Shanghai soll 2023 kommen Das ändert sich mit dem neuen Ethereum-Upgrade

Bessere Skalierung, Staking-Neuigkeiten und mehr. Ethereum-Entwickler beginnen mit der Testphase des ersten großen Upgrades nach dem Merge: Shanghai.

Leon Waidmann
Teilen
Das nächste große Ethereum Upgrade und seine Folgen

Beitragsbild: Shutterstock

| Das kommende Ethereum-Upgrade bringt viele Neuerungen ins Netzwerk

Der Ethereum Merge wurde erfolgreich durchgeführt. Viele Investoren blicken nun auf das nächste große Upgrade für Ethereum: Shanghai.

Zuletzt gab es Verwirrung um den Start und den Inhalt des Upgrades, die jetzt durch eine neue Ankündigung teilweise aus dem Weg geräumt werden soll.

Denn auf Twitter kündigte ein Entwicklerteam der Ethereum Foundation den Start von Shandong an, einem Testnetzwerk für das Shanghai Upgrade.

Shandong soll als Spielwiese für zahlreiche ETH Improvement Proposals (EIPs) dienen. Ether-Entwickler beginnen ab sofort damit, diese EIPs auf Shandong zu erstellen und zu optimieren, bis sie sie schließlich auf eine ausgewählte Anzahl reduzieren, die mit dem Shanghai Upgrade auf dem Ethereum Mainnet im Jahr 2023 live gehen sollen.

Was ändert sich für Ethereum mit Shanghai?

Verschiedene Gruppierungen innerhalb der Ether-Entwickler-Community haben unterschiedliche Prioritäten, was ihrer Meinung nach am wichtigsten für das Shanghai Upgrade ist. Am wahrscheinlichsten ist jedoch, dass EIP-4895 Teil von Shanghai sein wird. Dieser Proposal soll es ETH-Stakern ermöglichen, ihre gestakten ETH, die sie nun schon seit über zwei Jahren nicht bewegen können, aus dem Staking lösen können.

Ein weiteres viel diskutiertes Update, das einige Entwickler in Shanghai einbauen wollen, ist das sogenannte Proto-Danksharding.

Proto-Danksharding ist eine vorläufige Version des Shardings, das Rechenleistung im Ethereum-Netzwerk effizienter verteilen soll, indem es die Verarbeitung von Transaktionsdaten durch Staker vereinfacht.

Noch mehr Skalierung am Horizont

Konkret wirkt sich das insbesondere auf ETH-Layer-2-Skalierungslösungen aus, die Rollup-Technologie verwenden und durch Danksharding riesige Datenmengen noch günstiger und schneller an das Ethereum Mainnet übermitteln könnten.

Podcast

Angesichts der Tatsache, dass sich momentan rund 18,6 Milliarden US-Dollar in ETH Staking befinden, könnte es jedoch sein, dass Danksharding noch nicht im Shanghai Upgrade enthalten sein wird, da sich die Entwickler zunächst auf die Implementation der einfacher umsetzbaren EIPs konzentrieren wollen könnten.

Dennoch dürfte das Shangdong-Testnetzwerk in den kommenden Wochen interessante Hinweise darauf liefern, welche EIPs bereits in Shanghai enthalten sein werden und welche noch nicht.

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana & Co. In unserem Vergleichsportal findest du den für dich passenden Anbieter.
Zum Anbietervergleich