Gesamtmarktanalyse Bitcoin erreicht neues Jahreshoch – DeFi-Sektor mit zweitem Frühling

Stefan Lübeck

von Stefan Lübeck

Am · Lesezeit: 7 Minuten

Stefan Lübeck

Stefan Lübeck arbeitet als freiberuflicher Analyst für BTC-ECHO. Stefan ist seit über einem Jahrzehnt Trader und Chartanalyst am klassischen Markt und weiterte seine Analysen Mitte 2017 auf den Kryptomarkt aus. Der studierte Soziologe kann somit auf eine langjährige Erfahrung im Bereich der charttechnischen Analyse zurückgreifen, welche er als aktiver Daytrader für sich nutzt.

Zwei Kraftsportler schlagen ein

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC19,370.89 $ 4.51%

Die bullishe Stimmung bei Bitcoin (BTC) überträgt sich zunehmend auch auf den Gesamtmarkt. Die Mehrheit der Altcoins sowie insbesondere der DeFi-Sektor können von dieser positiven Entwicklung profitieren und mehrheitlich im Wert ansteigen.

Neben einer weiterhin starken Kursperformance der Leitwährung Bitcoin profitieren diese Woche erneut viele Altcoins aus dem DeFi-Bereich von wieder ansteigendem Anlegerinteresse. Die in der Vorwoche angesprochene Bodenbildungstendenz am Altcoin-Markt setzt sich somit auch diese Handelswoche fort. Nach einer temporären Entkopplung tendiert der Krypto-Markt zusammen mit dem klassischen Finanzmarkt weiter gen Norden und lässt auf eine anhaltende bullishe Kursentwicklung hoffen. Sollte die Leitwährung Bitcoin in den kommenden Wochen in eine Seitwärtsphase übergehen, dürften die Anleger weiter vermehrt in Altcoins investieren und damit für eine Outperformance gegenüber Bitcoin sorgen.

Beste Kursentwicklung unter den Top-10 Altcoins: Litecoin (LTC)  

Kursanalyse Litecoin (LTC) KW46

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares  LTC/USD auf Binance  

Nachdem der Litecoin-Kurs nach erfolgreichem Retest des Seitwärtskanals Anfang November erneut nach oben abgeprallt ist, hangelt sich der Kurs oberhalb des EMA20 (rot) weiter gen Norden. Aktuell testet der LTC-Kurs das Verlaufshoch aus dem August 2020 bei 68,89 US-Dollar.

Bullishe Variante (Litecoin)

Wird dieser Widerstand per Tagesschlusskurs überwunden, ist ein Folgeanstieg bis an die 71,73 US-Dollar einzuplanen. Dieser Widerstand dürfte jedoch nur kurzfristig kursbegrenzend wirken. Oberhalb dieser Chartmarke ergibt sich Platz für einen Durchmarsch in Richtung der Jahreshochs aus dem Februar 2020. Zeigt sich der Gesamtmarkt in den kommenden Tagen weiter freundlich, ist ein Anstieg bis an die Widerstandszone zwischen 82,29 US-Dollar und 84,97 US-Dollar wahrscheinlich. Können die Bullen auch diese Widerstände dynamisch hinter sich lassen, aktiviert dieses Kursziele bei 89,97 US-Dollar bzw. 91,79 US-Dollar. Hält die Kauflaune der Anleger weiter an, ist perspektivisch auch ein Anstieg bis an das anvisierte maximale Kursziel im Bereich 98.37 US-Dollar vorstellbar. Hier verläuft das übergeordnete 61er Fibonacci-Retracment.

Bearishe Variante (Litecoin)

Dreht der LTC-Kurs hingegen am Hoch bei 68,89 US-Dollar, spätestens aber an der 71,73 US-Dollar-Marke, nachhaltig nach unten ab, ist ein Rückfall an die 63,44 US-Dollar sowie 62,06 US-Dollar einzuplanen. Rutscht der LTC-Kurs auch unter den pinken Supportbereich und der EMA20 (rot) bei 59,67 US-Dollar gibt auch keinen Halt, rückt das Supportcluster bei 52 US-Dollar wieder in den Fokus. Hier verlaufen der EMA100 (gelb), EMA200 (blau) sowie der Supertrend. Zudem verläuft in diesem Bereich die Trendkanaloberkante und das 23er Fibonacci-Retracment, weshalb mit starker Gegenwehr der Bullen zu rechnen ist.

Sollte Litecoin in der Folge auch durch diesen multiplen Support durchbrechen, gewinnen die Bären augenblicklich die Oberhand zurück. Werden in der Folge auch die beiden Aufwärtstrendlinien im Bereich 50 US-Dollar aufgebeben, rücken als Kursziele die 43,11 US-Dollar sowie die Kanalunterkante bei 41,30 US-Dollar in den Fokus. Als maximales Kursziel auf der Unterseite ist weiterhin die 39,20 US-Dollar zu nennen. Hier finden sich Verlaufstiefs aus der ersten Jahreshälfte 2020.

Indikatoren: RSI und MACD-Indikator mit aktiven Kaufsignalen

Der RSI handelt mit einem Wert von 65 weiterhin oberhalb der neutralen Zone und tendiert weiter gen Norden. Der MACD zeigt ein ähnliches Bild und hat ebenfalls ein Long-Signal aktiviert. Das gleiche gilt für die Wochensicht. Auch hier tendieren beide Indikatoren weiter bullish und wirken kursstützend.

Schlechteste Kursentwicklung unter den Top-10 Altcoins: Bitcoin Cash (BCH) 

Kursanalyse Bitcoin Cash (BCH) KW46

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares  BCH/USD auf Bittrex  

Bitcoin Cash kann der Leitwährung Bitcoin weiterhin nicht folgen und handelt weiterhin innerhalb seines seit März ausgebildeten Seitwärtskanals. In der Vorwoche scheiterte der BCH-Kurs erneut an der Oberkante bei 279 US-Dollar und prallte in der Folge deutlich nach unten ab. Im Zuge der Hard Fork am gestrigen Sonntag rutsche Bitcoin Cash zurück unter den multiplen Support aus EMA20 (rot) EMA100 (gelb) und EMA200 (blau). Der Bruch der 251 US-Dollar sorgte für einen Kursrutsch bis an die pinke horizontale Unterstützung bei 238 US-Dollar. Immerhin kann sich der BCH-Kurs am 16. November leicht erholen und notiert aktuell bei 247 US-Dollar.

Bullishe Variante (Bitcoin Cash)

Für die Bullen ist es nun von großer Bedeutung, das Widerstandscluster zwischen 251 US-Dollar und 253 US-Dollar zurückzuerobern. Kann der Kurs von Bitcoin Cash diese Marke erneut nach oben durchstoßen, lautet das erste Kursziel 266 US-Dollar. Wird dieser Widerstand überwunden ist ein Kursanstieg zurück an die Trendkanaloberkante bei 280 US-Dollar einzuplanen. Erst wenn der BCH-Kurs jedoch per Tagesschlusskurs über den multiplen Widerstand aus Supertrend, Trendkanaloberkante und 38er Fibonacci-Retracement ausbrechen kann, ist ein Anstieg an die 304 US-Dollar sowie 326 US-Dollar (50er Fibonacci-Retracement) vorstellbar. Tendiert Bitcoin Cash in der Folge weiter gen Norden, ist auch ein Retest des Hochs aus dem August 2020 bei 336 US-Dollar nicht auszuschließen. Erst wenn diese Chartmarke per Tagesschlusskurs nachhaltig überwunden wird, rückt die grüne Widerstandszone zwischen 362 US-Dollar und 371 US-Dollar (61er Fibonacci-Retracement) in den Fokus. Dieser Widerstandsbereich stellt vorerst das maximale bullishe Kursziel dar.

Bearishe Variante (Bitcoin Cash)

Fällt der BCH-Kurs hingegen per Tagesschlusskurs unter den Support bei 238 US-Dollar, ist ein Kursrückfall bis an die Range-Unterkante bei 219 US-Dollar wahrscheinlich. Hier entscheidet sich ob der Kurs von Bitcoin-Cash abermals eine größere Kurskorrektur initiiert. Rutscht der BCH-Kurs unter diesen Support, ist ein erneuter Test des Tiefs vom 3. September 2020 bei 200 US-Dollar einzuplanen. Geben die Bullen in der Folge auch diese Chartmarke nachhaltig auf, aktivieren sich neue bearishe Kursziele bei 185 US-Dollar sowie maximal 163 US-Dollar. Bevor bearish gestimmte die Anleger neue Short-Positionen eröffnen wollen, ist ein nachhaltige Ausbruch aus dem blauen Seitwärtskanal abzuwarten.

Indikatoren: RSI neutral, MACD mit Verkaufssignal

Der RSI zeigt sich tendenziell weiter richtungslos, droht aber aktuell aus seinem neutralen Bereich zu rutschen und könnte so zeitnah ein Verkaufssignal generieren. Auch der MACD-Indikator zeigt sich weiter schwach und hat seit diesem Wochenende ein neues Short-Signal aktiviert. Auf Wochensicht tendieren beide Indikatoren weiter richtungslos seitwärts. Ein Bruch des blauen Trendkanals dürfte auch hier neue Signale genieren.

Stabilität der Top 10

Nach dem Erreichen eines neuen Jahreshochs bei 16.500 US-Dollar baut Bitcoin am Wochenende seinen überkauften Zustand etwas ab, beendete die Woche dennoch rund sechs Prozent höher. Die Top-10 Altcoins können von dieser Entwicklung nur teilweise profitieren. Rund die Hälfte der Top-10 Altcoins weisen diese Woche ein Kursplus auf. Neben Bitcoin können erneut Litecoin (LTC) und Ripple (XRP) mit knapp neun Prozent Kursanstieg überzeugen und knüpfen an ihre Vorwochenperformance an. Auch die Nummer zwei, Ethereum (ETH) gewinnt knapp drei Prozentpunkte an Wert hinzu.

Mit Blick auf die Wochenverlierer zeigt sich bei den beiden Bitcoin-Forks Bitcoin SV (BSV) und Bitcoin Cash (BCH) abermals eine deutliche Underperformance. Bitcoin Cash stürzt regelrecht ab und verliert knapp 10 Prozentpunkte an Wert. Auch BSV tendiert erneut bearish und notiert auf Wochensicht sechs Prozent niedriger. Mit Blick auf die Top-10 Rangliste, zeigen sich mehrere Veränderungen. BCH tauscht mit Chainlink (LINK) die Plätze und fällt auf Rang fünf zurück. Auch der Binance Coin (BNB) muss seinen sechsten Platz räumen und Polkadot (DOT) passieren lassen.

Gewinner und Verlierer der Woche

Diese Woche zeigen sich die verschiedenen DeFi-Projekte abermals bullish und führen die Liste der Top-100 Altcoins an. Damit scheint das Interesse an Altcoins aus diesem Sektor erneut deutlich anzusteigen. Die Liste der Wochengewinner wird angeführt von Sushi (SUSHI) mit einem Kurssprung um 95 Prozent gefolgt von THORchain (RUNE) mit 63 Prozent sowie Uniswap (UNI), der 33 Prozent Kursgewinn generieren kann. Insgesamt weisen auch diese Woche mehr als 60 Prozent der Top-100 Altcoins ein Kursplus auf. Rund 25 Altcoins können zudem einen zweistelligen Kursanstieg vorweisen.

Die Liste der Wochenverlierer wird angeführt von Ampleforth (AMPL) mit einem Kursabschlag von 23 Prozent. Abermals schwach zeigen sich Crypto.com (CRO) mit 13 Prozent Kursrückgang und Filecoin (FIL) mit neun Prozent Kursverlust. Die Mehrheit der Top-100 Altcoins kann somit weiter an Boden gewinnen und die leichte Erholungstendenz der Vorwoche fortsetzen. Sollte der Bitcoin-Kurs in den kommenden Wochen eine neue Seitwärts-Range ausbilden, dürfte das zuletzt gestiegene Interesse an Altcoin-Investments vorerst weiter bestehen bleiben.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,84 Euro.

Anzeige

Krypto-Arbitrage: Geringes Risiko - Hohe Rendite

Verdienen Sie ein passives Einkommen mit der verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart und dem vollautomatischen Crypto Arbitrage-Handelssystem. Profitieren Sie von einer EU-lizenzierten und regulierten Plattform, die Anlagen mit einer Rendite zwischen 10,8% und 45% pro Jahr bietet.

Mehr erfahren

Anzeige


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Kryptokompass #41 – inkl. gratis Prämie (u.a. Ledger Nano S)

Der passende Krypto-Portfolio für jeden Anleger

Kryptokompass #41 – inkl. gratis Prämie (u.a. Ledger Nano S)

Der passende Krypto-Portfolio für jeden Anleger

Das Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 50 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert: Inkl. gratis Prämie im Abo

Gratis Ledger Nano S, 30€ Amazon Gutschein oder 24 Karat vergoldete Bitcoin Münze

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter