Gesamtmarktanalyse Bitcoin rangiert im Niemandsland, Altcoins zeigen sich weiter bullish
Stefan Lübeck

von Stefan Lübeck

Am · Lesezeit: 8 Minuten

Tumbleweed

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC35,967.00 $ -2.55%

Der Kurs der Krypto-Leitwährung Bitcoin (BTC) kann sich nach einem kurzen Rücksetzer bis an die 34.800 US-Dollar (USD) leichter erholen und auf aktuell 36.600 USD ansteigen. Von dieser Stabilisierung profitiert auch die überwiegende Mehrheit der Top-100 Altcoins.

Der Gesamtmarkt befindet sich aktuell in einer ruhigeren Handelsphase. Wie in der Vorwochenanalyse erwähnt, engagieren sich viele Anleger weiterhin bei den alternativen Kryptowährungen und nutzen die anhaltende Seitwärtsphase von Bitcoin um vermehrt in vielversprechende Altcoins zu investieren. Erneut gewinnen mehr als 20 Top-100 Altcoins teils deutlich hinzu und weisen Kursanstiege jenseits der 20 Prozent auf. Die Anleger sind vorerst in Lauerstellung und warten auf eine Richtungsentscheidung bei Bitcoin.


Beste Kursentwicklung unter den Top-10 Altcoins:

Binance Coin (BNB)

Kursanalyse Binance Coin (BNB) KW22

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares  BNB/USD auf Binance 

Der Binance Coin BNB kann sich in dieser Woche weiter erholen und in den vergangenen Handelstagen zurück in Richtung 400 USD ansteigen. Der BNB-Kurs prallte erst im roten Widerstandsbereich zwischen EMA50 (orange) und EMA20 (rot) gen Süden ab, handelt jedoch nur geringfügig unterhalb dieser gleitenden Widerstandslinien. Schafft es der BNB-Kurs sein Tageshoch bei 407 USD zu durchbrechen, rückt das Vorwochenhoch bei 432 USD erneut in den Blick der Anleger.

Bullishe Variante (BNB)

Der BNB-Kurs handelt am heutigen Montagmorgen den 7. Juni mit 397 USD knapp unterhalb des EMA20 (rot). Kann der BNB-Kurs zeitnah die 407 USD per Tagesschlusskurs zurückerobern, ist zunächst ein Folgeanstieg bis an den EMA50 (orange) bei 432 USD zu erwarten. Wird dieser Bereich ebenfalls überwunden und auch das 50er Fibonacci-Retracement bei 445 USD nach oben durchbrochen, kommt es an der 480 USD, spätestens aber an der 501 USD zu einer Richtungsentscheidung. Hier findet sich das 61er Fibonacci-Retracement welches häufig ein relevantes Rücklaufziel nach einem starken Abverkauf darstellt. Schaffen es die Bullen auch die 501 USD nachhaltig zu überwinden, wird BNB den Supertrend bei 525 USD ins Visier nehmen. Erst wenn der BNB-Kurs auch diese Widerstandsmarke hinter sich lässt, aktiviert sich das nächste Kursziel in Form des 78er Fibonacci-Retracements bei 579 USD.

Durchbricht der BNB-Kurs auch diesen Resist, ist ein Anstieg bis in die orange Widerstandszone im Bereich zwischen 608 USD und 624 USD einzuplanen. Kann in den kommenden Wochen auch dieser Bereich dynamisch überwunden werden, rück das Allzeithoch bei 692 USD wieder in den Blick. Mittelfristig dürfte BNB seine Aufwärtsbewegung wieder aufnehmen und das nächste wichtige Kursziel bei 807 USD anvisieren. Hier findet sich ein Kreuzwiderstand aus 127 Fibonacci-Extension der aktuellen Aufwärtsbewegung. Wird diese Widerstandsmarke in den Monaten erreicht, und auch die 860 USD nachhaltig durchbrochen, ist in der zweiten Jahreshälfte auch ein Anstieg in den übergeordneten Zielbereich zwischen 945 USD und 970 USD vorstellbar. An der 970 USD findet sich das 161er Fibonacci-Extension der aktuellen sowie das 661er Fibonacci-Extension der übergeordneten Handelsbewegung. Perspektivisch könnte der BNB-Kurs bei einem wiedererstarkendem Gesamtmarkt erstmalig die psychologische Marke von 1.000 USD überwinden und das 200er Fibonacci-Extension bei 1.148 USD anlaufen.

Bearishe Variante (BNB)

Kommt es hingegen zu einer erneuten Korrektur am Gesamtmarkt und der BNB-Kurs rutscht per Tagesschlusskurs zurück in Richtung 335 USD und durchbricht diesen ersten relevanten Support, rückt das Vorwochentief bei 291 USD wieder in den Blick. An dieser Chartmarke verläuft aktuell auch der EMA200 (blau). Das Bullenlager wird dementsprechend versuchen diese Unterstützung zu verteidigen. Schaffen es die Bären diesen Support zu unterbieten, und auch die 281 USD geben keinen Halt, ist eine Konsolidierung bis an die 254 USD wahrscheinlich. Hier findet sich der MA200 (grün) gepaart mit Schlusskursen aus den letzten Wochen. Weitet sich die Konsolidierung in der Folge bis an die 224 USD aus, ist auch ein Retest des Verlaufstiefs bei 211 USD vorstellbar.

Wird auch dieser Support aufgegeben, ist die Unterkante des gelben Unterstützungsbereichs bei 197 USD als Ziel einzuplanen. Hier finden sich Verlaufstiefs aus dem Februar 2021. Sollte der Gesamtmarkt deutlicher korrigieren, wäre auch ein Rückfall an das nächste bearishe Kursziel zwischen 200 USD und 186 USD nicht mehr auszuschließen. Spätestens an dieser Supportmarke werden die Bullen alles daran setzen, eine Gegenbewegung zu initiieren um BNB nicht in einen Bärenmarkt eintauchen zu lassen. Sollte Bitcoin tatsächlich zurück unter die 30.000 USD wegbrechen, ist als Kursziel die 165 USD zu nennen. Als maximales bearishes Kursziel ist aktuell die grüne Unterstützungszone zwischen 148 USD und 124 USD vorstellbar. Solange sie der BNB-Kurs aber oberhalb des Verlaufstiefs bei 211 USD halten kann, ist eine derartige Kursschwäche nicht zu erwarten. 

Indikatoren (BNB)

Der RSI wie auch der MACD-Indikator tendieren auf Tagesbasis beide gen Norden. Während der MACD bereits ein Kaufsignal aktiviert hat, rangiert der RSI noch in seiner neutralen Zone zwischen 45 und 55. Im Wochenchart weist der MACD nun ein Verkaufssignal auf. Damit ist die Möglichkeit einer Korrekturausweitung weiterhin nicht ausgeschlossen.

Schlechteste Kursentwicklung unter den Top-10 Altcoins:

Internet Computer (ICP)

Kursanalyse Internet Computer (ICP) KW22

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares ICP/USD auf Binance

Der Neuling unter den Top-10-Altcoins, der Internet Computer ICP tendiert weiterhin schwach. Der ICP-Kurs schafft es in den letzten Handelswochen nicht, das Widerstandscluster aus EMA20 (rot) und EMA50 (orange) im 4-Stunden Chart zu durchbrechen. Erst wenn diese gleitenden Widerstände nachhaltig überwunden werden, hellt sich das Chartbild zugunsten der Bullen auf.


Bullishe Variante (ICP)

Der ICP-Kurs kann sich weiterhin nicht nachhaltig von seinem Verlaufstief bei 91 USD nach oben absetzen. Zwar stabilisierte sich der ICP-Kurs oberhalb der 100 USD, kann den EMA20 (rot) aber nicht dynamisch überwinden. Schaffen es die Bullen den ICP-Kurs in Richtung des orangen Widerstandsbereichs hochzukaufen, rückt perspektivisch das Zwischenhoch bei 136 USD in den Blick. Zeigt sich der Gesamtmarkt in den kommenden Handelstagen von seiner bullishen Seite ist zunächst mit einem Anstieg bis an das 78er Fibonacci-Retracement einzuplanen. Kann der ICP-Kurs in der Folge die 141 USD dynamisch überwinden, rückt der Bereich um 160 USD in den Blick. Wird das 61er Fibonacci-Retracement ebenfalls durchbrochen, aktivieren sich Kursziele bei 174 USD sowie 188 USD.

Insbesondere das 38er Fibonacci-Extension bei 188 USD gilt es für die Bullen nachhaltig zu durchbrechen. Wird auch diese Chartmarke nach oben durchbrochen, ist zunächst ein Durchmarsch bis an die 204 USD vorstellbar. Hier verläuft das 23er Fibonacci-Retracement der aktuellen Trendbewegung. Schaffen es die Bullen auch diese Kursmarke zu überwinden, ist ein Folgeanstieg bis an die 232 USD nicht ausgeschlossen. Sollten die Bullen es schaffen, auch diesen wichtigen Widerstand zu durchbrechen, aktivieren sich übergeordnete Kursziel bei 335 USD. Erst wenn auch der Gesamtmarkt seinen Aufwärtstrend wieder aufnimmt, sind mittelfristig höhere Kursziele vorstellbar. Insbesondere der Bereich zwischen 424 USD und 466 USD ist hier zu nennen.

Bearishe Variante (ICP)

Schafft es der ICP-Kurs nicht, das Widerstandscluster aus EMA20 (rot) und EMA50 (orange) zurückzuerobern, ist ein Rückfall unter die 100 USD wahrscheinlich. Die Korrektur dürfte den ICP-Kurs in der Folge bis an das Verlaufstief bei 91 USD korrigieren lassen. Wird dieses Supportlevel nachhaltig unterboten, rücken Kursziele bei 85 USD sowie 72 USD in den Blick der Anleger. Hier verlaufen das 127er und das 138er Fibonacci-Extension. Eine anhaltende Kursschwäche von Bitcoin könnte auch bei ICP in den kommenden Wochen für nochmal deutlich tiefere Kurse sorgen. Maximal könnte ICP sogar bis an das 161er Fibonacci-Extension bei 45 USD korrigieren. Mit einer derartigen Korrekturausweitung ist jedoch erst bei einem Bitcoin-Kurs von deutlich unter 30.000 USD zu rechnen. Anleger sollten ihr Augenmerk daher auf das Verlaufstief bei 91 USD richten. Wird dieser Support nachhaltig aufgegeben, ist mit weiter fallendem ICP-Kurs zu rechnen.    

Indikatoren (ICP)

Der RSI wie auch der MACD-Indikator verlaufen im 4-Stunden Chart richtungslos seitwärts. Aufgrund der kurzen Charthistorie ist die Aussagekraft seitens der Indikatoren jedoch weiterhin mit Vorsicht zu bewerten.

Stabilität der Top 10

Der Blick auf die Top-10 Altcoins zeigt diese Woche ein freundliches Bild. Die Krypto-Leitwährung Bitcoin (BTC) gewinnt im Wochenvergleich gut zwei Prozentpunkte an Wert hinzu. Von dieser bullishen Tendenz profitiert auch die große Mehrheit der Top-10 Altcoins. Acht der Zehn Top-Coins kann einen Kursanstieg für sich verbuchen. Die Liste der Wochengewinner wird angeführt vom Binance Coin (BNB) mit 24 Prozent Kursaufschlag. Ihm folgen Dogecoin (DOGE) mit 23 Prozent und Polkadot (DOT) mit 22 Prozent Kursplus. Auch die Nummer zwei der größten Kryptowährung Ethereum (ETH) überzeugt mit einem Anstieg von knapp 18 Prozentpunkten.

Die Liste der Underperformer wird wie in der Vorwoche vom Neueinsteiger unter den Top-10 Altcoins, dem Internetcomputer (ICP), mit einem Kursabschlag von 5 Prozentpunkten angeführt. Auch Bitcoin Cash (BCH) verliert mit einem Prozent Kursrückgang leicht an Wert. Mit Blick auf die Rangliste der zehn größten Kryptowährungen zeigen sich zwei Ranglistenveränderungen. BNB zieht wieder an Cardano (ADA) vorbei und springt auf Platz drei. Zudem profitiert das DeFi-Projekt Uniswap (UNI) von der anhaltenden Underperformance von ICP und steigt auf Rang acht.

Gewinner und Verlierer der Woche

Die Mehrheit der Top-100 Altcoins nutzen auch diese Woche die anhaltende Seitwärtsphase der Krypto-Leitwährung Bitcoin und können mehrheitlich Kursgewinne verzeichnen. Auch diese Handelswoche verzeichnen mehr als 75 Prozent der Top-100 Altcoins einen Kursaufschlag. Wie in der Vorwoche weisen 25 Prozent der größten alternativen Kryptowährungen einen Wertzuwachs von mehr als 20 Prozentpunkten. Der Wochengewinner Theta Fuel (TFUEL) gewinnt 54 Prozent hinzu. Ihm folgen Solana (SOL) mit 52 Prozent, der Curve DAO Token (CRV) mit 49 Prozent Kursplus sowie Theta Network (THETA) mit 45 Prozent Kursgewinn. Auch Kusama (KSM) und der Filecoin (FIL) zeigen sich bullish und steigen jeweils mehr als 34 Prozent im Wert an. Die Liste der Underperformer wird angeführt von zwei Outperformern der Vorwochen. Bei Polygon (MATIC) und Helium (HNT) mit 10 Prozent Kursrückgang nehmen Anleger diese Woche Gewinne mit.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,83 Euro.


Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY