Marktupdate Shiba Inu (SHIB) tiefrot: Ist die Party vorbei?
Moritz Draht

von Moritz Draht

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Ein Hund guckt aus einem Zelt

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC50,489.00 $ -0.92%

Der Token-Überflieger Shiba Inu (SHIB) zeigt erste Ermüdungserscheinungen. Seit dem Rekordhoch befindet sich die Kryptowährung im Sturzflug und Hauptkonkurrent Dogecoin beim Meme-Coin-Rennen inzwischen eine Schnauzenlänge voraus.

Das sah vor einer Woche noch ganz anders aus: Shiba Inu (SHIB) gehört mit einem Wertverlust von 16 Prozentpunkten in den vergangenen 24 Stunden zu den heutigen Flop-Performern am Krypto-Markt. Seit dem Rekordhoch hat sich der Kurs in nur acht Tagen fast halbiert und die Marktkapitalisierung von 43 auf aktuell 26 Milliarden USD bereinigt. Den begehrten Platz unter den zehn größten Kryptowährungen musste Shiba Inu ebenfalls räumen. Inzwischen ist der Token auf Platz elf gerutscht.

Ein Crash mit Ansage

Besteht ein wesentlicher Anwendungszweck eines Assets darin, den Wert so lange kollektiv aufzublasen, bis es genügend Rendite abwirft, um hohe Gewinne einzustreichen, dann überrascht der Kurseinbruch des Shiba-Inu-Tokens kaum. Dieses Muster ist Teil der Memecoin-DNA und war auch bei dem SHIB Token zu erwarten. Noch vor einem Monat lag die SHIB-Marktkapitalisierung bei elf Milliarden US-Dollar. Drei Wochen später hatte sich diese bereits verdreifacht: Ein gesundes Wachstum sieht anders aus.

Die Rallye hat sich in kürzester Zeit überschlagen und eine Dynamik angenommen, die auch an großen Krypto-Börsen nicht unbemerkt vorbeiging. Den Vorstoß machte Binance mit einem SHIB-Listing bereits im Mai. Coinbase zog im September nach. Die Handelsaufnahme dürfte ein wesentlicher Kurstreiber gewesen sein, war aber auch für Coinbase ein profitables Geschäft. Die App der Börse belegte zwischenzeitlich den ersten Platz unter den beliebtesten Anwendungen im App Store in den USA, wohl auch wegen des SHIB-Hypes.


Handelsplätze treiben Shiba-Inu-Rallye an

Auch die Trading-Plattform Robinhood und die Krypto-Börse Kraken heizen aktuell Spekulationen um ein Shiba-Inu-Listung auf den sozialen Medien an. Und die SHIB-Army beißt an. Eine Petition auf Change.org zur Handelsaufnahme bei Robinhood hat inzwischen fast 500.000 Stimmen gesammelt. Auch bei Kraken wurde der SHIB-Schwarm einem Tweet zufolge “laut und deutlich gehört”. Ob Shiba Inu seinen Weg auf den Handelsplatz findet, ist aber noch offen. Laut Kraken gebe es bei der “Prüfung der Börsenzulassung noch einiges zu tun”.

Die Reaktion großer Handelsplätze zeigt, welchen Druck Anleger:innen in den sozialen Medien ausüben können. Zumindest momentan scheint sich der Wind aber mit Blick auf die Kursperformance zu drehen. Shiba Inu steht aktuell unter großem Verkaufsdruck und die Rallye auf der Kippe. Abschreiben sollte man die SHIB-Army aber nicht. Auch Dogecoin hält sich nach wie vor wacker im Ranking der zehn größten Kryptowährungen. Ob die Liste Platz für zwei Memecoins bietet, wird sich in den kommenden Wochen zeigen.


Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügbar

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 70 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Gratis Prämie im Jahresabo

24 Karat vergoldete Bitcoin Münze

BTC-ACADEMY