Zum Inhalt springen

Done Deal Deutsche Börse steigt groß in die Crypto Finance AG ein

Die Deutsche Börse hat sich an dem Schweizer Unternehmen Crypto Finance beteiligt. Demnach erwirbt der Frankfurter Handelsplatz zwei Drittel der Anteile.

Daniel Hoppmann
 |  Lesezeit: 2 Minuten
Teilen
Die Räumlichkeiten der Deutschen Börse

Beitragsbild: Shutterstock

Die Deutsche Börse erwirbt eine Mehrheitsbeteiligung an der Schweizer Crypto Finance AG. Das gab die Gruppe heute per Pressemitteilung bekannt. Laut Unternehmensangaben erwirbt die Frankfurter Aktiengesellschaft zwei Drittel der Anteile. Das Investment bewege sich dabei im “moderaten dreistelligen CHF-Millionenbereich”. Die restlichen Shares verbleiben bei Crypto Finance. Ebenfalls unverändert bleibt die Führungsebene um CEO und Gründer Jan Brzezek. Die Transaktion soll bis zum vierten Quartal 2021 abgeschlossen werden.

Mit der Übernahme möchte die Deutsche Börse weiter in Richtung digitale Assets vorstoßen. Aktuell sind auf der Schweizer Plattform etwa 200 digitale Vermögenswerte handelbar und das rund um die Uhr. Zudem dürfte die gute Vernetzung von Crypto Finance auch ein Argument für die Übernahme durch die deutsche Börse gewesen sein.

Deutsche Börse: “Digitale Assets werden die Finanzindustrie verändern”

Thomas Book, Vorstand für Trading und Clearing der Deutschen Börse, zeigt sich hocherfreut über die Akquise:

Digitale Assets werden die Finanzindustrie verändern. Immer mehr etablierte Finanzinstitute wollen in dieser neuen Assetklasse aktiv werden und suchen einen vertrauenswürdigen Partner. Wir freuen uns, dass Crypto Finance Teil der Gruppe Deutsche Börse wird. Das Team ist eine ideale strategische Ergänzung und wird uns auf unserem Weg, ein vertrauenswürdiges und vollständig reguliertes Digital-Asset-Ökosystem für institutionelle Investoren in Europa aufzubauen, maßgeblich unterstützen.

Thomas Book, Vorstand für Trading und Clearing der Deutschen Börse

Der Einstieg in Crypto Finance ist nicht der erste Vorstoß der des Unternehmens in den Krypto-Sektor. Bereits Ende April schnupperten die Frankfurter Krypto-Luft, als man gemeinsam mit der Commerzbank und dem FinTech 360X einen eigenen Marktplatz für digitale Assets eröffnete.

Vorfreude auch bei Crypto Finance

Auch aufseiten von Crypto Finance blickt man mit Vorfreude auf die kommende Zusammenarbeit mit der Deutschen Börse:

Unser Ziel war es von Anfang an, eine Brücke zwischen der alten und der neuen Welt zu schlagen. Deshalb freuen wir uns, mit einem neutralen Partner wie der Deutschen Börse zusammenzuarbeiten, die Vertrauen, Reputation und Expertise in der traditionellen Finanzmarktinfrastruktur mitbringt. In Kombination mit unserer bewährten Expertise bei Krypto-Assets und den zugrundeliegenden Technologien können wir unsere Ziele nun viel schneller erreichen.

Jan Brzezek, CEO & Gründer, Crypto Finance AG

Die Crypto Finance AG zuletzt im Februar Schlagzeilen gemacht, als die Schweizer Regulierungsbehörde FINMA dem Krypto-Unternehmen eine Wertpapierhausbewilligung erteilte.

Steuererklärung für Kryptowährungen leicht gemacht
Wir zeigen dir im BTC-ECHO-Ratgeber die besten Tools für die automatische und kinderleichte Erstellung von Krypto-Steuerberichten.
Zum Ratgeber
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #61 Juli 2022
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #60 Juni 2022
Ausgabe #59 Mai 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.