Zum Inhalt springen

Altcoinanalyse Ethereum: Die 1.000 US-Dollar als Sprungbrett?

Ethereum (ETH) versucht nach einer Stabilisierung oberhalb der 1.000 US-Dollar erneut den zentralen Widerstand bei 1.267 USD zu überwinden.

Stefan Lübeck
 |  Lesezeit: 6 Minuten
Teilen
Ethereum

Beitragsbild: Shutterstock

| Die Bullen versuchen Ethereum (ETH) erneut gen Norden ausbrechen zu lassen.
  • Kurs (ETH): 1.230 USD (Vorwoche: 1.220 USD)
  • Widerstände/Ziele: 1.241/1.267/1.297 USD, 1.359 USD, 1.425/1.480 USD, 1.571 USD, 1.713 USD, 1.829 USD, 1.909 USD, 2.050 USD, 2.164 USD, 2.305 USD, 2.448/2.485 USD, 2.733 USD
  • Unterstützungen: 1.121 USD, 1.063 USD, 992 USD, 935 USD, 882 USD, 720 USD, 663/634 USD, 531/489 USD
Kursanalyse Ethereum (ETH) 15.07.22
Kursanalyse auf Basis des Wertepaares ETH/USD auf Bitfinex

Ethereum Recap

  • Der Ether-Kurs versucht aktuell wieder, den starken Widerstandsbereich zwischen 1.241 USD und 1.297 USD anzulaufen. Die Statistik sagt, dass der dritte Ausbruchsversuch über einen horizontalen Widerstand eine erhöhte Wahrscheinlichkeit für eine erfolgreiche Rückeroberung des Widerstands aufweist.   
  • Auch dass der Ether-Kurs trotz eines Kursrücksetzers zur Wochenmitte ein höheres Tief ausbilden konnte, ist positiv zu werten.
  • Obwohl der Launch von Ethereum 2.0, auch “The Merge” genannt, abermals verschoben wurde, sind Anleger zuletzt wieder vermehrt in die zweitgrößte Kryptowährung eingestiegen.
  • Dass Ethereum die lila Supportzone abermals verteidigen konnte und der Kurs nicht zurück unter die psychologisch wichtige 1.000 USD Marke abrutschte, erhöht die Chance auf eine Bodenbildung zusätzlich.
  • Wünschenswert wäre, dass die Wochenkerze optimalerweise oberhalb der 1.297 USD schließt.   
  • Die um 14:30 Uhr (MEZ) veröffentlichten Daten zum Konsumverhalten der Verbraucher in den USA oberhalb der Analystenerwartungen lagen, gibt der US-Notenbank Fed jedoch mehr Spielraum für geldpolitische Maßnahmen, um die Inflation einzudämmen.  

Wichtige Kursmarken für die kommenden Handelstage

  • Sollte es der Käuferseite abermals nicht gelingen, Ethereum nachhaltig über den blauen Widerstandsbereich ausbrechen zu lassen, wäre dieses kurzfristig bearish zu werten. Sodann könnte Ethereum nochmal in Richtung 1.121 USD zurückfallen, bevor die Bullen einen neuen Ausbruchsversuch einleiten könnten.
  • Auf der Unterseite ist der Kurs von Ethereum unverändert zwischen 1.063 USD und 992 USD gut unterstützt.
  • Die Indikatoren RSI und MACD weisen weiterhin ein uneinheitliches Bild auf. Während der RSI-Indikator auf Stundenbasis bereits überkauft ist und eine bearishe Divergenz ausbildet, weist der RSI im 4-Stunden Chart weiterhin ein solides Kaufsignal auf. Dieses wird unterstützt von aktiven Kaufsignalen des MACD im 4-Stunden Chart sowie dem Tageschart. Auch der RSI findet sich auf Tagesbasis nun wieder in der neutralen Zone zwischen 45 und 55. Damit ist die Korrekturgefahr zunehmend eingeschränkt. Bricht der RSI über die 55 nach oben aus, erhält Ethereum ein weiteres starkes Kaufsignal.  

Bullishes Szenario (Ethereum)

  • Die Bullen zeigten in den letzten Tagen den Willen, Ethereum nicht erneut wegbrechen zu lassen.
  • Abermals konnte der lila Unterstützungsbereich verteidigt werden.
  • Das Käuferlager muss nun alles daran setzen, den Ether-Kurs zeitnah über das erste relevante Resist-Level bei 1.267 USD zu hieven.
  • Knapp oberhalb bei 1.297 USD findet sich mit dem Supertrend eine weitere starke charttechnische Hürde.
  • Gelingt ein nachhaltiger Ausbruch über dieses Widerstandscluster, ist ein Durchmarsch bis an die 1.359 USD einzuplanen. Zwischen diesem Resist und der 1.425 USD verläuft aktuell auch der EMA50 (orange).
  • Wird auch dieser Bereich ohne großartige Pullbacks durchbrochen und die Oberkante der Widerstandszone bei 1.480 USD ebenfalls, ist spätestens an der 1.571 USD mit vermehrter Gegenwehr der Bären zu rechnen. Hier verläuft die Abwärtstrendlinie ausgehend vom Hoch bei 2.164 USD.
  • Prallt Ethereum auch hier nicht nachhaltig gen Süden ab und auch der Kryptomarkt zeigt sich weiter bullish, könnte Ethereum in den kommenden Wochen bis an die Abrisskante bei 1.713 USD durchmarschieren. Hier ist mit deutlichen Gewinnmitnahmen sowie erneuten Abverkaufsversuchen der Bären zu planen.
  • Kurzfristig dürfte der Ether-Kurs bis mindestens 1.571 USD konsolidieren, bevor ein neuer Angriff auf die 1.713 USD erfolgt.

Weitere Kursanstiege einzuplanen

  • Erst wenn die Käuferseite den Ether-Kurs per Tagesschlusskurs über die 1.713 USD hieven kann, aktiviert sich das nächste Kursziel in Form des 23er Fibonacci-Retracements bei 1.909 USD.
  • Gewinnt der Kryptomarkt weiter an Aufwärtsmomentum, rücken für die kommenden Monate weitere Erholungsziele bei 2.050 USD sowie 2.164 USD in den Fokus der Anleger. Erneut ist an der 2.164 USD mit weiteren Kursrücksetzern zu planen.
  • Solange sich Ethereum oberhalb der 1.713 USD nachhaltig stabilisiert, werden die Bullen versuchen, die gelbe Widerstandszone zwischen 2.305 USD und 2.485 USD anzulaufen. Weiterhin fungiert dieser Widerstandsbereich als maximales bullishes Kursziel für die kommenden Handelsmonate.
  • Erst wenn Ethereum auch diesen Widerstandsbereich nachhaltig zurückerobert, rückt die nächste relevante Zielmarke bei 2.733 USD ins Visier.

Bearishes Szenario (Ethereum)

  • Die Bären scheinen zunehmend müde. Abermals gelang es nicht, den Ether-Kurs zurück unter den lila Supportbereich abzuverkaufen.
  • Zwar hat die Verkäuferseite das Ruder übergeordnet weiterhin in ihrer Hand, ein Ausbruch über die 1.297 USD würde das Blatt zugunsten der Bullen zumindest kurzfristig drehen.  
  • Ziel der Bären muss es nun sein, Ethereum zeitnah zurück unter die 1.121 USD in Richtung Wochentiefs abzuverkaufen.
  • Erst wenn auch die 1.062 USD durchschlagen wird und das Wochentief bei 1.010 USD ebenfalls dynamisch unterboten werden kann, ist ein Rückfall bis an die 935 USD vorstellbar.

Neue Jahrestiefs rücken in den Blick der Anleger

  • Findet Ethereum hier keinen Halt, ist auch ein Retest des Jahrestiefs bei 882 USD zunehmend einzuplanen.
  • Stabilisiert sich Ethereum hier nicht, und generiert in der Folge ein neues Jahrestief, ist der Blick in Richtung 720 USD zu richten.
  • Generiert auch Bitcoin (BTC) ein neues Jahrestief, könnte Ethereum sodann in die Zone zwischen 663 USD und 634 USD wegbrechen. Neben dem übergeordneten 50er Fibonacci-Retracement verläuft hier zudem das Ausbruchslevel aus dem Dezember 2020.
  • Die Käuferseite dürfte hier abermals versuchen, den Kurs von Ethereum wieder gen Norden zu bewegen.
  • Schlagen die Stabilisierungsversuche fehl, ist mittelfristig auch ein Abverkauf bis in die maximale bearishe Zielzone zwischen 531 USD und 489 USD weiterhin nicht ausgeschlossen.  

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,98 Euro.

Du möchtest Ethereum (ETH) kaufen?
Das ist unter anderem via eToro möglich. eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform. Wir haben eToro unter die Lupe genommen.
Zum eToro Test
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #62 August 2022
Ausgabe #61 Juli 2022
Ausgabe #60 Juni 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.