Zum Inhalt springen

NEM – endlich auch auf Binance

Die chinesische Exchange listet ab sofort die (ehemalige) Top-10-Währung NEM. Damit erhält die Krypto-Community das lang erwartete Zusammentreffen einer der größten Exchanges und einer der wichtigsten Kryptowährungen. Beide hatten in den letzten Wochen für Schlagzeilen gesorgt – aus jeweils ähnlichen Gründen.

Tobias Schmidt
 |  Lesezeit: 2 Minuten
Teilen

Das Warten der Community hat ein Ende: NEM ist nun endlich auch auf Binance handelbar. Damit schließt die chinesische Krypto-Börse eine Lücke, zuvor hatte es den Coin als einen der wenigen Großen nicht gegeben. Dies ist insofern bemerkenswert, als dass Binance sich im Laufe der letzten Monate zu einer der umsatzstärksten Krypto-Exchanges weltweit gemausert hatte. NEM ist derweil zwar nicht mehr wie früher Dauergast in den Top 10, befindet sich jedoch noch immer in Schlagdistanz. Die heutige Ankündigung ließ den Kurs zudem noch einmal um 11 % ansteigen.

Auf Binance soll man den Token XEM nun in drei Paaren handeln können. Neben dem klassischen Trade-Paar XEM/BTC und dem inzwischen genauso etablierten XEM/ETH ist die Kryptowährung auch mit dem Paar XEM/BNB zu erwerben. Das Kürzel BNB steht dabei für den Binance Coin, die eigene Kryptowährung der Exchange. Damit ist XEM weder direkt mit Euro, US-Dollar oder Yen zu kaufen noch via Proxy durch die Kryptowährung Tether.

NEM und Binance haben Ähnliches durchlebt

Die Entscheidung, NEM zu listen, kommt in einem Moment, in dem sowohl die Exchange als auch der Coin mit Hackerangriffen zu kämpfen haben. Von der im Januar erfolgten Hackerattacke auf die japanische Exchange Coincheck war vor allem NEM betroffen. Die Einlagen von etwa 260.000 Kunden wurden im Zuge dessen gestohlen, es entstand ein Gesamtschaden von 430 Millionen Euro. Erst langsam erholte sich NEM von diesem Schlag.

Auch Binance schrieb im vergangenen Monat seine eigene Geschichte in Sachen Hackerangriffen. Laut eigenen Angaben konnte die Exchange die Phishing-Angriffe jedoch abwenden und die Einlagen der Kunden sichern. Zudem reagierte die Krypto-Börse mit einer stärkeren Dezentralisierung und einem Kopfgeld auf die Täter. Es mutet wie eine Ironie des Schicksals an, wenn sich NEM nun der – vermeintlich – sicheren Exchange zuwendet.

BTC-ECHO

Du möchtest Polkadot (DOT) kaufen?
Das ist unter anderem via eToro möglich. eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform. Wir haben eToro unter die Lupe genommen.
Zum eToro Test
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #62 August 2022
Ausgabe #61 Juli 2022
Ausgabe #60 Juni 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.