Zum Inhalt springen

Pong Token und Atari Token – Atari goes Krypto

Atari, das alte Videospiel-Unternehmen, plant die Entwicklung von Kryptowährungen. Der Atari Token soll im Rahmen einer Entertainment-Plattform, der Pong Token im Bereich der Glücksspiele verwendet werden. Ob diese Vorhaben sich besser als jüngste Projekte wie Ataribox entwickeln, ist jedoch noch unklar. 

Dr. Philipp Giese
 | 
Teilen

Den älteren Semestern unter uns wird Atari noch ein Begriff sein: Lange vor der Playstation, der Wii oder der Xbox war die Videospielwelt noch unter anderen Unternehmen aufgeteilt. Mit der 1977 erschienen Spielkonsole Atari 2600 hat das Unternehmen Videospiel-Geschichte geschrieben. Mit der Zeit haben Nintendo und Sega das Unternehmen zwar vom Thron gestoßen, dennoch konnte es mit Spiel-Legenden wie Space Invaters, Pong oder Pac Man weiterhin in Erinnerung bleiben.

Atari fristete seit Beginn des dritten Jahrtausends ein Schattendasein. Der  Vertrieb wurde außerhalb Nordamerikas schrittweise eingestellt. Es gab große Kündigungswellen und Anfang 2013 musste das Unternehmen Insolvenz anmelden. Diese konnte es abwenden und das Unternehmen blieb weiterhin aktiv. Es trat in den Markt der Online-Casinos ein und arbeitet aktuell an einer neuen Konsole namens Ataribox.

Atari: Kursgewinn dank Kryptowährung

Vor einer Woche hat Atari angekündigt, im Bereich der Kryptowährungen tätig zu werden. Zum einen planen sie, einen sogenannten Atari Token für eine Unterhaltungsplattform zu nutzen. Zum anderen möchte Atari gemeinsam mit dem auf Glücksspiele fokussierten Unternehmen Pariplay Online-Kasinos aufbauen, in denen der Pong Token die interne Währung sein soll.

Frederic Chesnais, der CEO von Atari, hat in einer Ankündigung sehr positive Worte für Kryptowährungen und die Blockchain-Technologie gefunden:

“Die Blockchain-Technologie wird eine wichtige Rolle in unserer Welt einnehmen. Sie wird aktuelle Wirtschaftssysteme transformieren und vielleicht sogar revolutionieren, was sich speziell in der Videospiel-Industrie und im Bereich der Online-Transaktionen zeigen wird.”

Die Ankündigung tat Atari jedenfalls gut:

Innerhalb einer Woche konnte sich der Kurs fast verdoppeln. Ob diese Ankündigung Atari jedoch längerfristig hilft, ist aktuell unklar. Fest steht, dass auf derartige Ankündigungen Taten folgen müssen. Es müssen Use-Cases entwickelt werden, die mit bisherigen Möglichkeiten nicht realisierbar sind. Ob dafür Online-Gambling und die Unterhaltungsbranche die richtigen Ansätze sind, kann man getrost bezweifeln.

BTC-ECHO

10% Rabatt für deine Newsletter Anmeldung erhalten
Anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Probeabo, Jahresabo oder auf die Einzelausgabe. Jetzt anmelden!
Zum Newsletter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #66 Dezember 2022
Jahresabo
Ausgabe #65 November 2022
Ausgabe #64 Oktober 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Kursziele, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.