Money for the Grip Binance Smart Chain: Milliardenschwerer Wachstums-Fonds aufgesetzt
Marlene Müller

von Marlene Müller

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Geldbündel auf denen ein mobiles Endgerät liegt, dass auf der Seite von Binance ist

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC61,120.00 $ -3.40%

Binance möchte mittels eines Milliardenfundings vier unterschiedlich stark gewichtete Schwerpunkte finanziell fördern und ausbauen.

Die weltgrößte Krypto-Handelsplattform Binance gab am heutigen Dienstag, dem 12. Oktober, bekannt, einen milliardenschweren Fonds aufsetzen zu wollen, um das Wachstum im Blockchain-Ökosystem der eigenen Binance Smart Chain (BSC) anzuheizen. Mit dem neunstelligen Betrag soll die Skalierbarkeit und Leistungsfähigkeit von Blockchain-Anwendungen verbessert werden. Grundlegend plant das Unternehmen so Wachstum und Innovation in der Krypto-Branche zu fördern und damit das Heranwachsen einer breiten Community mit Talentpool zu beschleunigen. Dafür kreiert die Binance Smart Chain einen Schlachtplan mit vier unterschiedlich stark gewichteten Schwerpunkten: Talente, Prämien, Entwicklung und Förderung.


100 Millionen für Talente, 100 für Projekte und 300 für die besten Ideen

Die ersten 100 Millionen US-Dollar steckt BSC in die Talententwicklung. Dadurch sollen Investoren und Studierende mittels spezieller Programme ausgebildet werden. Außerdem möchte das Unternehmen Bootcamps ermöglichen und die Entwicklung Blockchain-relevanter Gebiete (wie beispielsweise der Kryptografie) weiter fördern.

Weitere 100 Millionen US-Dollar werden als Liquiditäts-Prämien-Programm aufgesetzt. Ziel dessen ist die Teilnahme von traditionellen Finanzmärkten am Krypto-Sektor zu fördern. Mit dem Programm sollen zum einen spezifische Protokolle wie beispielsweise Advanced DeFi finanziell unterstützt werden. Zum Anderen möchte Binance mittels der BSC so eine Hilfestellung für Handelnde und Institutionen ermöglichen.


Zugleich investiert Binance mittels der Binance Smart Chain 300 Millionen US-Dollar in das sogenannte “Builder”-Programm. Von diesen fließen 100 Millionen US-Dollar in die Durchführung von Hackathons und 200 Millionen US-Dollar in das Most Valuable Builder Programm (MVB). Im MVB bewerben sich Unternehmen rundenweise auf eine ansteigende Finanzierung für die entwickelten Projekte auf der Binance Smart Chain. Ziel des MVBs ist die Weiterentwicklung von dezentralen Apps (dApps) mittels des Ausbaus der Infrastruktur, dem Angebot technischer Unterstützung und speziellen Mentoring-Programmen.

BSC investiert in das gesamte Ökosystem

Darüber hinaus werden 500 Millionen US-Dollar für ein Investment-Programm bereitgestellt. Das Spannende hieran ist, dass Binance in der Pressemitteilung angibt, dieses Geld nicht nur für Zwecke auf der eigenen Blockchain BSC zur Verfügung stellen zu wollen. Stattdessen soll die halbe Milliarde US-Dollar das gesamte Blockchain-Ökosystem bei der Technologieförderung und Verwendungsintensivierung unterstützen. Hauptfokus liegt dabei darauf, den Nutzen von dezentralisiertem Computing, Gaming, Virtual Reality, künstlicher Intelligenz und finanzieller Dienstleistungen zu steigern. Damit möchte Binance via der BSC reale Use-Cases ermöglichen und die Brücke zwischen der Krypto-Blockchain und den derzeitigen technisch-finanziellen Sektoren bauen.


Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügbar

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Gratis Prämie im Jahresabo

24 Karat vergoldete Bitcoin Münze

BTC-ACADEMY