Gesamtmarktanalyse Bitcoin scheitert erneut an 60.000 USD, Altcoins weiter im Bullenmodus
Stefan Lübeck

von Stefan Lübeck

Am · Lesezeit: 8 Minuten

Altcoin

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC38,312.00 $ 12.73%

Die bullishe Rallye bei vielen Top-100-Altcoins scheint nach einer kurzen Verschnaufpause in der Vorwoche weiter ungebrochen. Viele Altcoins wie Polkadot (DOT) können neben der Nummer zwei Ethereum (ETH) mit neuen Allzeithochs aufwarten.

Die Mehrheit der Top-100-Altcoins zeigt sich auch diese Handelswoche bullish. Insbesondere die börseneigene Kryptowährung WazirX (WRX) stellt alles in den Schatten und steigt auf Wochensicht um mehr als 1.000 Prozent gen Norden. Mit der auf online Glücksspiele spezialisierten Kryptowährung Wink (WIN) kann zudem ein weiterer Neuling ein außergewöhnliches starkes Kursplus von rund 490 Prozentpunkten aufweisen. Mit dem Harmony Token (ONE) sowie dem Theta Token (THETA) leiden hingegen zwei Outperformer des Monats März aktuell an Gewinnmitnahmen. Beide Kryptowährungen geben zweistellig in Wert ab, was in Anbetracht der deutlichen Kurssprünge in den Vorwochen jedoch nicht verwundert.


Beste Kursentwicklung unter den Top-10 Altcoins:

Polkadot (DOT)

Kursanalyse Polkadot (DOT) KW13

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares  DOT/USD auf Binance  

Nach einer Konsolidierungsphase im März kann das DeFi-Crosschain Projekt Polkadot (DOT) diese Woche wieder an alte Stärke anknüpfen. Der DOT-Kurs stieg diese Woche auf ein neues Allzeithoch bei 46,80 USD und notiert zum Zeitpunkt dieser Analyse weiterhin oberhalb seines Februarhochs bei aktuell 43,72 USD.

Bullishe Variante (Polkadot)

Stabilisiert sich der Polkadot-Kurs oberhalb der 42,30 USD ist eine anhaltende Kursrallye wahrscheinlich.  Der DOT-Kurs dürfte in den kommenden Handelstagen erneut in Richtung des 127er Fibonacci-Extension bei 46,53 USD ansteigen. Überwindet DOT in der Folge auch das Wochenhoch bei 46,80 USD und bricht auch über das 138er Fibonacci-Extension bei 48,29 USD dynamisch nach oben aus, rückt das 161 Fibonacci-Extension bei 51,97 USD in den Blick. Diese Chartmarke stellt das erste wichtige Kursziel der aktuellen bullishen Kursbewegung dar.

Wird auch dieser Widerstand nachhaltig nach oben gebrochen, ist ein Folgeanstieg bis an die 57,99 USD einzuplanen. Hier verläuft das 200er Fibonacci-Extension der laufenden Kursrallye. Mittelfristig ist auch ein Durchmarsch bis an das 261er Fibonacci-Extension bei 67,71 USD vorstellbar. Reißt das Interesse der Anleger nicht ab, ist für die zweite Jahreshälfte auch ein Anstieg in Richtung 361er Fibonacci-Extension bei 83,45 USD nicht auszuschließen. Als maximales Kursziel für Polkadot in 2021 ist das 461er Fibonacci-Extension bei 99,19 USD zu nennen. Somit besteht ein Kurspotential von mehr als 120 Prozentpunkten.

Bearishe Variante (Polkadot)

Rutscht der DOT-Kurs im Zuge eine Gesamtmarktkorrektur zurück unter den Support bei 42,30 USD und auch die 40,69 USD geben keinen Halt, dürfte sich die Konsolidierung bis in den Bereich zwischen 38,26 und 38,80 USD ausweiten. Hier findet sich eine starke horizontale Unterstützung sowie das 78er Fibonacci-Retracement der laufenden Aufwärtsbewegung. Gibt dieser Unterstützungsbereich keinen Halt, ist ein Rückfall an den EMA20 (rot) bei 37,41 USD einzuplanen. Schaffen es die Bären den DOT-Kurs unter diesen gleitenden Support zu drücken, rücken der Bereich zwischen 36,73 USD und 36,23 USD in den Blick der Anleger. Kurzfristig ist auch ein Retest der roten Abwärtstrendlinie bei 34,81 USD nicht auszuschließen.

Spätestens an dieser Unterstützung ist mit vermehrter Gegenwehr des Bullenlagers zu rechnen. Weitet sich die Korrektur hingegen aus, ist ein Rückfall bis in die orange Unterstützungszone vorstellbar. Hier verläuft zudem der EMA50 (orange). Sollte auch dieser Supportbereich per Tagesschlusskurs aufgegeben werden, ist ein Korrekturausweitung bis das 38er Fibonacci-Retracement bei 32,52 USD einzuplanen. Hier verläuft aktuell auch der Supertrend im Tageschart. Sollte der gesamte Kryptomarkt in den kommenden Wochen deutlicher korrigieren könnte auch Polkadot weiter nachgeben und bis an die blaue Unterstützungszone aus Verlaufstiefs und 23er Fibonacci-Retracement wegbrechen. Der Bereich um 30,21 USD stellt kurzfristig das maximale bearishe Kursziel dar.

Indikatoren (Polkadot): RSI und MACD mit aktiven Kaufsignalen

Der RSI tendiert im Tageschart aktuell zwar leicht südwärts, hat aber weiterhin ein Kaufsignal aktiv. Auch der MACD-Indikator bildete diese Woche ein neues Kaufsignal aus, was die bullishe These eines weiter ansteigenden DOT-Kurses untermauert.

Schlechteste Kursentwicklung unter den Top-10 Altcoins:

Theta Token (THETA)

Kursanalyse Theta-Token (THETA) KW13

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares Theta/USD auf Binance

Der THETA-Kurs schaffte es in den letzten Handelstagen nicht, sein Allzeithoch bei 14,95 USD erneut zu erreichen. Der Theta-Token scheiterte mehrfach am 88er Fibonacci-Retracement bei 13,49 USD und fiel zwischenzeitlich zurück auf ein neues Wochentief bei 11,22 USD. Aktuell notiert THETA knapp oberhalb dieses Unterstützungsniveaus bei 11,62 USD. Damit scheinen die positiven News vorerst eingepreist.

Bullishe Variante (THETA)

Kann der THETA-Kurs sich oberhalb des EMA20 (rot) behaupten und auch das 78er Fibonacci-Retracement bei 12,31 USD zurückerobern, ist ein erneuter Angriff auf das Wochenhoch bei 13,99 USD vorstellbar. Erst wenn die Bullen es jedoch schaffen diese Widerstandsmarke per Tagesschlusskurs zu überwinden, rückt das Allzeithoch bei 14,95 USD wieder in den Blick. Durchbricht THETA auch diesen Widerstand nachhaltig aktiviert sich das nächste Kursziel bei 18,30 USD. Hier verläuft das 127er Fibonacci-Extension des übergeordneten Aufwärtstrends. Schaffen es die Bullen in den kommenden Wochen auch dieses Widerstandslevel zu überwinden, ist ein Durchmarsch bis an das 138er Fibonacci-Extension bei 19,68 USD einzuplanen.


Mittelfristig ist auch das Erreichen des 161er Fibonacci-Extensions bei 22,56 USD vorstellbar. In diesem Bereich ist jedoch mit vermehrten Gewinnmitnahmen zu rechnen. Kann sich der THETA-Kurs in den kommenden Monaten weiter positiv entwickeln ist auch ein Anstieg bis an die 27,26 USD nicht auszuschließen.  Für die zweite Jahreshälfte rückt bei einer Stabilisierung oberhalb der 27,26 USD zunächst die 34,88 USD als Kursziel in den Fokus. Hier findet sich das 261er Fibonacci-Extension der aktuellen Kursbewegung. Das maximale Kursziel für 2021 lautet weiterhin 47,19 USD. An dieser Kursmarke findet sich das 361er Fibonacci-Extension.

Bearishe Variante (THETA)

Kann der THETA-Kurs sein Allzeithoch in den kommenden Wochen nicht erneut angreifen ist ein Rückfall bis an den EMA20 (rot) einzuplanen. Dieser verläuft aktuell knapp oberhalb der grünen Unterstützungszone bei 10,80 USD. Auch ein Kursrücksetzer bis an das Vorwochentief bei 10,24 USD käme in Betracht. Hier verläuft zudem das 61er Fibonacci-Retracement. Sollten die Bären es schaffen den THETA-Kurs dynamisch unter diese Kursmarke zu drücken und die 10,01 USD zu unterbieten ist ein Rücksetzer bis an die 8,18 USD einzuplanen. An dieser Unterstützung verlaufen der Supertrend sowie der EMA50 (orange). Gibt auch dieser starke Support keinen Halt, rückt die Kreuzunterstützung aus 38er Fibonacci-Retracement und horizontaler Widerstandslinie bei 7,34 USD in den Blick der Anleger.

Zudem dürfte auch die rote Aufwärtstrendlinie in diesem Bereich zusätzlich als Unterstützung fungieren. Erst wenn der Bereich um 7,34 USD nachhaltig aufgegeben wird, rückt das Verlaufstief bei 6,34 USD in den Blick der Anleger. An dieser Supportmarke ist eine Richtungsentscheidung zu erwarten. Schaffen es die Bären auch diese Unterstützung dynamisch zu durchbrechen, ist ein Rückfall an die 5,52 USD vorstellbar. Ein deutliches Unterschreiten dieses Supportlevels erhöht die Ausweitung einer Korrektur bis an die 4,74 USD. Erst wenn auch diese Kursmarke nachhaltig unterboten wird, rückt das maximale bearishe Kursziel zwischen 3,96 USD und 3,60 USD in den Blick. Hier verlaufen neben dem Ausbruchslevel aktuell auch der EMA200 (blau) sowie die grüne untere Aufwärtstrendlinie.  

Indikatoren (THETA): MACD mit neuem Verkaufssignal

Der RSI tendiert in den letzten Tagen deutlich gen Süden und droht zeitnah in die neutrale Zone zwischen 45 und 55 abzurutschen. Damit würde der RSI dem MACD-Indikator folgen, welcher bereits ein Verkaufssignal generiert hat. Auf Wochensicht weisen beide Indikatoren zwar weiterhin Kaufsignale auf, tendieren jedoch aktuell gen Süden und bauen damit ihre überkauften Zustände ab.

Stabilität der Top 10

Bei Betrachtung der Top-10 Altcoins zeigt sich ein überwiegend positives Bild. Polkadot (DOT) steigt nach mehreren bearishen Wochen um ansehnliche 32 Prozent gen Norden und schwingt sich zum Wochengewinner auf. Auch Ripple (XRP) mit 27 Prozent Kursaufschlag sowie Ethereum (ETH) mit 21 Prozent Kursanstieg überzeugen. Lediglich zwei Top-10 Altcoins verlieren diese Woche an Wert. Der Neuling unter den Top-10 Altcoins, der Theta Token (THETA), verliert nach einem starken Handelsmonat März rund 10 Prozent an Wert und stellt damit das Schlusslicht unter den zehn größten Kryptowährungen dar. Auch Cardano (ADA) tendiert weiter richtungslos und verliert auf Wochensicht knapp 2 Prozentpunkte. Die Rangliste der Top-10-Altcoins weist zwei Veränderungen auf: Polkadot kann durch seine starke Wochenentwicklung auf Rang vier vorrücken und tauscht mit Cardano die Plätze. Der Neuling THETA verliert hingegen gleich zwei Ranglistenplätze und muss Litecoin (LTC) und Chainlink (LINK) wieder passiert lassen.

Gewinner und Verlierer der Woche

In der abgelaufenen Handelswoche zeigte sich der Gesamtmarkt überwiegend positiv. Rund 60 Prozent der Top-100-Altoins verzeichneten im Wochenvergleich einen Kursanstieg. Wie in den letzten Wochen konnten einige Kryptowährungen besonders stark an Wert hinzugewinnen. Die hauseigene Kryptowährung WazirX (WRX) der gleichnamigen indischen Kryptobörse stieg um atemraubende 1.080 Prozent gen Norden. Die Tendenz, dass Kryptowährungen von Handelsbörsen aktuell sehr stark nachgefragt sind, bestätigt sich eindrucksvoll. Ebenfalls bullish zeigten sich WINk (WIN) mit 490 Prozent Kursanstieg sowie BitTorrent (BTT) mit 240 Prozent Kursplus. Auch Holo (HOT) mit 175 Prozent Kursgewinn sowie Tron (TRX) mit 115 Prozent Kursanstieg können überzeugen.

Insgesamt weisen knapp 50 Prozent der Top-100-Altcoins einen zweistelligen Wertzuwachs auf. Die Liste der Wochenverlierer wird angeführt vom Outperformer der letzten Handelswochen Harmony (ONE) mit 25 Prozent Kursrückgang. Hier nehmen Anleger nach dem kometenhaften Anstieg der letzten Wochen vermehrt Gewinne mit. Ebenfalls schwach zeigen sich ECOMI (OMI) mit 23 Prozent Kursabschlag sowie Decentraland (MANA) mit 16 Prozent Kursverlust. Auch Kusama (KSM) sowie Chiliz (CHZ) weisen einen Kursrückgang von jeweils 14 Prozent auf.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,85 Euro.


Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY