Marktupdate Dogecoin pumpt weiter – Ripple (XRP) meldet sich zurück
Christopher Klee

von Christopher Klee

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Dogecoin-DOGE-Münze auf Kunstrasen

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC63,545.00 $ 2.82%

Es hat sich offenbar noch nicht ausgepumpt bei Dogecoin: Nach einem bewegten Wochenende verbucht der Memecoin erneut mit zweistellige Kurszuwächsen im Tagesvergleich. Doch auch der umstrittene Ripple-Coin XRP ist massiv am Steigen. Das Marktupdate.

Nachdem Elon Musk seine Twitter-Biogroaphie durch ein schlichtes “#Bitcoin” ersetzte, pumpte die Kryptowährung Nr.1 am 29. Januar kurzzeitig wieder an die Marke von 38.000 US-Dollar. Der Höhenflug sollte das Wochenende jedoch nicht überleben. Zu Redaktionsschluss handelt Bitcoin wieder bei 33.600 USD – und damit nur leicht über Prä-Pump-Niveau. Unterdessen haben die Pumper von r/Wallstreetbets dem Memecoin Dogecoin (DOGE) neuen Auftrieb verschafft.


Dogecoin (DOGE) verbucht neuen Pump

Zur Zeit des Schreibens handelt Dogecoin bei 0,039 US-Dollar. Damit hat DOGE im 24-Stunden-Vergleich um knapp 40 Prozent zugelegt.

DatumOpenCloseHighLowVolumen
1.2.210.037050 0.040870 0.042160 0.034260 42,128,661.91 
31.1.21 0.028330 0.037050 0.048650 0.026850 175,970,478.90 
30.1.210.045800 0.028330 0.050750 0.022210 180,472,709.87 
29.1.210.036780 0.045800 0.085240 0.031990 601,075,244.73 
Das Wochenende für Dogecoin (DOGE). Alle Kurse in US-Dollar. Quelle: BTC-ECHO.

Damit tradet Dogecoin zwar noch deutlich unter dem Niveau vom 29. Januar, als ihn eine konzertierte Aktion von Kleininvestoren kurzfristig auf über 0,085 USD katapultiert hatte. Doch der von vielen befürchtete massive Dump lässt bislang noch auf sich warten.

XRP-Kurs im Tages-Chart. Quelle: Tradingview

Zumindest der Relative Strength Index (RSI) deutet mit einem Wert von 70.39 an, dass sich DOGE derzeit im überkauften Bereich befindet. Man darf gespannt sein, ob es Dogecoin in dieser Woche schaffen wird, einen neuen Boden auszubilden.

Neben Dogecoin startet auch Ripples XRP mit kräftigen Kursgewinnen in die Woche. Hintergrund ist die Antwort von Ripple auf die Klage der US-amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde SEC, die das kalifornische FinTech am 29. Januar beim Southern Distric Court of New York (SDNY) eingereicht hat.


Die SEC wirft Ripple unter anderem vor, mit XRP ein nicht registriertes Wertpapier an Privatanleger verkauft zu haben und zu verkaufen. Ripple pocht indes darauf, dass XRP keine Security, sondern vielmehr eine virtuelle Währung sei – und damit nicht in den Zuständigkeitsbereich der SEC falle. Ferner sei die XRP Blockchain, das XRP Ledger (XRPL), dezentralisiert.

Ripple antwortet auf die SEC-Vorwürfe – XRP explodiert

In einem begleitenden Blog-Eintrag fasst Ripple die Kernaspekte seiner Replik auf die SEC-Vorwürfe in Stichpunkten zusammen:

  • XRP sei eine virtuelle Währung und damit außerhalb der Zuständigkeit der SEC.
  • Ripple habe nie einen Vertrag für eine Investition mit irgendwelchen Inhabern von XRP abgeschlossen.
  • Ripple habe nie ein ICO abgehalten, hat nie zukünftige Token angeboten, um Geld zu beschaffen, und habe keine Beziehung zu der großen Mehrheit der XRP-Inhaber.
  • Das Halten von XRP bedeute nicht, dass eine Person einen Anteil an den Einnahmen oder Gewinnen von Ripple erhalte.
  • Der XRP-Umsatz von Ripple mache weit weniger als 1 Prozent des massiven XRP-Marktes aus, der in den letzten 8 Jahren gewachsen ist.
  • Das XRP Ledger, auf dem sich XRP tatsächlich bewegt, sei vollständig dezentralisiert. Die SEC ignoriere die wirtschaftliche Realität einer XRP-Transaktion.
  • Die XRP-Bestände von Ripple schafften keinen Investitionsvertrag, genauso wenig wie die Bestände von DeBeers Diamanten in Wertpapiere verwandelten.

Die SEC überdehne den Begriff des Investitionsvertrags, heißt es in dem Blog-Eintrag weiter. Der XRP-Markt sein innerhalb der vergangenen acht Jahre “losgelöst von Aktivitäten Ripples” auf ein massives Ausmaß angewachsen. Man “freut sich darauf, den Fall vor Gericht zu präsentieren”, lässt sich Ripple-Anwalt Andrew Ceresney auf dem Ripple-Blog zitieren.

Der XRP-Kurs befindet sich seit der Veröffentlichung von Ripples Antwort auf die SEC-Klage im Höhenflug. Zu Redaktionsschluss handelt XRP bei 0,58 US-Dollar. Damit konnte das umstrittene Asset innerhalb der vergangenen drei Tage um knapp 100 Prozent zulegen. Da Ripples Antwort auf die SEC wenig neue Argumente liefert, könnte vor es vor allem die Kampfeslust sein, die aus Blog-Eintrag dringt, die XRP-Investoren derzeit optimistisch stimmt.


Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügbar

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Gratis Prämie im Jahresabo

24 Karat vergoldete Bitcoin Münze

BTC-ACADEMY