Flop-Coins, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.