New Patent on the Block: Dokumentenrevision auf der Blockchain

Quelle: shutterstock

New Patent on the Block: Dokumentenrevision auf der Blockchain

Die US-Firma Xerox reicht ein Patent ein, mit dem Nutzer Dokumente auf einer Blockchain ablegen, und sie so gegen Manipulationen absichern können. Unterdessen dauert der Wettlauf um die Sicherung von Patenten im Blockchain-Sektor an.

Es liest sich wie eine Prototyp-Beschreibung der Blockchain-Technologie:

„Eine Node im Netzwerk kann eine von anderen Nodes vorgenommene Änderung des Dokuments überprüfen und einen neuen Block zur Chain hinzufügen, indem sie One-Way-Hashes verwendet, wodurch die Chain gegen Manipulationen geschützt ist“,

heißt es in dem Patentantrag.

Ungeachtet dessen akzeptierte das US-Patentamt (US Patent and Trademark Office) am 13. November das Patent für ein „Secure revisioning auditing system for electronic document files“ – und das nach über einem Jahr. Denn wie BTC-ECHO bereits berichte, liegt der Antrag seit August 2017 vor.

Das Technologieunternehmen beschreibt darin ein blockchainbasiertes Verfahren für das Tracking von Veränderungen an Dokumenten. Dies soll vor allem dafür sorgen, dass inhaltliche Änderungen der abgelegten Daten klar als solche erkennbar sind und folglich die Manipulationssicherheit erhöhen:

„Wenn ein ungültiger Block erkannt wird, kann das System eine Audit-Warnung an das Netzwerk senden. Das Audit-Protokoll ist manipulationsresistent und kann daher verlässliche Beweise bei der Einhaltung von Audits, Untersuchungen und der Führung von Geschäfts- oder Gerichtsakten liefern.“

Use Case Audits

Als Use Case des Systems geben die Autoren sogenannte Dokumenten-Audits an. Denn wie in dem Antrag beschrieben, durchlaufen Dokumente auf dem Weg bis zu ihrer finalen Version unzählige Versionen. Um diese nachzuvollziehen und nachträgliche Änderungen an älteren Versionen auszuschließen, will Xerox auf die Blockchain-Technologie zurückgreifen:

„[…] bei einigen elektronischen Dokumenten mit hohem Sicherheitsanspruch, wie elektronischen Krankenakten, Bankunterlagen oder der Dokumentation einer strafrechtlichen Ermittlung, ist es wichtig, nicht nur über die neueste Version zu verfügen. [Man muss] auch in der Lage zu sein, die vorgenommenen Änderungen zu überprüfen um festzustellen, wer sie vorgenommen hat.“

Spitzenreiter IBM

Indes ist ein regelrechter Wettlauf um Blockchain-Patente entbrannt. Wie BTC-ECHO berichte, hat das Tech-Unternehmen IBM aus den USA mit 90 Patenten die Nase vorn.

Wer sich mit der Idee des blockchainbasierten Dokumenten-Audits näher auseinandersetzen möchte, gelangt hier zum Patentantrag.

BTC-ECHO

Du bist ein Blockchain- oder Krypto-Investor? Der digitale Kryptokompass ist der erste Börsenbrief für digitale Währungen und liefert dir monatlich exklusive Einschätzungen und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Blockchain- & Krypto-Märkten. Jetzt kostenlos testen

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Alibaba: Chinas führende Handelsplattform setzt verstärkt auf Blockchain
Alibaba: Chinas führende Handelsplattform setzt verstärkt auf Blockchain
Blockchain

Der chinesische E-Commerce-Riese Alibaba hat ein neues Blockchain-System zum Schutz von geistigen Eigentumsrechten angekündigt.

„Blockchain allein löst keine Sicherheitsprobleme“ – BSI stellt nüchterne Diagnose
„Blockchain allein löst keine Sicherheitsprobleme“ – BSI stellt nüchterne Diagnose
Blockchain

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) wagt sich in seinem neusten Bericht an eine grundlegende Bestandsaufnahme der Entwicklung von Blockchain-Technologien.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Tone Vays im Interview: „Ich schließe einen Bitcoin-Kurs unter 3.000 US-Dollar nicht aus“
    Tone Vays im Interview: „Ich schließe einen Bitcoin-Kurs unter 3.000 US-Dollar nicht aus“
    Interview

    BTC-ECHO hat mit Tone Vays über Trading, Bitcoin und das Krypto-Ökosystem sprechen.

    5 dezentrale Exchanges, die Hodler kennen sollten
    5 dezentrale Exchanges, die Hodler kennen sollten
    Kolumne

    Dezentrale Exchanges gelten als die Zukunft des Krypto-Handels. Und das nicht ohne Grund: Schließlich denken DEX den Grundgedanken von Kryptowährungen, nämlich dessen Peer-to-Peer-Charakter zu Ende. 

    Tone Vays im Interview: „Banken haben nur die Macht, die die Gesellschaft ihnen zugesteht“
    Tone Vays im Interview: „Banken haben nur die Macht, die die Gesellschaft ihnen zugesteht“
    Interview

    Im Juni wird Tone Vays auf der Unchain Convention einen Vortrag halten.

    Alibaba: Chinas führende Handelsplattform setzt verstärkt auf Blockchain
    Alibaba: Chinas führende Handelsplattform setzt verstärkt auf Blockchain
    Blockchain

    Der chinesische E-Commerce-Riese Alibaba hat ein neues Blockchain-System zum Schutz von geistigen Eigentumsrechten angekündigt.

    Angesagt

    Russische Zentralbank denkt über goldgedeckte Kryptowährung nach
    Politik

    Die Chefin der russischen Zentralbank äußerte sich zum Thema Kryptowährungen.

    US-Behörde gibt Grayscale Ethereum Trust für Privatanleger frei
    Ethereum

    Die Financial Industry Regulatory Authority (FINRA) gibt den Grayscale Ethereum Trust für Kleinanleger frei.

    BBC: Facebook-Kryptowährung „GlobalCoin“ soll 2020 kommen
    Altcoins

    Berichten der Rundfunkanstalt BBC zufolge plant Facebook den Start seiner eigenen Kryptowährung bereits für das kommende Jahr.

    AT&T-Kunden können Rechnungen ab sofort mit Bitcoin bezahlen
    Bitcoin

    Kunden des Telekommunikationsanbieters AT&T können ihre Rechnungen ab sofort mit Bitcoin bezahlen.

    ×

    Warte mal kurz...

    Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:
    Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird.

    Warte mal kurz ... !

    Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: