Zum Inhalt springen

Japanischer Technologiekonzern Fujitsu testet Blockchain-Anwendung

Der japanische IT-Riese Fujitsu hat eine Partnerschaft mit drei japanischen Großbanken bekannt gegeben, um an einem Pilotprojekt zum Aufbau eines Peer-to-Peer-Geldtransfer-Systems auf Blockchain-Basis zu arbeiten.

Tobias Schmidt
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen

In einer Pressemitteilung gab der Technologiekonzern die strategische Partnerschaft mit den Bankengruppen Mizuho Financial Group, Inc., Sumitomo Mitsui Financial Group, Inc. und Mitsubishi UFJ Financial Group, Inc. bekannt. Demnach soll Anfang Januar 2018 ein gemeinsamer Versuch gestartet werden, Peer-to-Peer-Transfers von monetären Summen über die Blockchain abzuwickeln. Die dazu nötige Technologie habe Fujitsu bereits teilweise fertiggestellt, an der weiteren Entwicklung sei man mit Hochdruck beschäftigt.

Für den Feldversuch will Fujitsu eine cloud-basierte Blockchain-Plattform für den Geldtransfer zwischen verschiedenen Individuen entwickeln. Diese könne anschließend anteilig von den drei am Projekt beteiligten Großbanken genutzt werden. Der Nutzer des Dienstes soll über eine Smartphone-App mit der Plattform verbunden werden, die es ihm erlaubt, sowohl Geld zu verschicken als auch Anzahlungen zu hinterlegen und Abhebungen zu tätigen.

Fujitsu sowie die drei involvierten Großbanken stehen dafür ein, dass die über die Blockchain getätigten Transaktionen nahtlos mit den an der jeweiligen Transaktion beteiligten Individuen in Verbindung gebracht werden können. Somit werden auch die Eintrittshürden für Kunden dieser drei Banken so gering wie möglich gehalten.

Mit dem Feldversuch soll geklärt werden, ob die von Fujitsu entwickelte Plattform dazu in der Lage ist, die multiplen Anforderungen an sie zu erfüllen und alle Vorgänge dementsprechend abzuwickeln. Dies beinhaltet etwa Geldtransfers, Abrechnungsverkehr und Zahlungsausgleiche. Zudem soll die Plattform so benutzerfreundlich wie möglich gestaltet werden. Fujitsu äußert seine Hoffnung, damit einen eigenen Beitrag zu der weiteren Entwicklung einer monetär diversen und bargeldlosen Gesellschaft zu leisten.

BTC-ECHO

Bitcoin- & Krypto-Sparplan einrichten
Investiere regelmäßig in Bitcoin und profitiere langfristig vom Cost-Average-Effekt. Wir zeigen dir, wie das geht.
Zum Ratgeber
Die neusten Ausgaben des Kryptokompass Magazin
Ausgabe #55 Januar 2022
Ausgabe #54 Dezember 2021
Ausgabe #53 November 2021
Ausgabe #52 Oktober 2021
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.