Meilenstein Bitpanda erreicht eine Million Nutzer in Deutschland

Meilenstein beim österreichischen Krypto-Start-up Bitpanda: Das Unternehmen verkündet eine Million deutsche Nutzer.

Paol Hergert
Teilen
Bitpanda

Beitragsbild: Picture Alliance

| Bitpanda bietet neben Kryptowährungen auch den Handel mit Aktien an

Erst vor wenigen Wochen hatte Bitpanda verkündet, mittels neuer Partnerschaften mit renommierten Zahlungsdienstleistern “20 Millionen Menschen” den Zugang zu digitalen Assets zu ermöglichen (BTC-ECHO berichtete). Nun hat das österreichische Krypto-Unternehmen nachgelegt: Laut einer aktuellen Pressemitteilung zählt Bitpanda nun eine Million Nutzer:innen in Deutschland. Insgesamt seien es über vier Millionen Menschen, die Konten beim Fintech eröffnet hätten. Doch nicht nur Nutzer:innenzahlen präsentiert Bitpanda, sondern auch die Krypto-Vorlieben der Investor:innen.

Bitpanda: Bitcoin weiterhin das beliebteste Investment

Demnach sei die originäre Kryptowährung Bitcoin trotz ihres enttäuschenden Kursverlaufs nach wie vor die klare Nummer 1 der deutschen Krypto-Investor:innen. Ethereum (ETH) und Ripple (XRP) konnten sich die Plätze 2 und 3 sichern. Auch abseits der etablierten Kryptowährungen sei das Investitionsinteresse hoch. Demnach hätten viele Nutzer:innen das Bitpanda-Feature “Spotlight” genutzt, um in “Krypto-Projekte im Frühstadium” zu investieren. Hier hätten sich Pepe (PEPE), Shimmer (SMR), Floki (FLOKI), Turbo (TURBO) und Sologenic (SOLO) “großer Beliebtheit” erfreut.

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana & Co. In unserem Vergleichsportal findest du den für dich passenden Anbieter.
Zum Anbietervergleich

Und wer sind die deutschen Investor:innen? Der Pressemitteilung zufolge kommen die meisten Nutzer:innen aus den Ballungszentren Berlin, Hamburg, München, Köln und Frankfurt – mehr als die Hälfte sei über 33 Jahre alt, diejenigen mit den höchsten Handelsvolumina sogar “mehrheitlich zwischen 50 und 60 Jahren alt”. Auch seien die Portfolios der deutschen Anleger:innen sehr divers. So halte über die Hälfte “mehr als 21 verschiedene Vermögenswerte”, heißt es.

Bitpanda CEO Eric Demuth nutzte die Gelegenheit indessen, um für sein Unternehmen die Werbetrommel zu rühren:

Die wenigsten Personen würden ihren Gehaltsscheck auf eine Bank mit Sitz auf den Bahamas oder Indonesien einzahlen. Vielmehr legen sie es bei einer regulierten deutschen Bank an. Genauso sollte es sich mit allen anderen Assets wie Krypto und Aktien verhalten: Investiert nicht in eine Börse, bei der Gelder und Vermögenswerte nicht zu 100 % getrennt und zugänglich sind. Setzt stattdessen auf regulierte, lokale Player. Bitpanda hat die meisten Lizenzen in Europa, wir haben uns dazu verpflichtet, uns von mehreren Finanzmarktbehörden überwachen zu lassen.

Eric Demuth, Bitpanda CEO
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana & Co. In unserem Vergleichsportal findest du den für dich passenden Anbieter.
Zum Anbietervergleich