Was wäre wenn...? Dollar Cost Average: Bitcoin-Millionär durch Nichtrauchen
Elias H.

von Elias H.

Am · Lesezeit: 6 Minuten

Bitcoin Münze und Nichtraucher Schild

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC59,821.00 $ -2.99%

Wer regelmäßig kleine Beträge in Bitcoin anstatt Zigaretten investiert, kann einen ordentlichen Betrag an Satoshis anhäufen. Aber reicht es auch zum Millionär?

Zu aller erst: Nein, dieser Artikel sollte keine Moralpredigt an Raucher sein. Keine Sorge werte Raucher. Der Zigarettenkonsum ist nur ein guter Aufhänger für ein Gut, das einige Menschen in regelmäßigen Abständen konsumieren und sich aus diesem Grund exzellent für die in diesem Artikel angeführten Rechnungen eignet. So dürfen sich auch Nichtraucher angesprochen fühlen. Der einfachste Weg, um kontinuierlich in Bitcoin zu investieren, ist ein automatischer Bitcoin Sparplan. So kann man täglich, wöchentlich oder monatlich in Bitcoin investieren und profitiert zugleich vom Cost Average Effect.


Aufbau und Annahmen des Rechenmodells

Für die im Artikel angeführten Rechnungen gehen wir vereinfachend von folgenden Annahmen aus:

  • Ein Raucher raucht 10 Zigaretten je Tag, was einer halben Schachtel entspricht. Insgesamt werden so in einer Woche 3 ½ Schachteln geraucht. Bei einem Preis von 7 US-Dollar je Schachtel wären das 24,5 US-Dollar je Woche, einfachheitshalber aufgerundet auf 25 US-Dollar. Was wiederum glatt 100 US-Dollar im Monat entspricht. 
  • Wir haben uns dazu entschieden, die Rechnungen in US-Dollar darzustellen, weil das bei Bitcoin derzeit noch der Normalzustand ist. Aber Euro und US-Dollar sind in dem Fall oft austauschbar.  

Das Prinzip: Zu Beginn jeden Monats werden 100 US-Dollar in Bitcoin investiert. 

Für das Jahr 2010 werden also beispielsweise am 1. Januar 100 US-Dollar in Bitcoin investiert, am 1. Februar weitere 100 US-Dollar, am 1. März ebenfalls 100 US-Dollar und so weiter,  bis zum 1. Dezember. Der Übersicht wegen werden nur die BTC-Käufe und Bestände eines gesamten Jahres dargestellt. 

Bleibt noch die Frage, wann die Rechnungen starten. Hierfür legen wir vier Anfangsjahre fest – 2010, 2013, 2016 und 2019.

Anfangsjahr 2010: Multimillionär

  • Aus den monatlich investierten 100 US-Dollar wären heute 451 Millionen US-Dollar geworden. 

Im Jahr 2010 war Bitcoin gerade noch in den Kinderschuhen. Angenommen, ein Raucher hat in diesem Jahr von Bitcoin erfahren. Statt 100 US-Dollar pro Monat fürs Rauchen auszugeben, fasst er den mutigen Vorsatz, diese Summe zu Beginn eines jeden Monates, in Bitcoin zu stecken.

Alleine im Jahr 2010 werden insgesamt 8.157 Bitcoin erworben. Diese waren am 1. Dezember, bei einem BTC-Kurs von 0,23 US-Dollar, gerade einmal mal 1.876 US-Dollar wert

Angenommen, das System wird beibehalten. Am Ersten des Monats werden 100 US-Dollar in das digitale Gold investiert und dann einfach liegen gelassen. In 11 Jahren, bis zum 1. September 2021, wären insgesamt 9.235 Bitcoin erworben worden. Am ersten September waren diese dabei über 451 Millionen US-Dollar wert. Im Vergleich dazu hätte man nur 14.100 US-Dollar durch das Sparen erhalten.

Nimmt man das “Stock-to-Flow-Modell” zur Hand, das für das Jahr 2025 einen Bitcoin-Kurs von 1.000.000 US-Dollar prognostiziert, dann hätten sich aus dem “Rauch-Verzicht” und dem kontinuierlichen Investieren, ganze 9,235 Milliarden US-Dollar entwickeln können.

Bitcoin-Anfangsjahr 2013: Millionär

  • Hättest du im Jahr 2013 zu rauchen aufgehört und dafür die 100 US-Dollar monatlich in Bitcoin gesteckt, wären daraus am 1. September 2021 1,599 Millionen US-Dollar geworden. 
BTC-Kurs im Jahr 2013 (Quelle: In2013dollars.com)

2013 war ein wildes Jahr für Bitcoin. Den Großteil des Jahres lag der Bitcoin-Kurs unter 200 US-Dollar. Gegen Ende November setzte Bitcoin dann plötzlich zu einem großen Sprung an und marschierte erstmals gen 1.000 US-Dollar Marke. Alleine im Jahr 2013 wären 22,29 Bitcoin akkumuliert wurden. Diese waren damals, bei einem BTC-Kurs von 945 US-Dollar, 21.111 US-Dollar wert. 

Acht Bitcoin-Jahre später, im September 2021, wären mithilfe der monatlich investierten 100 US-Dollar, 32,7 BTC akkumuliert worden. Diese hatten am 1. September 2021 einen Wert von 1,599 Millionen US-Dollar. Im Vergleich: Durch das Einzahlen aufs Bankkonto wären daraus 10.800 US-Dollar geworden.


Bitcoin-Anfangsjahr 2016: Wohlhabend

  • Hättest du im Jahr 2016 zu rauchen aufgehört und dafür die 100 US-Dollar monatlich in Bitcoin gesteckt, wären daraus am 1. September 2021 167.925 US-Dollar geworden. 
Bitcoin-Kurs im Jahr 2016 (Quelle: CoinMarketCap)

Angenommen man hätte sich Silvester 2015 den Vorsatz gesetzt, mit dem Rauchen aufzuhören und die gesparte monatliche Summe von 100 US-Dollar in Bitcoin zu stecken. Dann wären mit diesen 100 US-Dollar bis zum 1. September ganze 3,4382 BTC akkumuliert wurden. Was am 1. September 167.925 US-Dollar entsprach. Im Vergleich dazu hätte man nur 7.200 US-Dollar angesammelt, wenn man die 100 US-Dollar lediglich aufs Bankkonto eingezahlt hätte. 

Setzt man für 2025 einen, vom S2F-Modell prognostizierten, BTC-Kurs von 1 Million US-Dollar an, dann könnten die erworbenen Bitcoin 3,438 Millionen US-Dollar wert sein. 

Bitcoin-Anfangsjahr 2019: Gutes Polster

  • Hättest du im Jahr 2019 zu rauchen aufgehört und dafür die 100 US-Dollar monatlich in Bitcoin gesteckt, wären daraus am 1. September 2021 16.883 US-Dollar geworden – ein nettes Polster.

Zugegeben, 2010 und 2013 hatten die meisten Menschen noch nie von Bitcoin, Blockchain und Co. gehört. Für einen Einstieg realistischer sind also vor allem die späteren Jahre.

Was wäre also passiert, wenn man erst vor zwei Jahren mit diesen regelmäßigen Zahlungen begonnen hätte? Aus den monatlichen 100 US-Dollar wären bis zum ersten September 2021 0,3457 Bitcoin geworden – was 16.883 US-Dollar entspricht. Eine ansehnliche Summe für 2 Jahre. Durch reines Sparen wären daraus 3.600 US-Dollar geworden.

Bitcoin-Anfangsjahr 2021: ?

Angenommen man entschließt sich am 29. September dazu, 100 US-Dollar im Monat in Bitcoin zu investieren und richtet sich dazu zum Beispiel einen BTC-Sparplan ein. 

Dann würde man in drei Jahren 3.600 US-Dollar sparen (12 Monate*3*100 US-Dollar). Steckt man diese 3.600 US-Dollar am 29. September 2021 komplett in Bitcoin, dann erhält man 0,085 BTC. 

Für die Zukunft liegen natürlich keine Daten vor. Deshalb wird zur Prognose, des Bitcoin-Kurses, wieder das Stock-to-Flow Model herangezogen. 

Diese 0,085 Bitcoin könnten in vier Jahren, 2025, 85.000 US-Dollar wert sein. Bei einem, durch das S2F-Modell prognostizierten Kurs von einer Million US-Dollar.

Kleines Fazit zum Zigaretten-Bitcoin-Tausch

Und weiter? Man braucht nicht immer große Investitionen zu tätigen, um reich zu werden. Regelmäßiges Investieren lohnt sich und ist oftmals weniger mit Emotionen behaftet, welche wiederum die Chance auf Investitions-Fehler erhöhen. Auch wurde nur Bitcoin in diesem Rechenexperiment betrachtet. Es wäre spannend zu sehen, wie das obige Experiment mit Altcoins ausgegangen wäre – zum Beispiel monatlich 100 US-Dollar in Ethereum oder in einen Mix der 10 größten Coins investiert.

Das Rauchen wurde nur beispielhaft für diesen Artikel herangezogen – nahezu jeder gibt im Monat 100 US-Dollar für etwas aus, auf das er eigentlich verzichten könnte. Investiert man diese Summen stattdessen, zum Beispiel in Bitcoin, kann sich das ein paar Jahre später als eine lukrative und gesunde Entscheidung herausstellen. 



Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügbar

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Gratis Prämie im Jahresabo

24 Karat vergoldete Bitcoin Münze

BTC-ACADEMY