Bitcoin-Prognose für April Zwischen 62.000 und 90.000 US-Dollar ist alles möglich

Der Bitcoin-Kurs steht kurz vor einem neuen Rekordhoch. Experten schätzen, dass es im Halving-Monat April noch knallen könnte.

Moritz Draht
Teilen

Beitragsbild: Shutterstock

| Bitcoin zieht wenige Tage vor dem Halving wieder an

In diesem Artikel erfährst du:

  • Warum es im April zu hohen Kursschwankungen kommen könnte
  • Wie Experten das Halving bewerten
  • Wie sich Bitcoin historisch geschlagen hat

„Sell in May and go away“ lautet eine der bekanntesten Börsenweisheiten. Sie bezieht sich auf den Umstand, dass die Märkte im Sommer ruhig und erst im Herbst wieder volatiler werden. Zuvor stehen für Bitcoin jedoch noch entscheidende Wochen an: “Der April ist ein wichtiger Monat, der den Trend der nächsten Monate bestimmt”, meint Ryan Lee, Chefanalyst bei Bitget Research, gegenüber BTC-ECHO. Insbesondere das näher rückende Halving, das nach aktuellem Stand auf den 19. April fällt, treibt Hoffnungen auf Kursanstiege an. Die Preisspanne, in der sich Bitcoin in diesem Monate befinde, falle entsprechend groß aus: rund 30.000 US-Dollar, schätzt Lee. Mit viel Luft nach oben – aber auch einigem Abwärtspotenzial.

ETF-Hype und Halving-Euphorie

Weiterlesen mit BTC-ECHO Plus+
1. Monat 1 €
Für Neukunden
  • Unbegrenzter Zugriff auf Plus+ Inhalte
  • Exklusive Artikel und Analysen
  • Geräteübergreifend (Web & App)
  • Viel weniger Werbung

Bereits Plus+ Mitglied? Anmelden

Bitcoin Halving 2024
Zum vierten Mal seit seiner Entstehung durchläuft Bitcoin das Halving. Was bedeutet das für Bitcoin? Wann ist es so weit? Und wie könnte sich der Kurs entwickeln?
Hier bekommst du alle Infos.