DOT an der Börse Polkadot (DOT) bricht aus – das sind die Gründe
David Scheider

von David Scheider

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Polkadpt (DOT)

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC40,670.00 $ -5.35%

Polkadot (DOT) schlägt seine Konkurrenz. Der Top-8-Coin notiert im positiven zweistelligen Bereich – aber wieso eigentlich?

Grün, grüner, Polkdadot. Nicht nur Bitcoin (BTC) macht dieser Tage Boden gut, sondern auch eine Reihe von Altcoins. Einer der Top-Performer: Polkadot (DOT).
In der Riege der Top-10-Coins ist Polkadot auf Siebentagesicht Top-Performer. Gut 15 Prozent Zugewinn konnte der Coin innerhalb der letzten 24 Stunden verbuchen. Zum Vergleich: Bitcoin legte im selben Zeitraum nur 5,2 Prozent zu. Auch mittelfristig sieht es für DOT nicht übel aus. Der Coin steht gerechnet seit den letzten 14 Tagen gut neun Prozent im Plus.


Aber, woran liegt das?

Hauptgrund für den plötzlichen Ausbruch dürfte Master Ventures sein. Der asiatische Risikokapitalgeber hatte am Mittwoch, dem 2. Juni, bekannt gegeben, das Polkadot- und Kusama-Ökosystem mit einem neuen Fonds zu unterstützen. Insgesamt 30 Millionen US-Dollar will Master Ventures bereitstellen. Das Geld soll allen voran Blockchain-Projekten zugutekommen, die sich anschicken, eine der Parachains zu besetzen. Dabei handelt es sich um Andockstellen an das DOT-Ökosystem, das darauf ausgelegt ist, Blockchains interoperabel zu machen. Polkadot lebt als mehrschichtige Blockchain-Plattform von seinen Anknüpfungspunkten an andere Projekte, um so dem Inseldasein der einzelnen Blockchains etwas entgegenzusetzen.

Dass Master Ventures mit seiner Millionen-Geldspritze genau dieses Kern-Versprechen des Top-8-Coins fördern will, scheint bei Anleger:innen für Bullenstimmung zu sorgen.

Polkadot ETP in Schweden

Einfluss auf den DOT-Kurspump dürfte auch ein neues institutionelles Finanzprodukt gehabt haben. Denn seit diesem Montag ist ein Polkadot ETP am schwedischen Aktienmarkt handelbar. Das geht aus einer entsprechenden Pressemitteilung hervor. Der “Valour Polkadot (DOT) SEK” (ISIN CH1114178770) notiert demnach seit dieser Woche am Nordic Growth Market (NGM), einer dortigen Wertpapierbörse.


Dies ist eine besonders aufregende Zeit für das Polkadot-Protokoll mit der bevorstehenden Einführung der Parachain-Funktionalität, die eine erhöhte Skalierbarkeit bietet und den Aufbau der Kerninfrastruktur abschließt,

sagt Valour-CEO Diana Biggs. Der ETP ist so strukturiert, dass der Wert des Finanzprodukts den Kursverlauf von DOT nachbilden soll. Dafür ist er Unternehmensangaben zufolge 1:1 von physischen DOT-Token gedeckt. Mit 1,9 Prozent Management-Gebühren ist der Valour Polkadot (DOT) SEK indes nicht ganz günstig.

Neben dem Polkadot ETP hatte Valour bereits im Mai 20201 einen Cardano (ADA) ETP an derselben schwedischen Börse gelistet. Genau wie der Polkadot ETP ist auch der Cardano ETP physisch gedeckt und veranschlagt Gebühren von 1,9 Prozent.

Wenn ihr mehr über die Funktionsweise von der Multi-Level-Blockchain-Infrastruktur von Polkadot erfahren möchtet, schaut doch mal in der Academy vorbei.

Wenn ihr Lust bekommen habt, mit Polkadot zu handeln, könnt ihr DOT auf eToro kaufen. Zum Test und Erfahrungsbericht des Online Brokers geht es hier entlang.

Disclaimer
Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links, die uns dabei helfen, unsere journalistischen Inhalte auch weiterhin kostenfrei anzubieten. Tätigst du über einen dieser Links einen Kauf, erhält BTC-ECHO eine Provision. Redaktionelle Entscheidungen werden davon nicht beeinflusst.


Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Gewinne eine PlayStation®5 im Kryptokompass-Abo!

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügbar

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Nur diesen Monat

Gewinne als Abonnent eine PlayStation®5

BTC-ACADEMY