Gesamtmarktanalyse Bitcoin, Binance Coin und Shiba Inu in der Analyse
Stefan Lübeck

von Stefan Lübeck

Am · Lesezeit: 9 Minuten

Münzen von Bitcoin und Binance Coin vor einem Chart

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC49,247.00 $ 1.49%

Nach einer zweiwöchigen Seitwärtskonsolidierung bricht Bitcoin (BTC) zu Wochenbeginn nach Norden aus und folgt damit der bullishen Stimmung am gesamten Kryptomarkt.

Nachdem die Anleger in der abgelaufenen Handelswoche weiter in Altcoins investiert hatten, sorgt der Kurssprung von Bitcoin zu Wochenbeginn für eine zunehmende Umkehr dieser Tendenz. Es gilt abzuwarten, ob die Krypto-Leitwährung zeitnah ein neues Allzeithoch ausbilden kann und damit für ein frisches Kaufsignal sorgt. Aktuell wirkt der Gesamtmarkt mehrheitlich bullish und dürfte sich der Kursentwicklung von Bitcoin anschließen. Somit ist das bullishe Szenario einer Jahresendrallye in den kommenden Handelsmonaten weiterhin zu bevorzugen.

Beste Kursentwicklung unter den Top-10 Altcoins: Binance Coin (BNB)

Kursanalyse Binance Coin (BNB) KW43
Kursanalyse auf Basis des Wertepaares  BNB/USD auf Binance 

Binance Coin (BNB) kann sich in den letzten Handelswochen spürbar erholen. Die verstärkte Durchsetzung der auferlegten Regularien sorgt auch beim hauseigenen BNB-Coin für eine positive Kursentwicklung. Aktuell ist der BNB-Kurs kurz davor, das Allzeithoch vom 10. Mai dieses Jahres anzulaufen. Lediglich sieben Prozentpunkte fehlen für die Ausbildung eines neuen Höchststands.

Bullishe Variante (BNB)

Der BNB-Kurs legte in den letzten sieben Handelstagen um knapp 25 Prozent im Wert zu und könnte bereits in den kommenden Handelstagen ein neues Allzeithoch erreichen. Stabilisiert sich der BNB-Kurs oberhalb der 588 USD, ist es nur eine Frage der Zeit, bis BNB seinen bisherigen Höchststand bei 691 USD überwinden kann, um in Richtung des nächsten Kursziels bei 822 USD anzusteigen. Hier findet sich mit dem 127er Fibonacci-Extension das erste relevante Kursziel. Auch ein direkter Anstieg bis an das 138er Fibonacci-Extension bei 875 USD wäre vorstellbar. Erst wenn auch dieser Widerstand per Tagesschlusskurs durchbrochen wird, aktiviert sich der mittelfristige Zielbereich bei 988 USD. Mit dem 161er Fibonacci-Extension findet sich knapp unter der psychologischen 1.000 USD Marke der erste starke Widerstandsbereich.

Nach dem deutlichen Kursanstieg in den letzten Handelswochen ist hier mit vermehrten Gewinnmitnahmen zu planen. Gelingt es den Anlegern, den BNB-Kurs mittelfristig oberhalb dieser Widerstandsmarke zu stabilisieren, ist perspektivisch auch ein Anstieg bis an das 200er Fibonacci-Extension bei 1.171 USD vorstellbar. Einer der Gründe für die angestiegene Nachfrage nach BNB ist in den vermehrten Coin-Launches über das Binance Launchpad zu sehen. Um an diesen Initial-Exchange Offerings (IEO) auf Binance.com zu partizipieren, benötigen Investoren BNB’s. Neben den regelmäßigen Coin-Burns ist dieses ein weiterer Aspekt, wieso zunehmend weniger Binance Coins auf der Exchange gehandelt werden können. Bleibt diese Tendenz in den kommenden Handelsmonaten bestehen, dürfte der BNB-Kurs langfristig sogar in Richtung 1.467 USD ansteigen. Hier findet sich mit dem 261er Fibonacci-Extension das maximale bullishe Kursziel.     

Bearishe Variante (BNB)

Die Bären glänzten in den letzten Handelswochen mit Abstinenz. Nachdem der BNB-Kurs den grünen Widerstandsbereich zwischen 480 USD und 508 USD nachhaltig durchbrechen konnte, scheint der Verkäuferseite der Mut für einen Gegenschlag ausgegangen zu sein. Ein erstes Lebenszeichen ist in einem Rückfall unter das 78er Fibonacci-Retracement bei 589 USD zu sehen. Ein Bruch dieses Supports erhöht die Wahrscheinlichkeit für eine Konsolidierung zurück in Richtung 540 USD. Hier finden sich mit dem EMA20 (rot) sowie dem Supertrend gleich zwei relevante Unterstützungen. Die Bullen dürften diese Unterstützungszone für neue Long-Einstiege nutzen. Gewinnt die Abwärtsdynamik wider Erwarten an Dynamik und der BNB-Kurs rutscht nachhaltig zurück unter diese Kursmarken, ist ein Retest des grünen Supportbereichs einzuplanen. Mit dem 61er Fibonacci-Retracement sowie dem EMA50 (orange) verlaufen hier weitere Unterstützungen.

Solange der Gesamtmarkt weiter bullish tendiert, ist nicht mit einem Durchbruch dieser Zone zu rechnen. Erst wenn die 480 USD per Tagesschlusskurs durchbrochen wird, weitet sich die Korrektur bis mindestens 450 USD aus. Neben dem 50er Fibonacci-Retracement ist in der lila Unterstützungszone auch das letzte markante Verlaufstief bei 436 USD zu finden. Erneut dürfte die Käuferseite vermehrt Zukäufe tätigen. Zu einer Richtungsentscheidung dürfte es spätestens an dem MA200 (grün) bei 420 USD kommen. Erst wenn die Bären auch diesen wichtigen gleitenden Durchschnitt durchbrechen, rückt das maximale bearishe Kursziel bei 395 USD in den Blick der Anleger. Neben dem EMA200 (blau) gepaart mit dem 38er Fibonacci-Retracement findet sich in diesem Bereich auch das Verlaufstief vom 13. Oktober 2021. Aus aktueller Sicht ist nicht mit einem Bruch dieser Zone zu rechnen. Anleger sollten kurzfristige Kurskorrekturen an die genannten Supportniveaus für Einstiege in BNB nutzen.  

Indikatoren (BNB)

Der RSI wie auch der MACD weisen auf Tagesbasis ein Kaufsignal auf. Der RSI-Indikator notiert aktuell jenseits der 70. Dieses könnte zumindest kurzfristig auf einen Rücksetzer hindeuten. Solange weder der MACD noch der RSI ein Verkaufssignal generieren, ist von Short-Trades abzuraten. Da beide Indikatoren auch auf Wochensicht ein Kaufsignal anliegen haben, ist perspektivisch mit weiter ansteigenden BNB-Kursen zu planen.

Schlechteste Kursentwicklung unter den Top-10 Altcoins: Shiba Inu (SHIB)

Kursanalyse Shiba-Inu (SHIB) KW43
Kursanalyse auf Basis des Wertepaares SHIB/USD auf Huobi

Shiba-Inu muss seinem dynamischen Anstieg der letzten Handelswochen Tribut zollen und korrigiert auf Wochensicht mehr als 20 Prozentpunkte. Zum Zeitpunkt dieser Analyse handelt der SHIB-Kurs trotz der korrektiven Tendenz in der abgelaufenen Handelswoche weiter oberhalb seines EMA20 (rot), welcher bei 0,00005288 USD verläuft. Solange Shiba Inu nicht unter das Wochentief bei 0,00004245 USD zurückfällt, bestehen weiterhin Chancen auf einen erneuten Angriff der Bullen in Richtung des lila Widerstandsbereichs.

Bullishe Variante (Shib)

Der Kurs von Shiba Inu konnte sich trotz verstärkter Gewinnmitnahmen bislang oberhalb des blauen Supportbereichs stabilisieren. Die Bullen nutzten die Zone zwischen 0,00004468 USD und 0,00003902 USD für einen Neueinstieg und hievten den SHIB-Kurs in der Folge zurück über den EMA20. Gelingt es der Käuferseite, das gestrige Tageshoch zu durchbrechen, ist ein erneuter Anstieg in Richtung des 61er Fibonacci-Retracements bei 0,00006360 USD einzuplanen. Wird auch diese Kursmarke dynamisch zurückerobert, werden die Bullen alles daran setzen, Shiba Inu wieder in Richtung der lila Widerstandszone hochzukaufen.

In dieser Zone ist kurzfristig mit verstärkten Gewinnmitnahmen zu rechnen. Erst wenn jedoch auch der Widerstand bei 0,00007744 USD nachhaltig durchbrochen wird, steigen die Chancen für einen Durchmarsch zurück an das Allzeithoch bei 0,00008872 USD spürbar an. Kommt es auch hier zu keiner deutlichen Umkehr und der SHIB-Kurs kann sich in der Folge oberhalb des Allzeithochs stabilisieren, ist ein Angriff in Richtung des oberen Bollinger-Bands bei 0,00009384 USD vorstellbar.


Sollte auch dieses Widerstandslevel pulverisiert werden, aktiviert sich der nächste Widerstand bei 0,00010632 USD. Hier verläuft das 127er Fibonacci-Extension der aktuellen Kursbewegung. Ein Ausbruch darüber aktiviert sodann das nächste Kursziel in Form des 138er Fibonacci-Extensions bei 0,00011363 USD. Mittelfristig steigt die Wahrscheinlichkeit eines Kursanstiegs bis an das 161er Fibonacci-Extensions bei 0,00012892 USD. Hier ist erneut mit deutlichen Gewinnmitnahmen zu planen. Erst wenn Shiba Inu auch dieses Widerstandsniveau per Tagesschlusskurs hinter sich lässt, ist ein Folgeanstieg bis an die 0,00015387 USD vorstellbar. Mittelfristig könnte Shiba Inu sogar bis an das maximale bullishe Kursziel bei 0,00019423 USD ansteigen. Das 261er Fibonacci-Extension stellt aus aktueller Sicht das maximale Kursziel für die kommenden Handelsmonate dar. Eine Verdreifachung des SHIBB-Kurses würde Shiba Inu auf eine Stufe mit Solana (SOL) und dem Binance Coin BNB stellen, was tendenziell eher als unwahrscheinlich anzusehen ist.  

Bearishe Variante (Shib)

Die Bären sorgten zuletzt für einen deutlichen Kursrückgang bei Shiba Inu. Bisher verpasste die Verkäuferseite jedoch ihre Chance, den SHIB-Kurs nachhaltig zurück unter dem EMA20 (rot) zu deckeln. Der kurze Retest des Ausbruchslevels bei 0,0004468 USD war vorerst das höchste der Gefühle. Mehr Abgabedruck konnten die Bären nicht erzeugen. Fällt Shiba Inu zurück unter die 0,00005288 USD, ist ein erneuter Test der blauen Unterstützungszone einzuplanen. Fällt der SHIB-Kurs in der Folge zurück unter das Wochentief bei 0,00004468 USD, rückt das 23er Fibonacci-Retracement bei 0,00003865 USD in den Blick der Anleger.

Damit erhöht sich die Wahrscheinlichkeit einer Korrekturausweitung bis mindestens 0,00003745 USD. Hier verläuft der EMA50 (orange). Erst wenn auch diese gleitende Unterstützung durchbrochen wird, ist ein Retest der Kreuzunterstützung aus Supertrend und Verlaufshoch bei 0,00003524 USD vorstellbar. Hier werden die Bullen Flagge bekennen müssen, um einen Abverkauf bis in den roten Chartbereich bei 0,0003231 USD abzuwenden. Zeigt sich Shiba Inu in der Folge weiter bearish, und auch die rote Unterstützungszone wird dynamisch unterboten, steigt die Chance auf einen Rückfall bis an das maximale bearishe Kursziel im Bereich des lila Supportbereichs spürbar an. Spätestens an der 0,00002414 USD werden die Bullen versuchen, das Ruder herumzureißen, um einen Kurseinbruch abzuwenden.

Indikatoren (Shib)

Der RSI-Indikator droht bei anhaltender Kursschwäche in die neutrale Zone zwischen 45 und 55 zurückzufallen und das Kaufsignal der Vorwochen zu negieren. Da auch der MACD seit fünf Handelstagen ein Verkaufssignal aktiviert hat, darf eine kurzfristige Korrekturausweitung nicht verwundern.

Stabilität der Top 10

Während Bitcoin zum Wochenschluss nahezu unverändert bei 62.000 USD notierte, schoss der BTC-Kurs zu Wochenbeginn deutlich gen Norden und handelt im Wochenvergleich aktuell gut sieben Prozentpunkte höher bei 66.300 USD. Mit Ausnahme von Shiba Inu (SHIB), der um knapp 20 Prozentpunkte korrigiert, weisen alle anderen Top-10 Altcoins eine positive Kursentwicklung auf. Binance Coin (BNB) führt zusammen mit Solana (SOL) die Liste der Wochengewinner mit jeweils rund 23 Prozent Kursanstieg an. Ebenfalls bullish zeigen sich Polkadot (DOT) mit 22 Prozent Kursplus, gefolgt von Terra (LUNA) mit 19 Prozent und Ripple (XRP) mit 14 Prozent. Durch die Gewinnmitnahmen bei Shiba Inu kann Dogecoin (DOGE) wieder an SHIB vorbeiziehen und den achten Ranglistenplatz zurückerobern.

Gewinner und Verlierer der Woche

Mit Blick auf die Top-100 Altcoins zeigt sich für die abgelaufene Handelswoche ein bullishes Bild. Obwohl Bitcoin auch diese Woche seitwärts tendiert, weisen knapp 70 Prozent der 100 größten Kryptowährungen im 7-Tage Vergleich einen Kursanstieg auf. Angeführt wird die List von Kadena (KDA) mit bemerkenswerten 206 Prozent Kursplus, gefolgt von Loopring (LRC) mit 146 Prozent Wertzuwachs. Auch der Crypto.com Coin (CRO) kann mit 80 Prozent Kursgewinn überzeugen. Insgesamt steigen knapp 30 Top-100 Altcoins um mehr als 20 Prozent gen Norden, was die bullishe Tendenz am Altcoinmarkt zusätzlich unterstreicht.

Die kurze Liste der Wochenverlierer wird angeführt von SafeMoon (SAFEMOON) mit 20 Prozent Kursabschlag. Anleger nehmen hier nach starken Kursanstiegen in den Vorwochen ebenfalls vermehrt Gewinne mit. Auch Quant (QNT) sowie Olympus (OHM) fallen zurück und verlieren im Wochenvergleich jeweils rund neun Prozentpunkte an Wert. Die Stärke der Krypto-Leitwährung Bitcoin zu Wochenbeginn könnte in dieser Handelswoche zu verstärkten Investments in BTC führen und zu vermehrten Gewinnmitnahmen im Altcoinsektor führen.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,86 Euro.



Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügbar

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 70 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Gratis Prämie im Jahresabo

24 Karat vergoldete Bitcoin Münze

BTC-ACADEMY