US-Anwalt Howard Fischer Wie der FTX-Prozess der SEC den Rücken stärkt

Sam Bankman-Fried drohen 115 Jahre Gefängnis. Ein US-Anwalt erklärt im Interview, wie die Chancen des FTX-Gründers stehen.

Daniel Hoppmann
Teilen
FTX, Alameda

Beitragsbild: Fotomontage: Picture Alliance, Howard Fischer

| US-Anwalt Howard Fischer verfolgt den SBF-Prozess intensiv

Der Prozess gegen Sam Bankman-Fried geht in die zweite Woche. Mehrere ehemalige Weggefährten sagten gegen den Gründer der Pleitebörse FTX aus und belasten ihn schwer. BTC-ECHO hat sich mit US-Anwalt Howard Fischer unterhalten. Der Jurist verbrachte einen Großteil seiner Karriere mit der Verteidigung und Anklage von Wirtschaftskriminellen, unter anderem auch als leitender Prozessanwalt bei der US-Wertpapierbehörde Securities and Exchange Commission (SEC). BTC-ECHO schildert er seine Eindrücke aus dem Prozess, beurteilt die Verteidigungsstrategie von SBFs Anwälten und erklärt, wie politisch aufgeladen der ganze Fall eigentlich ist.

Weiterlesen mit BTC-ECHO Plus+
1. Monat 1 €
Für Neukunden
  • Unbegrenzter Zugriff auf Plus+ Inhalte
  • Exklusive Artikel und Analysen
  • Geräteübergreifend (Web & App)
  • Viel weniger Werbung

Bereits Plus+ Mitglied? Anmelden

Du willst wissen, wo du am besten Bitcoin und andere Kryptos kaufen kannst?
Mit unserem Krypto-Börsen- und Broker-Vergleich helfen wir dir, den für dich besten Anbieter zu finden.
Zum Krypto-Börsen- und Broker-Vergleich