Zum Inhalt springen

14,1 Millionen Ether Ethereum (ETH) Staking erreicht ein neues Allzeithoch

Mehr als 14,1 Millionen Ethereum werden mittlerweile gestakt. Was das für die zweitgrößte Kryptowährung nach Bitcoin bedeutet.

Leon Waidmann
 | 
Teilen
Ethereum

Beitragsbild: Shutterstock

| Seit Januar hat sich die Staking Ratio von Ethereum verdoppelt.

Immer mehr Investoren staken ihre Ether, entweder via Coinbase, Binance und Co., oder aber über dezentrale Alternativen wie die Liquid-Staking-Anbieter Lido (LDO) oder Rocket Pool (RPL).

Seit dem Ethereum Merge ist die Anzahl der Ethereum in Staking auf 12,14 Prozent des gesamten Ether-Angebots gestiegen – ein neuer Rekord.

Podcast

Stolze 14,12 Millionen Ether, die aktuell einen Gegenwert von rund 19 Milliarden US-Dollar haben, werden bereits gestakt. ETH steht somit kurz nach dem Merge und der Umstellung des Konsensmechanismus auf Proof of Stake (PoS) noch vor Avalanche (AVAX), BNB Chain (BNB), Cardano (ADA) und Solana (SOL) an der Spitze der größten PoS-Blockchains nach Marktkapitalisierung.

Ethereum Staking
Staking-Marktkapitalisierung. Quelle: Stakin Rewards.

Darüber hinaus besteht bei der Staking-Ratio von ETH, die sich derzeit auf gerade einmal 12,14 Prozent beläuft, im Gegensatz zu anderen Proof of Stake Blockchains noch einiges an Wachstumspotenzial. Zum Vergleich: Bei Solana oder Cardano werden im Moment zwischen 70 und 80 Prozent aller im Umlauf befindlichen SOL und ADA Token gestakt.

Dennoch ist die ETH-Staking-Ratio in diesem Jahr stark gewachsen – allein seit Januar von 7,38 Prozent auf zu Redaktionsschluss 12,14 Prozent.

Warum die Ethereum-Staking-Ratio wichtig ist

Für Proof of Stake Kryptowährungen ist die Staking-Ratio vordergründig in zweierlei Hinsicht wichtig. Einerseits wird die Sicherheit einer Proof of Stake Blockchain umso besser, je höher der Gesamtwert aller gestakten Token ist, da es für böse Akteure beispielsweise kostspieliger wird, eine 51-Prozent-Attacke durchzuführen.

Andererseits kann sich die Staking-Ratio positiv auf den Kurs von PoS-Kryptowährungen wie Ethereum auswirken. Das liegt daran, dass gestakte ETH derzeit in einem Smart Contract gesperrt sind, der verhindert, dass sie sofort verkauft werden können. Noch ist unklar, wann genau diese Sperrfrist fällt. Aber selbst dann ist es sicher, dass es nicht möglich sein wird, alle gestakten ETH sofort zu verkaufen.

Jeder gestakte Ether-Token mehr verringert somit unmittelbar das Gesamtangebot an ETH, das gehandelt werden kann.

Aus diesem Grund führt eine kontinuierlich wachsende Ethereum-Staking-Ratio dazu, dass der Ether-Kurs ansteigt, wenn die Nachfrage gleich bleibt oder steigt.

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Trade über 240 Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum auf Phemex, der Plattform für Einsteiger als auch erfahrene Investoren.
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #66 Dezember 2022
Jahresabo
Ausgabe #65 November 2022
Ausgabe #64 Oktober 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Kursziele, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.