Blockchain-Adaption NASDAQ veröffentlicht DLT-Plattform

Dana Hajek

von Dana Hajek

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Dana Hajek

Dana absolviert ihr Masterstudium in Journalismus, Medien und Globalisierung an der City University in London. Sie ist überzeugt, dass Blockchains ein gewaltiges Nutzungs- und Transformationspotenzial aufweisen und in nur wenigen Jahren die Welt auf den Kopf stellen werden.

Teilen
Nasdaq Anzeige Stadt

Quelle: Shutterstock

Jetzt anhören
BTC10,879.00 $ 1.10%

Letzte Woche kündigte der Börsengigant Nasdaq Inc. die Einführung seiner Marketplace Services“-Plattform an. Auf Basis der Distributed-Ledger-Technologie Corda soll die den „Handelsplatz der nächsten Generation”.

Wie es aus einer Pressemitteilung vom 24. Juni hervorgeht, lancierte die größte elektronische Börse der USA eine Plattform, die den „Lebenszyklus“ digitaler Assets besser abbilden soll. Die Marketplace Services-Plattform soll den Handel mit digitalen Vermögenswerten erleichtern und den Austausch über Services und Informationen verschiedener Markt-Ökosysteme ermöglichen. Darüber hinaus soll mit der DLT-Plattform auch die Entwicklung tokenisierter Märkte voran getrieben werden.

Wie BTC-ECHO bereits am 30. April berichtete, hatte sich die Nasdaq jüngst schon mit dem Software-Unternehmen R3 zusammengeschlossen, um eine Plattform für Digital Asset Marketplaces auf der Corda–Blockchain zu entwickeln. Zudem folgten weitere Kooperationen mit dem Finanztechnologieunternehmen Digital Asset Holding und dem Blockchain-Technologieunternehmen Symbiont.

Nasdaq genießt hohe Präsenz in der Blockchain-Welt

Derweil ist die Blockchain-Technologie der Nasdaq längst vertraut. Schon 2018 entstand im Rahmen einer Kooperation mit Microsoft eine gemeinsame Ledger. Damals implementierte die Online-Börse die Azure-Blockchain aus dem Hause Microsoft in ihrem Nasdaq Financial Framework (NFF). Das Ziel war Bereitstellungsmanagement und die verbesserte Zahlungs- und Abrechnungsdurchführung von Transaktionen zu optimieren.


Darüber hinaus veröffentlichte die Nasdaq am Anfang diesen Jahres ein Patent, das auf der Distributed-Ledger-Technologie basiert. Das System soll damit zeitsensitive Daten über die Blockchain-Technologie absichern. Mit diesem Patent möchte Nasdaq Inc. sicherstellen, dass zeitlich sensible Daten weiterhin an die Medien kommuniziert werden können, ohne dass die Sicherheit und Korrektheit der Daten gefährdet werden.

Blockchain mal einfach gemacht

Mit der Marketplace Service-Plattform legt die Börse ein besonderes Augenmerk auf die einfache Benutzung der DLT und rückt damit die technischen Aspekte in den Hintergrund. Somit bekommen Finanzexperten aus verschiedenen Branchen die Möglichkeit Finanzinstrumente auf einer Ledger zu entwickeln – und das ohne vorher ein Ingenieursstudium abgeschlossen zu haben.

Dabei erinnert dieser Übergang von einem hochtechnischen Service zu einem Dienst, den Verbraucher gerne nutzen, an die Entwicklung des Internets: Vom nerdigen Progammierer aus dem Keller nähert sich die Blockchain zunehmend der tagtäglichen Benutzung durch den Otto-Normal-Verbraucher an. Ein gutes Zeichen für eine Technologie, die reif geworden ist – könnte man vermuten.

Magnus Hagling, , SVP und Leiter des Produktmanagements, Markttechnologie bei Nasdaq ist sich jedenfalls sicher:

Mit der Weiterentwicklung der Branche und der Transition der Märkte in die nächste Phase der Digitalisierung, steigt die Nachfrage nach einem nahtlosen Zugang zu Standardinfrastrukturkomponenten und -funktionen. Mit der Schaffung der Marketplace Services-Plattform stellen wir Handelsplätzen Cloud-basierte, direkt benutzbare Infrastrukturkomponenten und eine Plattform zum Plug-and-Play zur Verfügung, mit der Sie ihr Geschäft aufbauen, anpassen und erweitern können. Wir sehen darin das potenzielle De-facto-Betriebsmodell für Handelsplätze weltweit

Nasdaqs bringt massiven Kundenstamm auf die Kette

Die Nasdaq selbst hat heute eine enorme Präsenz in der Welt der Finanzinfrastruktur. So hat der Börsengigant über 120 Kunden im Finanzdienstleistungsbereich weltweit. Zudem läuft die Marketplace Service-Plattform über Microsoft Azure, die Cloud-Computing-Plattform des größten Softwareherstellers der Welt, das die meisten Unternehmen des Aktienindex S&P500 nutzen und in 140 Ländern verfügbar ist.

Letztlich markiert die Verkündung der DLT-Plattform der Nasdaq einen wichtigen Schritt auf dem Weg zur Blockchain-Adaption. Bisher galt diese als interessante, gleichwohl unausgereifte, technische Innovation. Einige Experten prognostizierten Jahre bis zu einer vollständigen Akzeptanz. Damit scheinen sie – jedenfalls im Lichte von Ereignissen wie dem Nasdaq-Vorstoß – möglicherweise auf dem Holzweg zu marschieren.


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany