Krypto-Altersvorsorge Investment App yukii gibt Community Token für alternative Assets aus
Marlen Kremer

von Marlen Kremer

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Smartphone mit Kursverlauf

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC54,539.00 $ -0.23%

Die Plattform für Alternative Assets möchte die Investmentlandschaft zugunsten der Kleinanleger umkrempeln.

Die Investment-Plattform hat sich zum Ziel gesetzt, die von institutionellen Investoren dominierten Private Funds durch die Ausgabe von Community Token auch kleineren Anlegern zu öffnen. Mit der mobilen App können User ab 100 Euro in verschiedene Fonds investieren. Krypto-Portfolios, die Stablecoins enthalten, sowie Staking oder Liquidity Pools und andere Kryptowährungen stehen ebenso zur Verfügung.


Gegenüber BTC-ECHO sagte Kilian Peter Krings, Co-Founder von yukii, dass es dem Unternehmen primär wichtig sei, jedem einen Zugang zu solchen Assets zu verschaffen, “da mittlerweile immer mehr Menschen privat für ihr Alter vorsorgen”. Weiterhin erklärte er, welche Umstände dazu beigetragen haben, dass alternative Assets an Bedeutung gewinnen:

… Darüber hinaus führen Faktoren wie das aktuelle Zinsumfeld, Inflation und das Rentensystem, welches durch den demografischen Wandel immer instabiler wird, dazu, dass für Privatanleger das Investieren immer mehr in den Fokus rückt, besonders, wenn es um die private Altersvorsorge geht. Deshalb möchten wir diesen Menschen dabei helfen, ihr Portfolio durch alternative Assets breiter streuen zu können und durch die hohe Profitabilität der Assets eine höhere Rendite zu generieren.

Kilian Peter Krings, Co-Founder von yukii gegenüber BTC-ECHO

Demokratisierung durch Community Token

Um die Investmentlandschaft zugunsten Privatanlegern umzukrempeln, gibt yukii Community Token (YCT) aus. Diese sind an die verschiedenen Assets gebunden und ermöglichen es Kleinanlegern, schon ab geringeren Beträgen eine Investition zu tätigen. Dabei beschreibt sich das Unternehmen selbst als “One Stop Shop”, der Menschen den Einstieg in alternative Assets erleichtern soll.


Während die Plattform auf die Polygon Blockchain setzt, basieren die Token auf der Binance Smart Chain. Mit einer maximalen Ausgabemenge von insgesamt 13,6 Millionen Coins liegt der Kurs derzeit bei 0,147 US-Dollar. Dabei erlaubt die Investment-App eine gewisse Interoperabilität zwischen diversen Handelsplätzen. Demnach können die hauseigenen Token (YCT) auf der DeFi-Exchange-Plattform PancakeSwap für andere Assets gehandelt werden.

Dabei allein soll es laut dem Co-Founder jedoch nicht bleiben. Gegenüber BTC-ECHO verriet er nämlich, dass yukii “im Laufe der Zeit an weiteren Börsen gelistet werden” möchte. Namen potenzieller Handelsplätze, an denen der Token in Zukunft verfügbar sein könnte, fielen dabei nicht. Einen kleinen Ausblick in die Zukunft ließ das Unternehmen jedoch zu: “… um auch weniger Krypto/DeFi-affinen Usern den Zugang zum Handel unseres Tokens anzubieten, werden wir unseren Token auch an zentralen Börsen listen”, so der Co-Founder.



Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Magazin Ausgabe 11/2021

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügbar

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Gratis Prämie im Jahresabo

24 Karat vergoldete Bitcoin Münze

BTC-ACADEMY