Altcoinanalyse Ethereum schwächelt, AXS und SLP durch Axie Infinity im Höhenrausch
Stefan Lübeck

von Stefan Lübeck

Am · Lesezeit: 11 Minuten

Kyte-Surfer hebt ab

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC62,617.00 $ -1.82%

Während Ethereum (ETH) abermals zurück unter die 2.022 USD wegbricht, steigen die dem NFT-Spiel Axie Infinity zugehörigen Kryptowährungen Axs-Token (AXS) und Slp-Token (SLP) im Wochenvergleich deutlich an.

Ethereum (ETH): Rückfall unter 2.022 USD trübt Aussicht ein

  • Kurs (ETH): 1.902 US-Dollar (USD) (Vorwoche: 2.090 US-Dollar USD)
  • Widerstände/Ziele: 1.930 USD, 2.022/2.050 USD, 2.174 USD, 2.261 USD, 2.344 USD, 2.471 USD, 2.645 USD, 2.886 USD, 2.982 USD, 3.198 USD, 3.568 USD, 3.715 USD, 3.976 USD, 4.374 USD
  • Unterstützungen: 1.792 USD, 1.713 USD, 1.664 USD, 1.545 USD, 1.489 USD, 1.425 USD, 1.294 USD, 1.049 USD, 984 USD, 922 USD, 769 USD, 544 USD
Kursanalyse Ethereum (ETH) KW27
Kursanalyse auf Basis des Wertepaares ETH/USD auf Bitfinex

Der Ether-Kurs schaffte es seit der letzten Kursanalyse vom 09. Juli nicht, den Kreuzwiderstand aus horizontalem Resist und EMA20 (rot) bei 2.174 USD zu überwinden. In der Folge rutschte Ethereum zurück unter den Kreuzsupport aus EMA200 (blau) und MA200 (grün) und durchschlug auch den Support bei 1.930 USD. Aktuell handelt Ethereum im Bereich seines Wochentiefs bei 1.862 USD. Ein Tagesschlusskurs unterhalb der 1.930 USD rückt tiefere Kursziele bei 1.792 USD und 1.713 USD wieder in den Blick.


Bullishe Variante (Ethereum)

Der Ether-Kurs zeigt sich diese Woche erneut bearish und folgt damit der Krypto-Leitwährung Bitcoin (BTC) gen Süden. Sollte Bitcoin zurück unter 31.000 USD in Richtung 30.000 USD rutschen, wird es schwer für Ethereum, zurück in Richtung 2.174 USD und darüber hinaus anzusteigen. Erst wenn die Bullen es schaffen, den multiplen Widerstandsbereich bei 2.022 USD dynamisch zu überwinden und sich oberhalb des EMA20 bei 2.085 USD stabilisieren kann, hellt sich das Chartbild etwas auf. Kann in der Folge auch die 2.174 USD sowie der EMA50 (orange) bei 2.261 USD durchbrochen werden, ist ein erneuter Anstieg in Richtung 2.344 USD oder sogar 2.471 USD vorstellbar. Hier warten der Supertrend beziehungsweise das 38er Fibonacci-Retracement als mögliche Umkehrniveaus. Kann sich der Ether-Kurs per Tagesschluss oberhalb der 2.471 USD stabilisieren, ist ein Durchmarsch bis an das nächste wichtige Kursziel bei 2.645 USD einzuplanen.

Gelingt es den Bullen, auch dieses Widerstandslevel zu durchbrechen, rückt der orange Widerstandsbereich um das 50er Fibonacci-Retracement als Zielbereich in den Blick. Ein Ausbruch über das Verlaufshoch bei 2.886 USD könnte Ethereum mittelfristig bis an das maximale Kursziel bei 2.981 USD tragen. Um Kursziele oberhalb der 3.000 USD anzugreifen, muss jedoch auch der Bitcoin-Kurs deutlich gen Norden tendieren. Schaffen es die Anleger im Zuge einer dynamischen Aufwärtsbewegung, die 2.981 USD ebenfalls zu überwinden, wäre ein Anstieg bis an das 61er Fibonacci-Retracement bei 3.198 USD möglich. Trübt sich die Situation am Gesamtmarkt nicht erneut ein, könnte Ethereum perspektivisch bis an die Oberkante des blauen Widerstandsbereichs bei 3.568 USD durchstarten. Auch ein Durchmarsch bis an das 78er Fibonacci-Retracement bei 3.715 USD ist in der Folge vorstellbar. Maximal könnte der Ether-Kurs in den kommenden Monaten zurück bis an die 3.976 USD ansteigen. Aktuell wirkt der Chart jedoch zu stark angeschlagen um derartige Höhen zeitnah wieder anlaufen zu können.

Bearishe Variante (Ethereum)

Der Rückfall unter beide gleitenden Durchschnittslinien EMA200 (blau) und MA200 (grün) sorgt wie vermutet für weitere Kursabgaben. Da auch der Support bei 1.930 USD aktuell unterboten ist, dürfte sich die Abwärtsdynamik abermals verstärken und Ethereum bis 1.792 USD führen, hier verläuft aktuell das untere Bollinger-Band. Ein Durchbruch durch dieses Kurslevel rückt das Verlaufstief bei 1.713 USD wieder in den Blick der Anleger. Schaffen es die Bären, diesen Support dynamisch zu unterbieten, gewinnt die Korrektur weiter an Fahrt und aktiviert Kursziele bei 1.664 USD sowie 1.545 USD. Eine Aufgabe des Verlaufstiefs vom März 2021 macht eine Korrekturausweitung zurück in den lila Supportbereich zwischen 1.489 USD und 1.425 USD wahrscheinlich. Bleiben die Bullen abstinent, ist auch ein Rückfall bis 1.359 USD oder sogar 1.294 USD nicht ausgeschlossen.

Anhaltende Schwächetendenzen am Gesamtmarkt könnten Ethereum mittelfristig sogar bis an die 1.049 USD spülen. An dieser Unterstützungsmarke finden sich mehrere Tiefs vom Jahresbeginn sowie die übergeordnete grüne Aufwärtstrendlinie. Hier muss die Käuferseite zwingend aktiv werden, um einen Kursrückgang bis mindestens 922 USD abzuwenden. Weitet sich die Kursschwäche längerfristig aus, könnte Ethereum sogar in den Bereich zwischen 769 USD und 720 USD korrigieren. Langfristig wäre auch ein Ansteuern der maximal ableitbaren Zielmarken bei 544 USD sowie 489 USD vorstellbar.

Indikatoren (Ethereum)

Der RSI wie auch der MACD haben erneut Verkaufssignale produziert. Vorerst ist die bearishe Variante damit weiter zu bevorzugen. Auch hier tendieren beide Indikatoren weiterhin gen Süden. Mit Blick auf den Wochenchart verstärkt sich der bearishe Tenor weiter. Auch hier zeigen RSI wie auch MACD-Indikator eindeutige Schwächeanzeichen.    

AXS-Token: Kurs nach Explosion im Korrekturmodus

  • Kurs (AXS): 23,05 USD (Vorwoche: 16,55 USD)
  • Widerstände/Ziele: 24,01 USD, 26,51 USD, 29,18 USD, 35,94 USD, 45,37 USD, 54,81 USD, 64,24 USD
  • Unterstützungen: 20,70 USD, 19,62 USD, 17,50/17,08 USD, 15,88 USD, 14,87 USD, 13,81 USD, 12,00 USD, 11,25 USD, 9,86 USD, 7,65 USD, 6,53 USD, 5,42 USD
Kursanalyse AXS-Token (AXS) KW27
Kursanalyse auf Basis des Wertepaares AXS/USD auf Binance
  • Hype um AXS lässt Kurs binnen 14 Tagen um 450 Prozent ansteigen.
  • Supportbereich zwischen 19,01 USD und 17,08 USD könnte als Sprungbrett zu neuen Hochs fungieren.
  • Oberhalb 24,00 USD rückt das Allzeithoch bei 29,18 USD wieder in den Blick.

Axie Infinity legte in den letzten Handelswochen entgegen des allgemeinen Trends deutlich zu und erreichte nach dem Ausbruch über das bisherige Allzeithoch bei 11,25 USD ein neues Hoch bei 29,18 USD. Das Interesse am NFT-Spiel kennt insbesondere in asiatischen Ländern wie den Philippinen aktuell kein Halten. Einwohner des durch Corona gebeutelten Landes nutzen AXS zunehmend als alternative Einnahmequelle. Da Teilnehmer für das Züchten neuer Charaktere neben der Kryptowährung SLP nun auch den Governance Token AXS benötigen, stieg die Nachfrage spürbar an. Neben der zukünftig geplanten Möglichkeit, den AXS-Token staken zu können, sorgte diese Änderung der Entwickler maßgeblich dafür, dass der AXS-Kurs förmlich explodierte. Anleger könnten versuchen, zwischen 19,62 USD und 17,50 USD eine erste Longposition zu eröffnen.

Bullishe Variante (AXS)

AXS ist aktuell eine der wenigen Kryptowährungen, die sich gegen die Gesamtmarktschwäche stemmt. Zwar korrigiert der AXS-Kurs aktuell zurück in Richtung 20 USD, bereits im orangen Supportbereich könnte der Kurs jedoch abermals gen Norden drehen und zurück in Richtung 24,01 USD und darüber hinaus ansteigen. Selbst eine Kurskorrektur in den Bereich zwischen 14,87 USD und 13,81 USD wäre vorerst kein Problem, um daraufhin eine neue Aufwärtswelle zu starten. Kann AXS den ersten Widerstand bei 24,01 USD durchbrechen, rückt zunächst das 261er Fibonacci-Extension bei 26,51 USD wieder in den Blick der Anleger. Oberhalb dieses Projektionsziels ist ein Durchmarsch bis an das Allzeithoch bei 29,18 USD zu erwarten.

Überwindet der AXS-Kurs auch dieses Kursniveau dynamisch, rückt das nächste Kursziel bei 35,94 USD in den Blick der Anleger. Hier verläuft das 361er Fibonacci-Extension der aktuellen Aufwärtsbewegung. Kommt es auch hier zu keinen nennenswerten Rücksetzern deutlich unter die 26,51 USD, ist mittelfristig auch ein Folgeanstieg bis zum 461er Fibonacci-Extension bei 45,37 USD vorstellbar. Wann und wie schnell das Interesse an dem Pokémon-ähnlichen NFT-Spiel abebbt, ist aktuell schwer zu sagen. Da die Entwickler zuletzt neue Anreize für die Spieler-Community geschaffen haben, ist auch ein mittelfristiger Anstieg in Richtung 54,81 USD oder sogar 64,24 USD perspektivisch vorstellbar. Auf Grund der hohen Volatilität sollten Anleger ihre Positionsgröße beim Kauf von AXS dementsprechend wählen.

Bearishe Variante (AXS)

Rutscht der AXS-Kurs zurück unter das 200er Fibonacci-Extension bei 20,68 USD, und fällt weiter bis in den orangen Supportbereich, könnten hier abermals die Bullen das Ruder übernehmen. Wird die Unterkante dieser Zone bei 17,08 USD ebenfalls aufgegeben, rückt zunächst der Support bei 15,88 USD in den Blick. Eine Aufgabe dieser Kursmarke dürfte AXS unmittelbar bis an den Kreuzsupport bei 14,87 USD führen. Hier finden sich das 138er Fibonacci-Extension gepaart mit dem EMA20 (rot). Da in der grünen Unterstützungszone zudem der Supertrend bei 14,21 USD verläuft, ist in dieser Region ein Abpraller gen Norden sehr wahrscheinlich. Auch ein kurzer Rückfall an das 127er Fibonacci-Extension bei 13,81 ist aus Bullensicht unproblematisch.


Sollten es die Bären hingegen schaffen, den AXS-Kurs dynamisch unter genannte Marken zu drücken, weitet sich die Konsolidierung bis mindestens 12,00 USD aus. Auch eine Korrektur bis an die Unterkante des blauen Unterstützungsbereichs wäre vorstellbar. Bei 11,25 USD findet sich das bisherige Allzeithoch, das neue Käufer anlocken dürfte. Schafft es die Verkäuferseite ihrerseits genug Abgabedruck zu erzeugen, kommt der EMA50 (orange) bei 9,86 USD als Zielmarke in den Blick. Gibt auch dieses Supportlevel keinen Halt, weitet sich die Korrektur bis an das 61er Fibonacci-Retracement bei 7,65 USD aus. Wird diese Kursmarke ebenfalls nachhaltig unterboten, weitet sich der Kursverfall bis an das 50er Fibonacci-Retracement bei 6,53 USD aus. Maximal könnte der AXS-Kurs bis an das 38er Fibonacci-Extension korrigieren. Im Bereich der 5,42 USD verläuft zudem der EMA200 (blau). Spätestens hier werden die Bullen erneut das Parkett betreten und den Kurs zurück in Richtung Norden bewegen.

Indikatoren (AXS)

Der RSI weist mit einem Wert von 74 ein Kaufsignal auf, jedoch befindet sich der Indikator im überkauften Bereich. Zudem indiziert sich eine erste Divergenz. Auch der MACD-Indikator hat ein Long-Signal aktiv, steigt aber aktuell nicht weiter an. Solange beide Indikatoren ihre bestehenden Signale nicht negieren, haben die Bullen das Zepter in der Hand.

SLP-Token: Kurs prallt am EMA20 gen Norden ab

  • Kurs (SLP): 0,268 USD (Vorwoche: 0,25 USD)
  • Widerstände/Ziele: 0,28 USD, 0,34 USD, 0,36 USD, 0,39 USD, 0,41 USD, 0,425 USD, 0,52 USD, 0,56 USD, 0,65 USD, 0,78 USD
  • Unterstützungen: 0,23 USD, 0,21 USD, 0,20 USD, 0,185 USD, 0,17 USD, 0,146 USD, 0,11 USD
Kursanalyse SLP-Token (SLP) KW27
Kursanalyse auf Basis des Wertepaares  SLP/USD auf Binance
  • SLP-Kurs erreicht den Bereich um sein Allzeithoch bei 0,41 USD, bevor eine Korrektur einsetzt.
  • EMA20 (rot) bei 0,23 USD fungiert als erstes zentrales Unterstützungslevel.
  • Übergeordnetes Kursziel für SLP findet sich bei 0,65 USD.

Neben dem bereits analysierten AXS-Token stellt der SLP-Token für die Erstellung neuer Charaktere im NFT-Spiel Axie Infinity die andere relevante Komponente dar. Ähnlich wie der AXS-Token konnte auch SLP zuletzt einen deutlichen Kursanstieg von 150 Prozentpunkten generieren. Zwar bleibt er damit hinter der Performance des AXS-Tokens zurück, in Zeiten eines schwachen Gesamtmarktes dennoch eine bemerkenswerte Kursentwicklung. Da die Spieler von Axie Infinity für das sogenannte „Breeding“ neuer Charaktere den SLP-Token benötigen, dürfte es auch hier davon abhängen, wie lange der „Hype“ um Axie Infinity bestehen bleibt.

Bullishe Variante (SLP)

Der SLP-Kurs erreichte am 13. Juli mit 0,41 USD ein frisches Verlaufshoch und stieg damit fast bis an das bisherige Allzeithoch von 0,42 USD an. In den letzten Handelstagen korrigierte SLP entgegen des AXS-Kurses jedoch deutlich auf ein heutiges Tagestief bei 0,23 USD, bevor er sich in den letzten Handelsstunden bis an die 0,27 USD zurückkämpfen konnte. Im Tagesvergleich verschenkt SLP damit rund 11 Prozentpunkte. Der dynamische Abpraller im grünen Supportbereich indiziert aber, dass SLP vorerst weiter bullish tendieren dürfte. Gelingt es den Bullen, den SLP-Kurs zurück über die 0,28 USD zu hieven und auch die 0,30 USD zurückzuerobern, rückt die 0,346 USD wieder in den Blick. Hier findet sich das 78er Fibonacci-Retracement. Wird auch dieses Kursniveau zurückerobert, ist ein erneuter Anstieg bis 0,36 USD sowie 0,39 USD vorstellbar.

Bleibt das Interesse an Axie Infinity weiter hoch, ist auch ein Durchmarsch zurück an die 0,41 USD nicht unwahrscheinlich. Wird diese Marke dynamisch überwunden, kommt es am Allzeithoch bei 0,425 USD zu einer Richtungsentscheidung. Durchbricht SLP diesen Widerstand, dürfte sich die Aufwärtsbewegung in Richtung 0,52 USD oder sogar 0,56 USD ausweiten. Hier verlaufen das 127er bzw. 138er Fibonacci-Extension. Perspektivisch ist auch ein Anstieg bis an das 161er Fibonacci-Extension bei 0,65 USD möglich. Hier dürften Anleger jedoch abermals Gewinne mitnehmen. Anhaltender Kaufdruck könnte den SLP-Kurs mittelfristig sogar bis an das maximale Kursziel bei 0,78 USD führen. Hier findet sich das 200er Fibonacci-Extension.

Bearishe Variante (SLP)

Schaffen es die Bären hingegen, den SLP-Kurs dynamisch unter das Tagestief bei 0,23 USD zu drücken, rückt der Supertrend bei 0,21 USD als Zielmarke in den Blick. Hier werden bullishe Anleger erneut aufs Parkett kommen. Gibt diese Kursmarke widererwartend keinen Halt, wartet bereits bei 0,20 USD die nächste Unterstützung. Neben dem 38er Fibonacci-Retracement verläuft hier auch der EMA50 (orange). Erst wenn auch dieser Support nachhaltig unterschritten wird, aktivieren sich weitere bearishe Kursziele bei 0,185 USD sowie 0,17 USD. Abermals ist mit verstärkter Gegenwehr des Bullenlagers zu rechnen. Sollten auch diese Unterstützungen keinen Halt bieten, könnte SLP bis an das 23er Fibonacci-Retracement bei 0,146 USD nachgeben. Als maximales Kursziel auf der Unterseite fungiert der Bereich um 0,11 USD. Vorerst ist nicht mit einem Rückfall unter dieses Kursniveau zu rechnen.

Indikatoren (SLP)

Der RSI rangiert oberhalb der neutralen Zone bei 59, tendiert aber deutlich gen Süden. Solange die 45 jedoch nicht unterschritten wird, ist diese Korrekturbewegung für die Bullen unproblematisch. Der MACD-Indikator weist ebenfalls ein Kaufsignal auf, neigt jedoch aktuell etwas gen Süden.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,84 Euro.


Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügbar

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Gratis Prämie im Jahresabo

24 Karat vergoldete Bitcoin Münze

BTC-ACADEMY