Zum Inhalt springen

Marktupdate Ripple hinter sich gelassen: Solana auf der Überholspur

Während sich der Großteil des Krypto-Marktes vom jüngsten Rücksetzer erholt, trumpft Solana mal wieder mit einem Kursfeuerwerk auf.

Daniel Hoppmann
 |  Lesezeit: 3 Minuten
Teilen
Zwei Formel-1-Wagen fahren auf einer Rennstrecke.

Beitragsbild: Shutterstock

Nach dem stürmischen Seegang im Krypto-Ozean scheint sich die Lage am Markt allmählich zu beruhigen. So konnte beispielsweise Bitcoin seine Abwärtsfahrt vorerst stoppen, nachdem der digitale Wertspeicher zuvor teilweise bis zu 15 Prozent Verluste hinnehmen musste. Zu Redaktionsschluss handelt die Kryptoleitwährung hauchzart im Plus bei 46.258 US-Dollar.

Bitcoin-Kurs in der Wochenansicht

Ein etwas positiveres Bild ergibt sich im Altcoin-Sektor. So verzeichnen die zehn nach Marktkapitalisierung wertvollsten Kryptowährungen allesamt Zugewinne zwischen 3,8 und 8,37 Prozent. Der absolute Tagessieger hört jedoch auf den Namen Solana. Wieder einmal, muss man sagen. Denn der Kurs des selbsternannten Ethereum-Konkurrenten konnte seit dem Crash eine beeindruckende Rallye hinlegen. In den vergangenen 24 Stunden konnte der SOL-Kurs um ganze 30 Prozent zulegen. Vor wenigen Stunden stellte das Highspeed-Blockchain-Projekt gar ein neues Allzeithoch bei 214,96 US-Dollar auf. Zu Redaktionsschluss handelt Solana bei 206,30 US-Dollar.

Solana-Kurs im Wochenverlauf

Die Aufwärtsfahrt von Solana hält dabei bereits seit über einem Monat an. Lag der SOL-Kurs Anfang August noch bei knapp 40 US-Dollar, ist der Wert der Kryptowährung seitdem um 435 Prozent gestiegen. Mit dem kontinuierlichen Anstieg schaffte es der Ethereum-Konkurrent etappenweise, sich mehr und mehr im Top-10-Ranking nach vorne zu schieben. Durch den jüngsten Ausbruch verdrängte Solana nun den “Banken-Coin” Ripple von Platz Sechs. Mittlerweile besteht zwischen der Marktkapitalisierung von SOL und XRP eine Diskrepanz von fast 10 Milliarden US-Dollar. Ein ähnlicher Vorsprung ergibt sich übrigens auch auf die Plätze Fünf und Vier. Dafür wäre allerdings nochmals ein Kursfeuerwerk gleichen Ausmaßes notwendig.

Staking-Protokoll Lido unterstützt nun auch Solana

Die Grundlage für die anhaltenden Kursanstiege des Ethereum-Konkurrenten basieren dabei auf einer Reihe von Ereignissen, die immer wieder für neue Ausbrüche sorgten. So legte Solana beispielsweise Mitte August um 40 Prozent zu, als das NFT-Projekt der “Degenerate Apes Academy” gelauncht wurde. Dabei handelte es sich um eine digitale Kartensammlung, ähnlich der CryptoKitties, die Nutzer für eine Gebühr von 6 SOL selbst erstellen konnten. Abseits dessen boomte das DeFi-Ökosystem in dem Solana-Netzwerk in den vergangenen Wochen und erfreute sich an einem zunehmenden Investitionsinteresse. Für Schlagzeilen sorgte hier etwa das 70-Millionen-US-Dollar-Funding von der auf Solana aufbauenden DeFi-Börse “MangoMarkets”.

Dazu gesellen sich nun weitere Neuigkeiten. Denn wie das US-Medium The Block berichtet, soll das Staking-Protokoll Lido Finance seinen Nutzern die Möglichkeit eröffnet haben, neben Ethereum und Terra nun auch Solana staken zu können. User erhalten für die Einschließung ihrer SOL einen synthetischen Gegenwert in Form von “stSol”, die dann für weitere Renditeoptionen innerhalb der dezentralen Finanzen verwendet werden können.

Du möchtest Polkadot (DOT) kaufen?
Das ist unter anderem via eToro möglich. eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform.
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #61 Juli 2022
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #60 Juni 2022
Ausgabe #59 Mai 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.