Marathon, Riot und Co.  Mining-Aktien performen schlechter als Bitcoin: Wann kommt das Comeback?

Die Performance der Bitcoin-Mining-Aktien, wie Marathon Digital oder Riot Platoforms, war in den vergangenen Wochen, verglichen mit dem Basiswert Bitcoin, sehr schlecht. Was die Gründe sind und wann mit einem Comeback zu rechnen ist.

Sven Wagenknecht
Teilen
Bitcoin Mining

Beitragsbild: Shutterstock

| Bitcoin-Mining-Unternehmen stehen vor großen Herausforderungen

In diesem Artikel erfährst du:

  • Wie schlecht die bekanntesten Mining-Aktien gegenüber Bitcoin abschneiden
  • Was die Gründe für die schlechte Performance sind
  • Wann Marathon Digital, Riot Platforms und Co. zum Comeback ansetzen und ihren Hebeleffekt ausspielen

Eigentlich funktionieren die Aktien von Bitcoin-Mininggesellschaften wie ein Hebelinvestment. Steigt der Bitcoin-Kurs, dann steigen Mining-Aktien oftmals um das Zwei- bis Dreifache, vice versa. Genau wie Gold-Minen-Aktien bieten die Bitcoin-Schürfunternehmen durch ihr unternehmerisches Risiko eine Prämie für all jenen Investoren, die sich trauen dort einzusteigen. Genau davon ist aktuell aber nichts zu sehen. Die Aktien von Marathon Digital, Riot Platforms oder Bitfarms performten in den vergangenen Wochen deutlich schlechter als Bitcoin selbst.

Während der Bitcoin-Kurs in den vergangenen 30 Tagen um ein Drittel zulegen konnte, gaben die Bitcoin-Mining-Aktien rund ein Drittel ab. Zum Vergleich, die Kursentwicklung der vergangenen 30 Tage von Bitcoin und den größten, börsennotierten Bitcoin Minern (Stand: 19. März):

Weiterlesen mit 50 % Rabatt
1. Monat 1 €
Für Neukunden
  • Unbegrenzter Zugriff auf Plus+ Inhalte
  • Exklusive Artikel und Analysen
  • Dein Angebot nur für kurze Zeit
  • Anschließend dauerhaft 4,95 € pro Monat statt 9,90 €

Bereits Plus+ Mitglied? Anmelden

Du willst Bitcoin (BTC) kaufen oder verkaufen?
Wir zeigen dir in unserem Leitfaden, wie und wo du einfach und seriös echte Bitcoin (BTC) kaufen kannst.
Bitcoin kaufen