Nordwärts! Pump um 23 Prozent – Was ist denn bei CELO los?
Daniel Hoppmann

von Daniel Hoppmann

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Der Kursverlauf von Celo mit dem Logo des Projekts.

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC39,632.00 $ -4.34%

CELO pumpt über Nacht um 23 Prozent. Als Grund könnte die Integration des USDC Stablecoin bei dem Blockchain-Projekt herhalten.

Während Bitcoin und weite Teile des Altcoin-Sektors Verluste vermelden, pumpt CELO direkt im zweistelligen Prozentbereich. Damit ist der Coin des gleichnamigen Blockchain-Projekts Tagessieger im Krypto-Space. Zwischenzeitlich verbuchte die Kryptowährung gar ein Plus von 23 Prozent. Die Rallye hat sich mittlerweile etwas abgekühlt. Zu Redaktionsschluss handelt CELO bei 3,51 US-Dollar, einem Kursgewinn von rund 16,5 Prozent.


Vergangene Woche geriet der Coin bereits in den Fokus der Berichterstattung, als CELO innerhalb weniger Handelstage einen Satz von 1,69 US-Dollar auf 4,59 US-Dollar machte – ein Kurssprung von knapp 172 Prozent. Grundlage für die Rallye waren die Einstiege der Telekom-Tochter T-Systems MMS sowie des Wagniskapitalunternehmens Andreessen Horowitz, die das Celo-Netzwerk für das Proof-of-Stake-Projekt begeistern konnte. Als die Risikoinvestmentfirma dann wenige Tage später bekannt gab, mittels eines neuen Krypto-Fonds 2,2 Milliarden US-Dollar in Krypto-Projekte investieren zu wollen, schien sich die Euphorie innerhalb der Celo-Community nochmals verstärkt zu haben.


USDC als CELO-Kurstreiber?

Als Basis für den jüngsten Kursausschlag könnte die Integration von USDC auf der Celo-Blockchain dienen. Das gab die Coinbase Tochterfirma Centre am Mittwoch per Pressemitteilung bekannt. Die Eingliederung eines weiteren Stablecoins, neben Branchenführer Tether, werten Anlegerinnen und Anleger scheinbar als bullishes Signal. Das regulierte Umfeld des USDC dürfte dabei ebenfalls zur optimistischen Stimmung innerhalb der Community beitragen. Neben Celo kommt der Stablecoin aus dem Hause Coinbase zudem auch auf Flow, Hedera, Kava, Nervos, Polkadot, Stacks, Tezos, Tron und Avalanche. Dazu heißt es in der Mitteilung:

Von Anfang an war es unsere Vision, USDC auf mehreren Blockchain-Plattformen zu unterstützen. Die Bereitstellung von USDC auf mehreren Chains ermöglicht es den Nutzern, von der Geschwindigkeit, Skalierbarkeit und Kosteneffizienz der öffentlichen Chains der nächsten Generation zu profitieren. USDC auf mehreren Plattformen hilft dabei, das Internet der Werte auszubauen und die Akzeptanz von offenen Blockchain-Technologien bei Privatpersonen und Unternehmen zu fördern.

Centre in USDC-Pressemitteilung

Um seinen Beitrag zum “Internet der Werte” zu leisten, möchte Celo Zahlungen dezentralisieren. Das Netzwerk läuft dabei über Proof-of-Stake. Mit der dazugehörigen App können Nutzer bequem per Mobiltelefon Krypto-Transaktionen durchführen. Die App kann auf jedem handelsüblichen Smartphone installiert werden und kommt von Haus aus mit einer eigenen Wallet. Mit dem Einstieg von T-System MMS und Andreessen Horowitz fürchten jedoch manche in der Community eine zunehmende Zentralisierung des Netzwerks. Ob sich diese Befürchtungen bewahrheiten, wird man abwarten müssen.



Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY