Zum Inhalt springen

Marktupdate  Ethereum klettert auf Rekordhoch: 2.000 US-Dollar rücken näher

Der Eröffnungstanz auf dem Börsenparkett hat Ethereum neuen Schwung gegeben. Die Lücke zur nächsten Tausendermarke schließt sich allmählich.

Moritz Draht
 |  Lesezeit: 3 Minuten
Teilen
CME Group

Beitragsbild: Shutterstock

Mit einem Wochenplus von rund 20 Prozent hat der Ether-Kurs (ETH) zu Redaktionsschuss ein neues Allzeithoch von 1.826 US-Dollar aufgestellt. Antrieb hat die zweitgrößte Kryptowährung durch den Handelsbeginn der Ether-Futures an der CME erhalten. Durch den Kurssprung verringert sich der Abstand zur 2.000er Marke immer mehr. Dabei deuten die Indikatoren nicht auf ein baldiges Ende der Ethereum-Rallye hin.

Ethereum-Kurs im Wochenchart

Das richtige Timing

Die Einführung der Bitcoin Futures an der weltgrößten Terminbörse Chicago Mercantile Exchange (CME) im Dezember 2017 war ein denkbar schlechter Zeitpunkt. Nur wenige Wochen nach dem damaligen Höhenrausch brach Bitcoin und damit der gesamte Krypto-Markt massiv ein. Es folgte der Krypto-Winter, der nicht wenige Pessimisten das Ende digitaler Währungen heraufbeschworen ließ.

Knapp drei Jahre später hätte der Zeitpunkt für den offiziellen Handelsbeginn der Ether-Futures an der CME im Gegensatz kaum besser sein können. Der Gesamtmarkt befindet sich im Aufbruch. Kaum ein Top Coin, der dieser Tage nicht auf ein Rekordhoch klettert. Die zentrale Stellung der Ethereum Blockchain als Smart-Contract-Ankerpunkt erhält eine immer größere Bedeutung.

Dabei erschließt sich Ethereum wie auch Bitcoin zusehends den erlesenen Kundenkreis institutioneller Investoren. Dies belegt das bereits am ersten Handelstag gemessene Volumen der Termingeschäfte an der CME. Dem On-Chain-Datenportal Glassnode zufolge wurden insgesamt Kontrakte für 34,1 Millionen US-Dollar gehandelt. Das Open Interest aller noch ausstehenden Kontrakte liegt bei 20 Millionen US-Dollar.

Jeder der Kontrakte bildet 50 Ether ab, wobei die “Block Trade Size”, also die Mindesthandelsmenge bei fünf Kontrakten liegt. Bei aktuellem Wechselkurs liegt der Wert damit bei über 450.000 US-Dollar pro Kontrakt. Die Derivatisierung des zweitgrößten Krypto-Assets erweist sich folglich als Türöffner massiver Kapitalzuflüsse.

Ein neues Ethereum-Kapitel

Dass die Nachfrage nach börsengehandelten Finanzprodukten unter Großinvestoren steigt, hat der kürzlich publizierte Jahresabschlussbericht der Krypto-Börse Coinbase attestiert. Demnach entwickle sich Ethereum zunehmend als Wertspeicher. Auch der Vermögensverwalter Grayscale spricht im Zusammenhang mit der bisherigen Performance und dem noch auszuschöpfenden Wachstumspotenzial von einer Unterbewertung.

Der Futures-Launch an der CME unterstreicht diese Entwicklung. Wie Ryan Sean Adams, Gründer von Mythos Capital, twittert, schlägt sich durch den Handelsbeginn einer weitere Brücke zu den Institutionellen. Demgemäß entwickle sich Ethereum durch den Segen der US-Regulatoren zu einem global akzeptierten Warengeld.

Mit dem steigendem Handelsvolumen der Termingeschäfte dürfte sich die Verknappung der Ether-Reserven weiter zuspitzen. Mit aktuell 15,14 Millionen Ether sind die Börsenbestände bereits auf ein 16-Monatstief gefallen.

Angesichts des wachsenden DeFi-Markts, einer steigenden Staking-Nachfrage sowie der massiven Ether-Allokation vermögender Investoren, scheint ein Ende dieses Trends nicht abzusehen. Das Aufeinandertreffen dieser Faktoren katalysiert folglich den Ausverkauf und führt Ethereum zu immer höheren Kursplateaus.

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform. Wir haben eToro unter die Lupe genommen.
Zum eToro Test
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #62 August 2022
Ausgabe #61 Juli 2022
Ausgabe #60 Juni 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.