Bitcoin Mining Fidelity sichert sich großen Anteil an Mining-Unternehmen Marathon Digital
Christian Stede

von Christian Stede

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Fidelity, Bitcoin Trading

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC48,140.00 $ -1.31%

Das Mining-Geschäft in den USA boomt. Das jüngste Beispiel gibt die Vermögensverwaltung Fidelity ab, die ein 20-Millionen-USD-Aktienpaket von Marathon erwirbt. Das Mining-Unternehmen rüstet derweil seine Flotte mächtig auf.

Die internationale Vermögensverwaltung Fidelity erweitert ihr Engagement im Mining-Geschäft. So hat das Unternehmen den Kauf einer Beteiligung von 7,4 Prozent an dem großen nordamerikanischen Mining-Unternehmen Marathon Digital Holdings bekannt gegeben. Dies geht aus mehreren Medienberichten hervor. Mit dem Kauf  gesellt sich Fidelity zu anderen institutionellen Riesen wie der Vanguard Group (7,58 Prozent), Susquehanna (2,7 Prozent) und Blackrock (1,59 Prozent), die ebenfalls Anteile an dem Unternehmen halten. 


Beim aktuellen Kurs ist das Aktienpaket etwa 20 Millionen US-Dollar wert. Es wurde auf vier Index-basierte Fonds von Fidelity verteilt (FSMAX, FNCFX, FSKAX und FCFMX). Diese haben zusammen eine Marktkapitalisierung von 170 Milliarden US-Dollar. Der prozentuale Anteil, der auf Marathon entfällt, scheint demgegenüber verschwindend gering. Dennoch geht von diesem Deal natürlich eine gewisse Signalwirkung aus. 

Denn der Erwerb der Anteile durch Fidelity ist fürwahr ein Beispiel für den wachsenden Trend unter Institutionen und Einzelanlegern, sich entweder über traditionelle Aktien oder Fonds in der Krypto-Branche zu engagieren. Wirft man einen Blick auf den Kurs der Aktie von Marathon, fällt eine gewisse Abhängigkeit vom Bitcoin-Chart sofort ins Auge. Dies ist nicht weiter verwunderlich, ist Marathon doch eines der größten Mining-Unternehmen Nordamerikas. Ein direkter Einstieg in Bitcoin erscheint vielen Anlegern immer noch als zu riskant. Einen Bitcoin-ETF will die SEC in den USA aber partout nicht genehmigen. Auch Fidelity selbst hat bei der Regulierungsbehörde einen Antrag gestellt.


Marathon Digital Holdings rüstet Mining-Flotte auf

Die genannten Fidelity-Indexfonds bieten den Anlegern aber auch einen Zugang zu der nach Marktkapitalisierung größten Kryptowährung, ohne diese direkt zu besitzen.

Marathon betreibt derzeit eine massive Aufrüstung, was seine Mining-Flotte betrifft. Über 19.000 S19 Pro ASIC-Miner sind in der Anlage des Unternehmens in Hardin im US-Bundesstaat Montana am Netz. Am 1. August 2021 gab das Unternehmen bekannt, dass es weitere 30.000 S19 Pro Miner von Bitmain erworben habe. Sobald alle zuvor gekauften Miner installiert sind, wird die Mining-Flotte des Unternehmens voraussichtlich aus etwa 133.000 Minern bestehen, die etwa 13,3 EH/s erzeugen. Neue Miner installiert Marathon nach eigenen Angaben weiterhin täglich. Das Unternehmen geht davon aus, dass Bitmain alle zuvor gekauften Miner bis Juni 2022 ausliefert. Allein im Monat Juli minte Marathon 442,2 Bitcoins, was gegenüber dem Vormonat ein Plus von 66 Prozent bedeutet. 

“Vor allem aufgrund der günstigen Entwicklung des globalen Hash-Kurses erwies sich der Juli als ein äußerst produktiver Monat für unsere Mining-Aktivitäten”, so Fred Thiel, CEO von Marathon.


Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Gewinne eine PlayStation®5 im Kryptokompass-Abo!

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügbar

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Nur diesen Monat

Gewinne als Abonnent eine PlayStation®5

BTC-ACADEMY