Gesamtmarktanalyse Bitcoin beflügelt Altcoins – Die Tops und Flops am Krypto-Markt
Stefan Lübeck

von Stefan Lübeck

Am · Lesezeit: 7 Minuten

Bitcoin und Altcoin Münzen

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC38,114.00 $ 0.94%

Die vergangene Handelwoche sorgte am gesamtem Krypto-Markt für steigende Kurse. Der Ausbruch der Krypto-Leitwährung Bitcoin (BTC) auf ein neues Allzeithoch jenseits der 24.000 US-Dollar sorgte auch bei den Altcoins für deutliche Kursaufschläge. Zu Beginn der Handelswoche kommt der Gesamtmarkt jedoch unter Druck und tendiert deutlicher gen Süden.

Der massive Ausbruch über die 20.000 US-Dollar sorgte diese Woche für einen Anstieg des Bitcoin-Kurs auf ein neues Allzeithoch bei 24.226 US-Dollar. Diese Kursexplosion um mehr als 20 Prozentpunkte ließ auch die Kurse der meisten Altcoins deutlich zulegen. Neue Sorgen um eine Covid-19 Mutation belasten die weltweiten Finanzmärkte jedoch und sorgen auch am Krypto-Markt für deutliche Gewinnmitnahmen. Zum Zeitpunkt dieser Analyse notiert der BTC-Kurs im Bereich der 22.200 US-Dollar und damit auf Wochensicht noch rund 13 Prozent im Plus. Jedoch könnten die neuen Pandemie-Entwicklungen sowie die Abrechnung der Bitcoin-Futures am 24. Dezember dem BTC-Kurs zum Jahresende noch einen Strich durch die Rechnung machen. Als wichtige Supportmarke für Bitcoin ist nun der Bereich um 22.300 US-Dollar auf Tagesschlussbasis anzusehen. Unter dieser Chartmarke ist ein Retest des Ausbruchsniveaus bei 19.870 US-Dollar jederzeit einzuplanen.


Beste Kursentwicklung unter den Top-10 Altcoins: Bitcoin Cash (BCH)

Kursanalyse Bitcoin Cash (BCH) KW51

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares  BCH/USD auf Bittrex

Bitcoin Cash kann nach einer langen Durststrecke in dieser Woche deutlich ansteigen und damit dem großen Bruder Bitcoin hinterhereilen. Der Ausbruch aus dem seit März ausgebildeten Seitwärtskanal ließ den Kurs seit 15. Dezember deutlich anspringen und am maximalen Kursziel bei 382 US-Dollar abarbeiten. In den letzten Handelsstunden korrigiert BCH jedoch ebenfalls deutlich und muss einen Teil der Vorwochengewinne wieder abgeben.  

Bullishe Variante (Bitcoin Cash) 

Für die Bullen ist es nun von großer Bedeutung, den Support im Bereich der 304 US-Dollar zu verteidigen. Kann sich der BCH-Kurs an dieser Chartmarke stabilisieren, lauten die ersten Kursziele 336 sowie 345 US-Dollar. Werden diese Resists überwunden, ist ein Kursanstieg in den grünen Widerstandsbereich zwischen 362 und 382 US-Dollar vorstellbar. Erst wenn der BCH-Kurs jedoch per Tagesschlusskurs über das Jahreshoch bei 383 US-Dollar springt, könnten Kursziele bei 403 US-Dollar (70er Fibonacci-Retracement) sowie 437 US-Dollar angesteuert werden. Sollte Bitcoin in den kommenden Wochen weiter gen Norden laufen und die 30.000 US-Dollar anvisieren, besteht die Chance für einen Durchmarsch in Richtung 495 US-Dollar sowie maximal 520 US-Dollar. Diese Widerstandsmarken stellen vorerst die maximalen bullishen Kursziele dar.

Bearishe Variante (Bitcoin Cash) 

Fällt der BCH-Kurs hingegen per Tagesschlusskurs unter den Support bei 304 US-Dollar, ist ein Kursrückgang bis an die Rangeoberkante bei 285 US-Dollar wahrscheinlich. Hier entscheidet sich, ob der Kurs von Bitcoin Cash abermals gen Norden ansteigen kann, oder erneut zurück in den Seitwärtskanal rutscht. Wird die 285 US-Dollar per Tagesschlusskurs aufgegeben, ist ein Retest des EMA200 (blau) bei 266 US-Dollar einzuplanen. Geben die Bullen diesen wichtigen Support nachhaltig auf, aktivieren sich Kursziele bei 251 US-Dollar sowie darunter bei 238 US-Dollar. Sollte der Gesamtmarkt erneut korrigieren und Bitcoin zurück unter die 20.000 US-Dollar rutschen, könnte der BCH-Kurs auch erneut gen 219 US-Dollar sowie maximal 206 US-Dollar korrigieren.  

Indikatoren: RSI tendiert schwächer, MACD mit Kaufsignal

Der RSI baut aktuell seinen überkauften Zustand ab und handelt mit einem Wert von 56 nur noch knapp oberhalb seiner neutralen Zone. Der MACD-Indikator hat hingegen ein Kaufsignal aktiviert, was den BCH-Kurs vorerst stützen dürfte. Auch auf Wochensicht zeigt sich ein ähnliches Bild. Beide Indikatoren haben aktive Kaufsignale anliegen, tendieren aber aktuell leicht gen Süden.

Schlechteste Kursentwicklung unter den Top-10 Altcoins: Stellar (XLM) 

Kursanalyse Stellar (XLM) KW51

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares  XLM/USD auf Poloniex    

Noch zu Beginn Woche sah es danach aus, als ob Stellar den Ausbruch über die rote Abwärtstrendlinie für einen neuen Angriff in Richtung des Jahreshochs bei 0,229 US-Dollar nutzen könnte. Ausgehend von 0,203 US-Dollar drehte der XLM-Kurs in den letzten fünf Handelstagen deutlich gen Süden und notiert aktuell am wichtigen Supportlevel bei 0,160 US-Dollar.

Bullishe Variante (Stellar) 

Solange die Bullen den Kurs von Stellar oberhalb des Vorwochentiefs bei 0,144 US-Dollar stabilisieren, könnte es nur ein Retest der Abwärtstrendlinie von oben sein. Ein erster Befreiungsschlag wäre ein Ausbruch über das Wochenhoch bei 0,203 US-Dollar. Steigt der XLM-Kurs per Tagesschluss über diesen Resist, ist ein erneuter Anstieg bis an das 261er Fibonacci-Extension bei 0,220 US-Dollar einzuplanen. Wird dieser Resist auch überwunden und der Kurs kann in der Folge ein neues Verlaufshoch oberhalb der 0,229 US-Dollar generieren, rückt das übergeordnete 23er Fibonacci-Retracement bei 0,238 US-Dollar als erstes Kursziel in den Blick.


Schaffen es die Anleger auch diesen Widerstand dynamisch zu durchbrechen, rückt die 0,283 US-Dollar (361er Fibonacci-Extension) in den Fokus. Wird auch diese Widerstandsmarke per Tagesschlusskurs überwunden, ist ein Durchmarsch in Richtung 0,321 US-Dollar sowie mittelfristig 0,345 US-Dollar einzuplanen. Sollten auch diese Widerstandsmarken nachhaltig durchstoßen werden, ist mittelfristig ein Kursanstieg an das übergeordnete 38er Fibonacci-Retracement bei 0,370 US-Dollar vorstellbar. Mögliche Kursziele für das Jahr 2021 lauten 0,407 US-Dollar sowie 0,476 US-Dollar (50er Fibonacci-Retracement). Diese Widerstandsmarken sind als maximale bullishe Kursziele für die kommenden 6 Monate anzusehen.   

Bearishe Variante (Stellar) 

Sollte der XLM-Kurs hingegen unter das Verlaufstief bei 0,144 US-Dollar rutschen und damit auch zurück unter die Abwärtstrendlinie fallen, droht weiteres Abwärtspotential. Wird in der Folge auch der Supertrend bei 0,136 US-Dollar per Tagesschlusskurs unterboten, ist ein Retest des Ausbruchslevels bei 0,119 US-Dollar einzuplanen. Auch ein kurzer Rutsch bis an die Unterkante des grünen Supportbereichs bei 0,112 US-Dollar wäre vorstellbar. Spätestens an diesem Supportlevel dürften die Bullen versuchen, den XLM-Kurs zu stabilisieren. Fällt der XLM-Kurs hingegen dynamisch zurück in den Seitwärtskanal, ist dieses als Umkehrsignal zu interpretieren. Weitere Kursrückgänge an den EMA200 (blau) bei 0,104 US-Dollar sowie dem 50er Fibonacci-Retracement bei 0,088 US-Dollar sind vorstellbar. Solange Stellar jedoch oberhalb des Seitwärtskanals handelt, stehen die Chancen für mittelfristig steigende Kurse weiterhin gut.

Indikatoren: RSI tendiert schwächer, MACD-Indikator mit Verkaufssignal

Der RSI tendiert auf Tagesbasis weiter gen Süden und handelt aktuell in seiner neutralen Zone zwischen 45 und 55. Auch der MACD-Indikator hat ein Verkaufssignal generiert und wirkt aktuell kursbegrenzend. Auf Wochensicht weisen beide Indikatoren indes nach wie vor aktive Long-Signale auf.  

Stabilität der Top 10

Bitcoins Kursexplosion lässt auch die Kurse der Top 10 Altcoins wieder deutlich ansteigen. Die 10 größten Kryptowährungen weisen ein durchschnittliches Wochenplus von rund 12 Prozentpunkten auf. Die Kurse von Bitcoin Cash (BCH) und Litecoin (LTC) können jeweils rund 20 Prozent hinzugewinnen. Auch der Binance Coin (BNB) ist gefragt und weist einen Kursaufschlag von 15 Prozentpunkten auf. Der Highflyer der letzten Wochen Stellar (XLM) kann dieser bullishen Entwicklung aktuell nicht folgen und beendet die Handelswoche mit einem Kursabschlag von rund 9 Prozentpunkten. Auch Chainlink (LINK) notiert im Wochenvergleich rund 6 Prozent tiefer. Mit Blick auf die Rangliste der Top-10 Altcoins zeigt sich eine Veränderung. BNB kann durch seine bullishe Kursentwicklung in dieser Woche den Neuling Polkadot (DOT) von Platz 8 verdrängen.

Gewinner und Verlierer der Woche

Kaum kann die Krypto-Leitwährung Bitcoin ein neues Allzeithoch produzieren und bis zum ersten wichtigen Kursziel im Bereich 23.870 US-Dollar ansteigen, zeigen sich auch die Top-100 Altcoins mehrheitlich bullish. Mehr als 60 Prozent der Altcoins folgen Bitcoin und steigen im Wert an. Rund 15 Top 100 Altcoins weisen zudem einen Kursanstieg auf Wochensicht um mehr als 20 Prozentpunkte auf. Der Wochengewinner lautet Elrond (EGLD) mit einem Kursaufschlag von 58 Prozent, gefolgt von Dogecoin (DOGE) mit 46 Prozent Kurszuwachs. Auf dem dritten Platz folgt Zilliqa (ZIL) mit 46 Prozent Kursaufschlag. Auch der Neuling The Graph (GRT) kann mit 44 Prozent Kurszuwachs seit Erstlistung am 19. Dezember überzeugen. Damit steigt der GRT von 0 auf Platz 43 in die Top 100 Rangliste auf.

Die Liste der Wochenverlierer wird angeführt von Waves (WAVES), der nach mehreren starken Wochen um 21 Prozent korrigiert. Ebenfalls bearish zeigt sich Filecoin (FIL) mit einem Kursabschlag von 15 Prozent. Der Kurs des größten ICO‘s aus 2017, welches erst im November gelistet wurde, kann nach einem schwungvollen Anfang zuletzt nicht wirklich überzeugen. Auch Loopring (LRC) und Ampleforth (AMPL) konsolidieren weiter und verlieren jeweils rund 20 Prozentpunkte an Wert. Es gilt jedoch genau zu beobachten, wie sich die aktuell laufende Korrektur der letzten Handelsstunden entwickelt. Größere Kurskorrekturen dürfen nicht ausgeschlossen werden.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,83 Euro.



Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY