Zum Inhalt springen

Bitcoin-Akzeptanz Mit Bitcoin verreisen – Expedia und Travala akzeptieren Kryptowährungen

Expedia hat sich mit Travala.com zusammengetan, um seinen Kunden weltweit das Bezahlen mit Kryptowährungen zu erleichtern. Neben klassischer Kartenzahlung können die User nun mit Bitcoin und einer Vielzahl anderer Coins Flüge und Hotelzimmer buchen.

Brigitte Bernhardt
 |  Lesezeit: 2 Minuten
Teilen
Eine Service-Klingel mit Ethereum-Münze

Beitragsbild: Shutterstock

Die Online-Plattform Expedia, einer der weltweit führenden Anbieter auf dem Reisemarkt, hatte bereits 2014 damit begonnen, das Bezahlen in Bitcoin zu ermöglichen. Zuerst galt die Option nur für die Buchung von Hotelzimmern, BTC-ECHO berichtete. Auch stand das Angebot zunächst nur Kunden aus den USA zur Verfügung. Diese nutzten offensichtlich die neue Möglichkeit, mit Bitcoin zu zahlen – die neue Bezahlmethode kam laut Expedia gut an. Denn kurz darauf gab das Unternehmen bekannt, dass Bitcoin-Zahlungen vermutlich künftig auch Flüge und Mietwagen möglich seien. Allerdings beendete Expedia im Juni 2018 seinen Krypto-freundlichen Kurs und entfernte Bitcoin aus den Bezahloptionen. Nun unternimmt Expedia einen neuen Anlauf, Kryptowährungen zu etablieren, mit Travala.com als Partner.

Travala.com gehört mit über 2 Millionen Hotels in 230 Ländern zu den größten Reiseportalen, die neben Kreditkarten auch Kryptowährungen akzeptieren. Derzeit ermöglicht die Plattform Zahlungen in 28 Kryptowährungen. Eine davon ist der hauseigene AVA. Der Utility-Token basiert auf der Binance-Chain und ermöglicht neben Hotel- und Flugbuchungen auch den Empfang von Treueprämien, Rabatten und Givebacks.

Reisespaß mit Bitcoin und Co.

Travala.com versteht sich selbst als Verfechter in Sachen Krypto-Adaption. Dementsprechend plant die Plattform für das dritte Quartal 2020 die Einführung weiterer Kryptowährungen. Des weiteren bündelt das Unternehmen seine Kräfte mit Partnern, um die Massenadaption voranzubringen. So kam es November 2019 zur Zusammenarbeit mit Booking.com und damit zu weiteren 90.000 Reisezielen auf der Website.

Überdies fusionierte Travala.com Im Mai 2020 mit TravelbyBit (powered by Binance). Ein wichtiger Schritt um die Position unter den größten Blockchain-basierten Reisebüros weltweit auszubauen. TravelbyBit engagiert sich ebenfalls seit Jahren für ein wachsendes Krypto-Bewusstsein und akzeptiert sowohl Kreditkarten also auch Bitcoin (BTC), Litecoin (LTC), Tether (USDT) und den Binance Coin (BNB). Darüber hinaus informiert der australische Reiseveranstalter auf seinem Blog über Akzeptanzstellen sowie Basics und News rund um Bitcoin und Co.  

Binance verhalf dem Deal zum Erfolg. Bitcoin-Börsenchef Changpeng Zhao kommentierte die neue Partnerschaft optimistisch:

Travala.com und TravelbyBit haben ihre Fähigkeit bewiesen, erstklassige Reisebuchungsplattformen aufzubauen, die die Krypto-Community liebt. Wir freuen uns darauf, sie auf ihrem Weg zu unterstützen und durch Reisen einen breiteren Krypto-Nutzen zu erzielen.

Mehr über die Strategie der Krypto-Exchange Binance, sich auf dem internationalen Reisemarkt zu etablieren, erfahrt ihr in unserem Beitrag vom 23. Mai 2020.

Du möchtest Ripple (XRP) kaufen?
Das ist unter anderem via eToro möglich. eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform. Wir haben eToro unter die Lupe genommen.
Zum eToro Test
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #62 August 2022
Ausgabe #61 Juli 2022
Ausgabe #60 Juni 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.