Bitcoin aktuell Ist Bitcoin verloren im Seitwärtstrend?

Bitcoins Volatilität ist auf einem historischen Tiefstand. Doch die Langzeitinvestoren bereiten sich mit Blick aufs Halving auf den nächsten Ausbruch vor.

David Scheider
Teilen
Bitcoin

Beitragsbild: Shutterstock

| Seit einer gefühlten Ewigkeit kommt der Bitcoin-Kurs nicht so recht vom Fleck. Was steckt dahinter? Und: was hilft dagegen?

Wer dieser Tage einen Blick auf den Bitcoin-Kurs wirft, der könnte meinen, die Kryptowährung sei klinisch tot. Denn seit die Kryptowährung Nummer 1 am 21. Juni dieses Jahres über die psychologisch wichtige Marke von 30.000 US-Dollar (USD) gesprungen ist, bewegt sich BTC im Krebsgang – und zwar knapp unter dieser Marke.

Die Volatilität fühlt sich derweil nicht nur gering an, sie ist es auch. Was steckt hinter dem Bitcoin-Seitwärtstrend – und was kann den Kurs der originären Kryptowährung aus dem Krebsgang befreien?

Weiterlesen mit BTC-ECHO Plus+
1. Monat 1 €
Für Neukunden
  • Unbegrenzter Zugriff auf Plus+ Inhalte
  • Exklusive Artikel und Analysen
  • Geräteübergreifend (Web & App)
  • Viel weniger Werbung

Bereits Plus+ Mitglied? Anmelden

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana & Co. In unserem Vergleichsportal findest du den für dich passenden Anbieter.
Zum Anbietervergleich